Stand: 11.09.2019 17:20 Uhr

Wegen Jatta: Boldt dankt St.-Pauli-Präsident Göttlich

Bild vergrößern
HSV-Sportchef Jonas Boldt dankte dem FC St. Pauli.

Wenige Tage vor dem Derby beim FC St. Pauli (Montag ab 20.30 Uhr im Livecenter bei NDR.de) hat sich Sportvorstand Jonas Boldt vom Fußball-Zweitligisten Hamburger SV beim Stadtrivalen für dessen Verhalten gegenüber HSV-Profi Bakery Jatta bedankt. "Ich möchte mich bei Oke Göttlich für seine Aussagen bedanken. Das ist nicht selbstverständlich, dass man sich so klar positioniert. Insbesondere bei der Rivalität." Der St.-Pauli-Präsident hatte während der Untersuchungen zur Identität Jattas verkündet, auf einen möglichen Protest gegen die Spielwertung in der bevorstehenden Partie gegen den HSV verzichten zu wollen. Inzwischen hat die zuständige Behörde in Hamburg das Verfahren gegen Jatta eingestellt. Daraufhin zogen der 1. FC Nürnberg, der VfL Bochum und der Karlsruher SC ihre Proteste zurück.

"Der HSV verdient in dieser Sache Respekt und Anerkennung. Auch wenn es mir schwerfällt, den HSV zu loben: Der Umgang des HSV im Fall Jatta war eine Eins Plus mit Sternchen." St. Paulis scheidender Geschäftsführer Andreas Rettig in der "Mopo"

Der Umgang mit der Personalie Jatta passt zum gesamten Stimmungsbild vor dem Derby. Beim jüngsten Aufeinandertreffen der Stadtrivalen im März, das der HSV mit 4:0 am Millerntor gewann, waren die Emotionen in beiden Fanlagern hochgekocht. Bislang ist die Lage ruhig und nichts deutet darauf hin, dass sich das bis zum Spiel ändern wird. Es sei "derbe ruhig", sagte Sven Brux, Leiter Veranstaltungen und Sicherheit beim FC St. Pauli, nach einem Treffen mit HSV-Vertretern und der Polizei am Mittwoch im Millerntorstadion: "So kann es gern bleiben. Die Aufregung ist nicht ansatzweise so wie beim letzten Mal."

Weitere Informationen

Vor dem Stadtderby ist es "derbe ruhig"

Fünf Tage vor dem Stadtderby zwischen dem FC St. Pauli und dem HSV sehen sich Vereine und Polizei gut vorbereitet. Es soll mehr Kameras, mehr Wachleute und mehr Pufferzone geben. mehr

Jatta: Clubs ziehen Einsprüche gegen HSV-Siege zurück

Im Fall Bakery Jatta haben die drei Zweitligisten Nürnberg, Bochum und Karlsruhe ihre Einsprüche gegen die Wertungen der Liga-Spiele gegen den HSV zurückgezogen. Dies teilten die Clubs zeitgleich mit. mehr

HSV-Verteidiger Gyamerah fällt monatelang aus

Zweitligist Hamburger SV muss langfristig auf Außenverteidiger Jan Gyamerah verzichten. Der 24-Jährige zog sich im Training einen Wadenbeinbruch zu und wurde bereits operiert. mehr

Ergebnisse und Tabelle 2. Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 15.09.2019 | 22:50 Uhr

Mehr Sport

02:00
Schleswig-Holstein Magazin

Wie geht es weiter bei Holstein Kiel?

Schleswig-Holstein Magazin