Coach Oliver Glasner (l.) und Sport-Geschäftsführer Jörg Schmadtke vom Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg © IMAGO / regios24

VfL Wolfsburg und Glasner: Nur noch eine Ehe auf Zeit?

Stand: 21.04.2021 08:29 Uhr

Trainer Oliver Glasner hat mit dem VfL Wolfsburg trotz zweier Niederlagen in Folge ausgezeichnete Chancen auf den Champions-League-Einzug. Ob der Österreicher in der "Königsklasse" noch für den Bundesligisten an der Seitenlinie stehen würde, ist aber ungewiss.

Bereits seit vielen Wochen gibt es Gerüchte um die Zukunft des 46-Jährigen. Zuletzt hatte die österreichische "Kronen Zeitung" berichtet, dass sich der Coach auf eine Rückkehr in seine Heimat "eingestellt" habe. Das Blatt berief sich auf Informationen aus dem Umfeld des Fußballlehrers und brachte RB Salzburg als möglichen neuen Club von Glasner ins Gespräch. Beim Serienmeister wird in Bälde möglicherweise der Trainerstuhl frei. Der US-Amerikaner Jesse Marsch wird als möglicher Nachfolge-Kandidat für Julian Nagelsmann beim Schwester-Club RasenBallsport Leipzig gehandelt, sollte dieser beim FC Bayern München den am Saisonende ausscheidenden Hans-Dieter Flick beerben.

Zudem wird Marsch auch mit Bayer Leverkusen in Verbindung gebracht. Und die Frankfurter Eintracht hat bekanntermaßen ja durch den Wechsel von Adi Hütter zu Borussia Mönchengladbach auch noch Bedarf nach einem neuen Übungsleiter. Es könnte also zu einem fröhlichen Trainer-tausch-dich-Spielchen in der Sommerpause kommen. Und vielleicht mittendrin: Oliver Glasner.

Glasner dementiert Kontakt mit anderen Clubs

Der Wolfsburger Erfolgscoach reagiert zunehmend genervt auf die vielen Spekulationen um seine Person. "Es gibt jeden Tag ein neues Gerücht, das irgendwo auftaucht. Nochmal: Ich habe einen Vertrag bis 2022, ich habe mit keinem einzigen Club gesprochen, mich hat kein einziger Club kontaktiert. Und deswegen will ich mich nicht jeden Tag zu den Gerüchten äußern", sagte der 46-Jährige nach der 2:3-Niederlage am Sonnabend gegen den FC Bayern München dem NDR.

Ein klares Bekenntnis, über den Sommer hinaus am Mittellandkanal zu bleiben, beinhaltete diese Aussage allerdings nicht. Bereits seit Wochen verweigert der Coach ein solches, was den Spekulationen um seine Zukunft viel Nahrung gab.

Weitere Informationen
Fußball und Tabelle © picture-alliance/ dpa, NDR.de/Screenshot Foto: Patrick Bernard

Ergebnisse und Tabelle Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Nebulöse Andeutungen befeuern Spekulationen

Und dann sorgte Glasner mit einem "Sky"-Interview nach der Partie gegen die Münchner noch für zusätzliches Rätselraten um seinen Verbleib beim VfL, als er auf die Frage, ob er wisse, was Flick im Sommer mache, antwortete: "Ich bin eingeweiht, was er macht. Und er ist eingeweiht, was ich mache." Welche Pläne er hat, wollte er allerdings nicht verraten: "Ihr müsst warten, bis wir es dann sagen."

Verhältnis zu Schmadtke angespannt

Sätze, die aufhorchen ließen. Weil sie eben so nach Abschied klangen. Und ein solcher wäre in Anbetracht des bekanntermaßen sehr angespannten Verhältnisses des Trainers zum Wolfsburger Sport-Geschäftsführer Jörg Schmadtke, das Glasner als "professionell" bezeichnet, auch ohne Angebote anderer Clubs denkbar. Mit dem Einzug in die Champions League würde der VfL-Coach seinen ohnehin bereits hohen Martkwert nochmals steigern.

Nach zuletzt zwei Pleiten in Folge ist der Vorsprung der Niedersachsen auf den Tabellenfünften Borussia Dortmund auf fünf Punkte zusammengeschmolzen. Ein Sieg heute (20.30 Uhr, im Livecenter bei NDR.de) beim VfB Stuttgart wäre also gut, um den "Königsklassen"-Platz zu zementieren. Die Spekulationen um Glasners Zukunft würden damit sehr wahrscheinlich aber nicht enden.

Weitere Informationen
Enttäuschung bei Wout Weghorst vom Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg © IMAGO / MIS

Wolfsburgs Weghorst stellt klar: "Ich bin kein Corona-Leugner"

Eine Woche nach einem viel kritisierten TV-Auftritt distanzierte sich der Niederländer im NDR Interview vom Vorwurf der Corona-Leugnung. mehr

Wolfsburgs Xaver Schlager (r.) kämpft gegen Münchens Thomas Müller um den Ball. © WITTERS Foto: TimGroothuis

VfL Wolfsburg kämpft vergebens - 2:3 gegen Bayern München

Erstmals in dieser Saison haben die Niedersachsen zwei Bundesligaspiele in Folge verloren, bleiben aber weiter Tabellendritter. mehr

Dieses Thema im Programm:

Die NDR 2 Bundesligashow | 21.04.2021 | 19:00 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Das Kieler Team vor dem Anpfiff. © WITTERS Foto: TimGroothuis

Holstein Kiel: HSV kassiert - nächster, schwerer Stopp St. Pauli

Zweitligist Kiel hat Relegationsplatz drei erobert. Mit den Kiezkickern kommt nun heute ein echter Prüfstein ins Holstein-Stadion. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr