Stand: 19.07.2020 13:23 Uhr  - NDR 1 Welle Nord

Wann es im Amateurfußball in SH weitergehen könnte

von Samir Chawki

Wann geht es endlich wieder weiter auf den Fußballplätzen in Schleswig-Holstein? "Das ist die meist gestellte Frage der letzten Tage gewesen. Viele Vereine rufen bei uns an und wollen das wissen", sagt Tim Cassel mit einem leichten Lächeln im Gesicht. Er ist Mitglied der Geschäftsführung im Schleswig-Holsteinischen Fußballverband (SHFV). Einem Verband mit mehr als 500 Vereinen und fast 4.500 Mannschaften. Die wollen alle wieder richtig spielen, möglichst bald. Wann das sein wird, ist allerdings nicht so leicht zu beantworten, wie Cassel erläutert: "Wir sind im stetigen Austausch mit dem Innenministerium, um zu schauen, wann es die nächsten Lockerungen gibt, sodass vielleicht auch wieder elf gegen elf gespielt werden kann." Aktuell heißt es Geduld zeigen, die nächste Lockerungsstufe ist für den 9. August vorgesehen. Dann könnten in Schleswig-Holstein vielleicht schon wieder Test- und Trainingsspiele stattfinden.

Tim Cassel (l.), Finn Lorenzen(m.) und Samir Chawki sitzen in einem großen Raum und unterhalten sich. © NDR Foto: Janis Röhlig

Cassel: "Profifußball hat Lübeck vermisst"

NDR 1 Welle Nord - Schleswig-Holstein Aktiv -

Der Geschäftsführer des SHFV, Tim Cassel, glaubt an eine gute Platzierung der Profiteams aus SH. Außerdem erzählt er im Interview vom Lockdown, einem Worst-Case-Szenario und dem geplanten Saisonstart.

4,57 bei 7 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Zahl der Team-Abmeldungen im Normalbereich

Allerdings ist das alles abhängig davon, wie sich das Infektionsgeschehen entwickelt, erläutert der ehemalige Profi des VfB Lübeck.

Weitere Informationen

Corona: Amateurfußball in der Föderalismus-Falle

In Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern sind Testspiele wieder erlaubt, in Bremen, Hamburg und Schleswig-Holstein nicht. Der Föderalismus sorgt für Wirrwarr im Amateurfußball - mit skurrilen Folgen. mehr

"Ich halte es für sinnvoll, wenn wir vorsichtig starten. Es nützt niemanden etwas, wenn wir frühzeitig starten und dann wieder abbrechen müssen." Er erinnert sich noch genau daran, wie es war, als der SHFV als erster Verband in Deutschland einen sofortigen Spielstopp verordnete. "Die Telefone haben sehr häufig geklingelt. Natürlich haben viele Vereine Fragen gehabt, wie es für sie weitergeht." Die Sorgen waren bei vielen Clubs nach dem sofortigen Saison-Aus groß, Ängste um die finanzielle Zukunft kamen auf. Aufklärungsarbeit und Beratung waren nötig: "Die haben wir gerne geleistet, wir sind da Dienstleister, auch jetzt, wo es wieder anläuft." Und es läuft wieder an, Schritt für Schritt nähern sich auch die Fußballmannschaften der Normalität. So kann Tim Cassel berichten, dass die Anzahl der abgemeldeten Teams im normalen Bereich liegt: "Wir haben den Eindruck, dass die meisten Vereine sehr gut durch diese Krise gekommen sind".

Elterngespräche und Aufklärung

Bild vergrößern
Der Geschäftsführer des SHFV Tim Cassel, KMTV-Jugendtrainer Finn Lorenzen und Samir Chawki haben sich über die Fortsetzung des Fußballs in Schleswig-Holstein unterhalten.

Einen ähnlichen Eindruck hat auch Finn Lorenzen, A-Jugendtrainer beim KMTV. Der Kieler Traditionsverein hat die Krise gut überstanden und so brennen die Jugendteams auf ein Stück mehr Normalität auf dem Fußballplatz. "Meine Jungs fragen in jedem Training nach, wann wir endlich Testspiele haben. Die Vorbereitung haben wir ja schon unter den aktuell erlaubten Bedingungen gestartet." Das vom Verein erstellte Hygienekonzept musste er vor den ersten Einheiten einigen Eltern erläutern. "Letztendlich waren aber alle wieder froh, dass die Kinder draußen waren und sich auspowern konnten". Der Sportstudent wurde, wie die anderen Trainer im Club, regelmäßig per E-Mail informiert. Sobald es Neuerungen gab, wurden diese im Verein ausgetauscht. So bereiten sich die mehr als 20 Teams langsam vor und hoffen auf einen baldigen Saisonstart.

Neue Saison, aber wann und wie?

Wann der sein könnte, erklärt Tim Cassel: "Aktuell rechnen wir damit, dass wir im September wieder mit dem regulären Spielbetrieb starten können. Wenn alles gut läuft." Wie der Spielbetrieb dann aussieht, ist noch nicht final geklärt. Es gibt verschiedene Modelle, wie die Saison dann in den Ligen laufen könnte. So gibt es in der Oberliga ähnliche Ideen, wie in der Regionalliga - also eine Teilung in zwei Staffeln mit anschließenden Play-offs, auch Wort-Case-Szenarios werden diskutiert und in die Planung mit einbezogen, so sind verschiedene Liga-Modelle möglich.

Weitere Informationen

Regionalliga Nord: NFV gibt Staffeleinteilung bekannt

16.07.2020 17:25 Uhr

Der Norddeutsche Fußball-Verband hat die Einteilung der beiden Regionalliga-Staffeln bekannt gegeben. Weil es wegen der Corona-Krise keine Absteiger gab, sind 2020/2021 nun 22 Clubs viertklassig. mehr

VfB Lübeck: News, Spielplan und Ergebnisse

Der VfB Lübeck ist ein Traditionsverein im Norden - mit einer mehr als 100-jährigen Geschichte. News, Spielplan, Ergebnisse und Hintergründe zum VfB Lübeck. mehr

Holstein Kiel: News, Spielplan und Ergebnisse

Holstein Kiel war Anfang des 20. Jahrhunderts eine der besten Mannschaften in Deutschland und gewann als erster Nordclub die deutsche Meisterschaft - im Jahr 1912. Lange spielten die "Störche" in der höchsten Spielklasse. Alle Informationen zur KSV Holstein. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Schleswig-Holstein Aktiv | 19.07.2020 | 15:40 Uhr