Jiri Pavlenka von Werder Bremen © imago images/Jan Huebner Foto: Meiser

Werder stellt nur Torwart Pavlenka für die Länderspiele ab

Stand: 05.11.2020 12:39 Uhr

Fußball-Bundesligist Werder Bremen stellt in Jiri Pavlenka nur einen Nationalspieler ab. Die übrigen sollten in Corona-Risikogebieten antreten. Abwehrspieler Felix Agu muss derweil in Quarantäne bleiben.

"Wir haben mit unseren Spielern und den Verbänden gesprochen. Die FIFA entbindet die Vereine von der Abstellungspflicht, sofern eine Quarantäne im Anschluss erfolgt", wurde Geschäftsführer Frank Baumann in einer Mitteilung am Donnerstag zitiert. "Wir wissen, dass die Spieler gerne zu ihren Teams reisen würden, allerdings können wir das Risiko vor dem Hintergrund der Gesamtsituation dieses Mal nicht eingehen." Der Abstellungszeitraum der FIFA gilt für die anstehenden Länderspiele vom 9. bis zum 17. November.

Betroffen davon sind die Profis Marco Friedl (Österreich), Milos Veljkovic (Serbien), Milot Rashica (Kosovo), Yuya Osako (Japan) und Josh Sargent (USA). Die Ausnahme bildet Jiri Pavlenka. Der Torhüter trifft mit der tschechischen Nationalmannschaft in Leipzig auf Deutschland.

Weitere Informationen
Josh Sargent von Werder Bremen am Flughafen © imago images/Nordphoto

Kommentar: Länderspiel-Reisen sind falsch und fahrlässig

Werder Bremen lässt keine Nationalspieler mehr in Risikogebiete reisen. Das ist aus vielen Gründen nachvollziehbar, meint Moritz Cassalette. mehr

96-Coach Kocak findet Länderspiele "verantwortungslos"

Das Bremer Beispiel dürfte Schule machen. Trainer Kenan Kocak von Zweitligist Hannover 96 berichtete wenig später, dass sein Club bereits Gespräche mit dem Gesundheitsamt und den Verbänden führe. Er selbst finde Länderspiel-Abstellungen in Zeiten der Pandemie "äußerst verantwortungslos. Das passt nicht in diese Zeit." Der 39-Jährige fügte hinzu: "Ich verstehe auch die Nationaltrainer, dass sie ihre besten Spieler bei sich haben wollen, aber in der Pandemie gibt es Wichtigeres."

Bremer Gesundheitsamt sieht fünftägige Quarantäne vor

Werder hat bereits Fakten geschaffen und beruft sich auf eine Verordnung ihres zuständigen Gesundheitsamtes. Diese sehe eine fünftägige Quarantäne für Spieler vor, die aus internationalen Risikogebieten zurückkehren. Einzig Pavlenka hat durch den Länderspieleinsatz keine Pause zu befürchten. Werder spielt am 21. November bei Bayern München.

Agu fehlt nach zweitem positiven Test weiter

Felix Agu von Werder Bremen © imago images / osnapix
Corona: Felix Agu verpasst aus das Heimspiel gegen Köln.

Erst dann könnte auch Felix Agu wieder mit dabei sein. Die Partie gegen den 1. FC Köln am Freitagabend (20.30 Uhr/im NDR Livecenter) verpasst der Außenverteidiger wegen eines zweiten positiven Corona-Tests hingegen. Das Gesundheitsamt hat die häusliche Quarantäne des 21-Jährigen zunächst bis Dienstag verlängert.

"Felix geht es gut. Wir hoffen natürlich, dass die nächsten Tests negativ sind, und gehen davon aus, dass er dann in der Länderspielpause wieder ins Training einsteigen kann", sagte Sportchef Baumann, der wie Trainer Florian Kohfeldt zunächst darauf gehofft hatte, dass Agu am Tag vor dem Köln-Spiel wieder am Mannschaftstraining teilnehmen dürfte.

Weitere Informationen
Die Werder-Profis auf dem Weg zum Training. © imago images / Nordphoto

Werder Bremen selbstbewusst - Kölner Corona-Tests negativ

Werder Bremen empfängt heute in der Bundesliga den noch sieglosen 1. FC Köln. Alle Corona-Tests der Gäste fielen gestern negativ aus. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 05.11.2020 | 11:25 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Toni Leistner vom HSV © Witters Foto: Valeria Witters

Leistner glaubt an HSV-Aufstieg: "Geben als Team alles dafür"

Gleichzeitig warnt der HSV-Routinier vor Fortuna Düsseldorf, dem nächsten Gegner am heutigen Dienstag. mehr

Osnabrücks Trainer Marco Grote © picture alliance/dpa Foto: Swen Pförtner

VfL Osnabrück in der Krise - Panik für Grote "fehl am Platz"

Die Niedersachsen stehen am Scheideweg und haben drei schwere Gegner vor der Brust. Trainer Grote bleibt dennoch ruhig. mehr

Braunschweigs Marcel Bär jubelt nach seinem Tor zum 2:0. © picture alliance/dpa Foto: Swen Pförtner

Braunschweig heute gegen Heidenheim unter Druck

Der Zweitliga-Aufsteiger weist nach der Hinrunde die Bilanz eines Absteigers auf. Trainer Meyer glaubt jedoch fest an den Klassenerhalt. mehr

Fußballschuhe hängen an einem Zaun. © imago images / Hanno Bode Foto: Hanno Bode

Sport, Corona und die Frage: Warum dürfen nur die Profis?

Wenn die einen dürfen, was anderen verboten bleibt, sind gute Erklärungen gefragt. Der Versuch einer Betrachtung des Für und Wider.   mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr