Bremens Jean-Manuel Mbom (l.) und Bielefelds Cebio Soukou kämpfen um den Ball. © WITTERS Foto: FrankPeters

Werder Bremen in Bielefeld vor der Reifeprüfung

Stand: 07.02.2021 07:39 Uhr

Werder Bremen hat es heute bei Arminia Bielefeld in der Hand, die englische Woche mit einem weiteren Erfolgserlebnis abzuschließen. Mit einem Sieg hätten sich die Hanseaten deutlich von den Abstiegsrängen abgesetzt.

Gelingt bei den Ostwestfalen heute (18 Uhr/im NDR Livecenter) der Dreier, würde der Abstand zum Relegationsplatz, den der Aufsteiger derzeit belegt, auf acht Punkte angewachsen sein. Doch Trainer Florian Kohfeldt möchte diese Gedanken ausblenden. "Ich stelle mich nicht in die Kabine und sage: 'Männer, noch 18 Punkte und wir haben es geschafft.' Es geht nur um Bielefeld und mit Sicherheit nicht über das Spiel hinaus", betonte der 38-Jährige.

Eggestein: "Wir sind reifer geworden"

Mittelfeldspieler Maximilian Eggestein sieht bei den Grün-Weißen einen positiven Trend: "Ich finde, dass wir reifer geworden sind in unserer Art, Fußball zu spielen. Es geht eben nicht immer darum, schönen Fußball zu spielen. Wir sind uns auch nicht zu schade, mal andere Mittel zu wählen, um erfolgreich zu sein." So sei Werder beispielsweise vor einigen Wochen beim Heimspiel gegen Union Berlin (0:2) "doch etwas leichtsinnig vorne angerannt. Mittlerweile sagen wir: Egal, ob wir nur 30 Prozent Ballbesitz haben, Hauptsache wir gewinnen am Ende."

Comeback von Füllkrug?

Personell stehen Trainer Kohfeldt - bis auf Patrick Erras - alle Spieler zur Verfügung. Christian Groß (Wade) hat seine Verletzung ebenso auskuriert wie Davie Selke (Oberschenkel). Auf der Bank wird erstmals seit seiner Rückkehr nach Bremen auch Keeper Michael Zetterer Platz nehmen.

Vielleicht gibt es sogar ein Comeback von Niclas Füllkrug, der seine Sprunggelenksverletzung auskuriert hat: "Wir werden nach dem Abschlusstraining entscheiden, ob es Sinn macht, ihn für 15 bis 20 Minuten mitzunehmen", erklärte Kohfeldt. "Wir wissen, dass er sehr schnell zurückkommen kann. Er hat athletisch nicht viel verloren und den entscheidenden Kopfball verlernt er nicht. Ich verspreche es nicht, aber ich schließe einen Einsatz auch nicht aus."

Trotz Wintereinbruch: Kohfeldt glaubt an "reguläres Spiel"

Der Werder-Coach glaubt nicht, dass der angekündigte massive Wintereinbruch einen größeren Einfluss auf die Partie bei den Ostwestfalen haben wird. "Bielefeld unternimmt alles, um das Spiel möglich zu machen. Wir gehen davon aus, dass wir einen ordentlichen Platz und ein reguläres Spiel haben werden", sagte Kohfeldt. "Bei geschlossener Schneedecke muss man sehen. Vielleicht spielen die ganzen Skandinavier, die wir haben", ergänzte der 38-Jährige schmunzelnd.

So könnten sie spielen:

Bielefeld: Ortega - Brunner, Pieper, Nilsson, Laursen - Kunze, Prietl - Doan, Hartel, Okugawa - Klos
Bremen: Pavlenka - Gebre Selassie, Veljkovic, Toprak, Friedl, Augustinsson - Möhwald, Eggestein - Schmid, Rashica - Sargent

Weitere Informationen
Fußball und Tabelle © picture-alliance/ dpa, NDR.de/Screenshot Foto: Patrick Bernard

Ergebnisse und Tabelle Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 07.02.2021 | 22:50 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Horst Hrubesch (M.) beobachtet die HSV-Profis beim Training. © Witters Foto: Valeria Witters

HSV: Hrubesch verbreitet Optimismus - "Glauben noch daran"

"Handaufleger" Hrubesch hat seinen typischen "Es wird schon alles gut"-Zauber versprüht. Am Montag gegen Nürnberg ist die Mannschaft gefordert. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr