Stand: 16.08.2020 15:16 Uhr

Wechsel perfekt: Chong unterschreibt bei Werder

Tahith Chong von Werder Bremen © imago images / nordphoto Foto: Kokenge
Tahith Chong wollte unbedingt zu Werder, jetzt ist er da.

Es waren von Beginn an gute Gespräche, wie beide Seiten beteuerten - dennoch zogen sie sich in die Länge. Nun aber ist klar: Werder Bremen leiht Offensivtalent Tahith Chong für ein Jahr von Manchester United aus. Das teilten die Grün-Weißen am Sonntagnachmittag mit. Zuvor hatte der 20 Jahre alte Flügelstürmer im Werder-Trainingslager im österreichischen Zillertal bereits eine Einheit mit der Mannschaft absolviert.

Chong hatte das Team-Quartier des englischen Rekordmeisters vor dem Europa-League-Halbfinale (am Sonntag gegen den FC Sevilla) verlassen. Im Viertelfinale gegen den FC Kopenhagen war Chong nicht eingesetzt worden. Letzter Verhandlungspunkt zwischen Werder und den "Red Devils" soll gewesen sein, zu welchen Teilen Werder und ManUnited Chongs Gehalt finanzieren. Trainer Ole Gunnar Solskjaer hatte zuvor bereits eine Freigabe für Chong erteilt.

Kohfeldt: "Hohes Tempo wird uns guttun"

Werder hatte ursprünglich angestrebt, Chong für zwei Jahre auszuleihen. Denn das vor der vergangenen Saison hoch gehandelte Top-Talent soll künftig mehr Spielpraxis bekommen. Unter Solskjaer war der Stürmer beim englischen Rekordmeister in der Premier League nur zu drei Kurzeinsätzen gekommen. "Er ist ein technisch guter Spieler, der auf beiden Außenpositionen spielen kann. Zudem verfügt er über ein hohes Tempo, das unserem Spiel guttun wird", sagte Trainer Florian Kohfeldt. "In der Defensivarbeit hat er noch Entwicklungspotenzial."

Ersatz oder Partner für Rashica?

Das intensive Bremer Bemühen um Chong ist den Wechselabsichten von Milot Rashica geschuldet. Der Flügelflitzer soll dringend benötigtes Geld in die Werder-Kasse bringen. Wegen unterschiedlicher Ansichten über die Höhe der Ablösesumme waren die Verhandlungen mit RB Leipzig allerdings zuletzt ins Stocken geraten. Mittlerweile sind offenbar auch englische Clubs in das Werben um den 24-Jährigen eingestiegen. Sportchef Frank Baumann hält es aber auch nicht für ausgeschlossen, dass Chong und Rashica gemeinsam für Werder spielen. "Milot ist aktuell noch Spieler von Werder Bremen. Da tut sich im Moment nichts, und ich erwarte auch keine schnelle Entscheidung", sagte der Geschäftsführer Sport. "Ich kann mir auch sehr gut beide zusammen auf dem Platz vorstellen."

Chong kommt wie Rashica vorzugsweise über die Flügel und ist ebenso pfeilschnell. Chong wurde auf Curaçao in der Karibik geboren und bei Feyenoord Rotterdam ausgebildet. Als B-Jugendlicher wechselte er nach Manchester.

Weitere Informationen
Romano Schmid von Werder Bremen (r.) und Dominik Wydra von Eintracht Braunschweig im Zweikampf. © imago images / Hübner

Werder gewinnt ersten Test gegen Braunschweig

Werder Bremen hat eine erste Standortbestimmung für die neue Saison erfolgreich absolviert. Die Grün-Weißen besiegten Zweitliga-Aufsteiger Eintracht Braunschweig in einem Testspiel mit 2:0. mehr

Werder Bremens Torwart Jiri Pavlenka © imago images/Nordphoto

Sommerfahrplan Werder Bremen

Trainingslager in Zell am Ziller, Dreier-Turnier in Lohne: Die Sommertermine von Bundesligist Werder Bremen im Überblick. mehr

Maximilian Philipp vom VfL Wolfsburg © imago images/Joachim Sielski

Zu- und Abgänge der Bundesliga-Nordclubs

Wer kommt, wer geht? Alle Zu- und Abgänge der norddeutschen Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg und von Werder Bremen in der Saison 2020/2021 im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sportreport | 16.08.2020 | 18:05 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Die Torhüter Ron-Robert Zieler (r.) und Michael Esser beim Training von Hannover 96. © IMAGO / Joachim Sielski

Torhüter-Rochade bei Hannover 96: Zieler zurück, Esser geht

Nach dem Aufstieg mit Havelse erlebte der neue Trainer Jan Zimmermann gleich beim Trainingsauftakt der "Roten" eine Überraschung. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Gewinner stehen fest

Das NDR Tippspiel der Saison 2020/2021 ist zuende. Das Siegerteam konnte am letzten Spieltag seinen Vorsprung verteidigen! mehr