Kaderplaner Clemens Fritz, Sportchef Frank Baumann und Coach Florian Kohfeldt (v.l.) von Werder Bremen © imago images / Nordphoto

Werder Bremen: Kein Geld für Winter-Neuzugänge

Stand: 28.12.2020 16:42 Uhr

Fußball-Bundesligist Werder Bremen wird seinen Kader in dieser Saison nicht mehr verstärken. Den Hanseaten fehlen die finanziellen Mittel für Zugänge.

"Im Winter haben wir nicht die Möglichkeit, tätig werden zu können", erklärte Clemens Fritz, Kaderplaner und Leiter der Scouting-Abteilung beim Tabellen-13., am Montag. Es seien "schwierige Zeiten, durch die wir gerade gehen", sagte der frühere Nationalspieler mit Blick auf die finanziellen Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie.

Bei Klassenerhalt kostet Selke viel Geld

Um die Einnahmeverluste etwas abfedern zu können, hatte Werder im Sommer seinen Leistungsträger Davy Klaassen an Ajax Amsterdam verkauft. Die Ablösesumme für den Niederländer - kolportierte elf Millionen Euro - war auch deshalb dringend nötig, da die Bremer die zuvor ausgeliehenen Leonardo Bittencourt und Ömer Toprak fest verpflichten mussten.

Im kommenden Sommer würde die Kaufpflicht für Davie Selke (Leihgabe von Hertha BSC) greifen, wenn die Hanseaten erneut den Klassenerhalt schaffen. Die Berliner würden dann Medienberichten zufolge satte zehn Millionen Euro für den Angreifer erhalten.

Rashica-Verkauf nur aufgeschoben?

Der finanzielle Spielraum für Zugänge beim viermaligen Meister dürfte also auch vor Beginn der kommenden Serie nicht sonderlich groß sein. Es sei denn, Werder generiert bis dahin üppige Ablösesummen. Ordentlich Geld in die Kasse spülen sollte eigentlich bereits im vergangenen Sommer der Verkauf von Milot Rashica. Doch es gab keine Einigung zwischen dem Flügelflitzer und seinen Interessenten, die da unter anderem Bayer Leverkusen und RB Leipzig hießen. Möglicherweise heißt es im Falle des 24-Jährigen aber nur: "aufgeschoben ist nicht aufgehoben".

Denn sollte ein Club ab dem kommenden Sonnabend, wenn das Transferfenster öffnet, bei Werder wegen des Kosovaren vorstellig werden, wird er nicht auf taube Ohren treffen. "Wenn wir Angebote reinbekommen, werden wir uns damit seriös beschäftigen und abstimmen, was für uns Sinn ergibt und was nicht", erklärte Fritz.

Weitere Informationen
Fußball und Tabelle © picture-alliance/ dpa, NDR.de/Screenshot Foto: Patrick Bernard

Ergebnisse und Tabelle Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 28.12.2020 | 17:25 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Die Rostocker Mannschaft jubelt. © imago images / Fotostand Foto: Fotostand / Voelker

Hansa: Sieg in Unterhaching - und dann Aufstieg auf der Couch?

Wenn Rostock heute die Pflichtaufgabe beim Absteiger erfüllt und Ingolstadt und 1860 nicht gewinnen, könnten am Sonntag die Korken knallen. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr