Stand: 19.08.2020 21:12 Uhr

Wann kann die Regionalliga Nord in die Saison starten?

Die Altonaer Leon Mundhenk (l.) und Eudel Silva Monteiro (r.) versuchen, Wolfsburgs Dominik Marx vom Ball zu trennen. © imago iomages / Manngold
Ungleichgewicht: Während Wolfsburgs Dominik Marx (M.) schon voll trainieren und Spiele absolvieren darf, müssen sich Altonas Leon Mundhenk und Eudel Silva Monteiro (r.) noch gedulden.

Können die Fußballer der Regionalliga Nord wie geplant am ersten September-Wochenende in die neue Saison starten? Das kann momentan keiner so genau sagen. Das Problem ist, dass Hamburg noch Corona-bedingte Beschränkungen hat und es deshalb nach wie vor keine Spielbetriebsgenehmigung für Hamburgs Amateurfußballer gibt. Für die Erteilung einer solchen Ausnahmegenehmigung fehlten schlicht die Voraussetzungen, erklärte der Sportstaatsrat der Hansestadt, Christoph Holstein (SPD).

Verschiebung des Saisonstarts auf Mitte September?

Für die Hamburger Regionalligisten HSV II, FC St. Pauli II, Altona 93 und FC Teutonia 05 gilt aktuell noch eine Trainingsgruppen-Beschränkung auf maximal zehn Personen. Die anderen Clubs aus Schleswig-Holstein und Niedersachsen dürfen hingegen bereits normal trainieren und sogar schon Testspiele austragen.

Dem "Hamburger Abendblatt" zufolge plant der Hamburger Senat, vom 1. September an zu erlauben, dass Fußball wieder in voller Mannschaftsstärke gespielt werden darf. Laut dem Norddeutschen Fußball-Verband (NFV) sollen zudem alle Clubs die Möglichkeit bekommen, sich mindestens zwei Wochen unter normalen Bedingungen vorbereiten zu können. Das würde für einen Verschiebung des Saisonstarts auf Mitte September sprechen.

Verbands-Beratungen am Sonnabend

Der "Landeszeitung Lüneburg" sagte Staffelleiter Jürgen Stebani allerdings, dass eine Verschiebung im Augenblick keine Option sei. Möglich wäre auch die Verlegung einzelner Spiele mit Beteiligung Hamburger Teams. Um über die komplizierte Situation in der Regionalliga Nord zu beraten, hat Stebani kurzfristig zu einem Präsenzstaffeltag am kommenden Sonnabend in Lüneburg eingeladen. Vielleicht herrscht danach Klarheit.

Weitere Informationen
Logo der Regionalliga Nord © imago images / foto2press

Regionalliga Nord: NFV gibt Staffeleinteilung bekannt

Der Norddeutsche Fußball-Verband hat die Einteilung der beiden Regionalliga-Staffeln bekannt gegeben. Weil es wegen der Corona-Krise keine Absteiger gab, sind 2020/2021 nun 22 Clubs viertklassig. mehr

Symbolbild Amateurfußball in Zeiten der Coronakrise © Hanno Bode Foto: Hanno Bode

Corona: Amateurfußball in der Föderalismus-Falle

In Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern sind Testspiele wieder erlaubt, in Bremen, Hamburg und Schleswig-Holstein nicht. Der Föderalismus sorgt für Wirrwarr im Amateurfußball - mit skurrilen Folgen. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sport | 19.08.2020 | 12:00 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Stadioneingang der Spielstätte des VfL Osnabrück an der Bremer Brücke © imago images / Noah Wedel

VfL Osnabrück gegen Hannover 96 vor 3.200 Fans

Der VfL Osnabrück empfängt heute Hannover 96 - und das vor rund 3.200 Zuschauern. Die Stadt hat grünes Licht gegeben, sodass der VfL mit Unterstützung seiner Fans ins Landes-Duell geht. mehr

Eintracht Braunschweigs Martin Kobylanski (l.) bejubelt seinen Treffer im DFB-Pokal gegen Hertha BSC. © picture alliance / Swen Pförtner / dpa Foto: Swen Pförtner

"Löwen" hoffen gegen "Störche" auf Lerneffekt

Zweitliga-Aufsteiger Eintracht Braunschweig will eine Reaktion auf die Auftakt-Niederlage in Heidenheim zeigen. Leicht dürfte das nicht werden. Am Sonnabend ist Holstein Kiel zu Gast. mehr

Renato Steffen (2.v.l.) und Josuha Guilavogui (M.) vom VfL Wolfsburg bejubeln den Führungstreffer gegen Desna Tschernihiw © imago images / Jan Huebner

Wolfsburg hat Europa-League-Gruppenphase vor Augen

Der VfL Wolfsburg hat die nächste Hürde auf dem Weg in die Gruppenphase der Europa League genommen. In der dritten Qualifikationsrunde schlug der Bundesligist den ukrainischen Club Tschernihiw mit 2:0. mehr

HSV-Profi Toni Leistner nach dem Pokal-Aus bei Dynamo Dresden. © imago images/Steffen Kuttner Foto: Steffen Kuttner

HSV: DFB-Sportgericht ändert Leistner-Sperre

Toni Leistner und Zweitligist HSV haben mit ihrem Einspruch gegen das erste Urteil des DFB-Sportgerichts Erfolg gehabt. Der Defensivspieler ist schon am 4. Oktober wieder spielberechtigt. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr