Stand: 16.05.2018 14:48 Uhr

Werder Bremen verpflichtet Japaner Osako

Bild vergrößern
Yuya Osako spielt künftig nicht mehr im Kölner, sondern dem Bremer Trikot.

Werder Bremen bastelt weiter mit Hochdruck am Kader für die neue Saison in der Fußball-Bundesliga. Einen Tag nach der Bekanntgabe des Transfers von Kevin Möhwald (1. FC Nürnberg) an den Osterdeich, teilten die Hanseaten die Verpflichtung von Yuya Osako mit. Der japanische Nationalspieler wechselt vom vormaligen Ligarivalen 1. FC Köln zu den Norddeutschen.

"Wir freuen uns, dass wir mit Yuya Osako einen wichtigen Baustein in unserem Kader dazugewinnen konnten und uns in der Offensive um einen technisch starken und flexiblen Spieler verstärken können. Zudem verfügt Yuya bereits über große Erfahrung in der Bundesliga", erklärte Werder-Sportchef Frank Baumann. Über die Ablösemodalitäten machten die Bremer keine Angaben. Sie soll Medienberichten zufolge bei sechs Millionen Euro liegen. Osakos Kontrakt bei den "Geißböcken" war noch bis 2020 datiert.

Die zehn teuersten Werder-Transfers

Erster Werder-Japaner seit Okudera

"Ich habe Werder in den letzten Jahren als Verein mit großartigen Fans und viel Tradition wahrgenommen. Ich freue mich auf die Aufgabe und möchte dazu beitragen, den eingeschlagenen Weg der letzten Monate fortzusetzen", sagte der 27-Jährige. Er ist der erste Japaner beim viermaligen deutschen Meister seit Yasuhiko Okudera, der von 1981 bis 1986 bei den Bremern kickte. Auch Nordrivale Hannover 96 war an einer Verpflichtung Osakos interessiert. Den Zuschlag erhielt sehr zur Freude von Coach Florian Kohfeldt Werder: "Yuya ist eine große Verstärkung für uns. Er ist sehr kreativ und bewegt sich gut in den Zwischenräumen. Darüber hinaus kann er den entscheidenden Pass spielen, ist aber auch selbst sehr torgefährlich."

Guwara wechselt in die Niederlande

Keine Zukunft an der Weser hat derweil Leon Guwara. Der bislang an den Zweitliga-Absteiger 1. FC Kaiserslautern ausgeliehene Linksverteidiger wechselt zum niederländischen Erstligisten FC Utrecht. Ein dauerhafter Wechsel des 21-Jährigen sei "für alle Beteiligten die beste Lösung", erklärte Baumann. Guwara ist nach Zlatko Junuzovic (RB Salzburg) und dem zuvor ebenfalls bereits ausgeliehenen László Kleinheisler (FC Astana) der dritte Bremer Abgang.

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 16.05.2018 | 22:40 Uhr

Werder gelingt schöner Abschluss in Mainz

Bundesligist Werder Bremen hat am Sonnabend sein letztes Saisonspiel beim 1. FSV Mainz 05 gewonnen. Die Norddeutschen schließen die Serie auf dem elften Tabellenplatz ab. mehr

Werder Bremen: Kapitän Junuzovic geht

Kapitän Zlatko Junuzovic wird Werder Bremen nach dieser Saison verlassen. Der Fußball-Bundesligist und der Österreicher konnten sich nicht auf eine Vertragsverlängerung einigen. mehr

Mehr Sport

01:45
NDR Info

Wolfsburg vs. Lyon: Duell der Dauergäste

23.05.2018 19:25 Uhr
NDR Info
02:16
Hamburg Journal

FC St. Pauli rührt die Werbetrommel in den USA

22.05.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:04
Schleswig-Holstein Magazin

"Enttäuschung steckt noch in den Knochen"

22.05.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin