Die Profis des VfL Wolfsburg machen sich warm. © imago images / regios24

VfL Wolfsburg in Frankfurt: Start ins Hammer-Restprogramm

Stand: 08.04.2021 14:28 Uhr

Das Saisonfinale in der Fußball-Bundesliga hat es in sich für den VfL Wolfsburg. Sechs der sieben Duelle bestreiten die Niedersachsen mit Mannschaften aus den Top Acht. Los geht's am Sonnabend beim Tabellenvierten Eintracht Frankfurt.

"Wir freuen uns auf die Aufgaben und können sie mit breiter Brust angehen", gab sich VfL-Sportdirektor Marcel Schäfer vor dem Start ins Hammer-Restprogramm des Tabellendritten selbstbewusst. "Die Mannschaft hat gezeigt, dass sie sich vor Herausforderungen nicht scheut", ergänzte der 36-Jährige im "Sportbuzzer".

Erst am letzten Spieltag gegen ein Kellerkind

Nach der Partie am Sonnabend (15.30 Uhr, im Livecenter bei NDR.de) in Frankfurt spielen die "Wölfe" gegen Rekordmeister und Tabellenführer Bayern München, beim starken Aufsteiger VfB Stuttgart (8.), gegen Borussia Dortmund (5.) und Union Berlin (7.) sowie bei RB Leipzig (2.). Erst am letzten Spieltag ist es zumindest von der Papierform her leichter. Dann gastiert Kellerkind 1. FSV Mainz 05 bei den Niedersachsen.

In der Hinrunde holten die Wolfsburger aus den sieben Partien elf Punkte, verloren nur gegen die Bayern (1:2) und den BVB (0:2). Eine auch nur annähernd so gute Bilanz dürfte angesichts des großen Polsters auf Rang fünf (elf Zähler) reichen, um sich zum dritten Mal in der Vereinsgeschichte für die Champions League zu qualifizieren.

Glasner peilt Platz zwei an

Auch VfL-Coach Oliver Glasner schreckt das Restprogramm nicht. Im Gegenteil, nach dem jüngsten 1:0-Sieg gegen Köln sprach der Österreicher sogar von der möglichen Vizemeisterschaft: "Warum sollen wir nur nach hinten schauen und nicht nach vorne? Leipzig ist nur drei Punkte vor uns."

Aber Glasner wäre nicht Glasner, würde er diese forschen Töne nicht im nächsten Moment wieder relativieren. Er wolle nur das betonen, was er schon immer gesagt habe, schob der VfL-Trainer nach: "Wir schauen auf uns und darauf, so viele Punkte wie möglich zu holen. Dann sehen wir, was am Ende dabei herauskommt." Am Donnerstag bei der Pressekonferenz zum Spiel gegen Frankfurt sagte Glasner: "Ich halte nichts davon, zu rechnen und zu sagen: Wenn wir nicht verlieren, dann bleibt es bei vier Punkten Abstand. Wir fahren nach Frankfurt und wollen das Spiel dort gewinnen. Ich möchte auch, dass die Spieler das ausstrahlen."

Auch die Champions-League-Spiele in dieser Woche hätten bei ihm noch keine spezielle Vorfreude auf die kommende Saison ausgelöst. "Ich habe Dortmund bei Man City gesehen und nur gedacht: Puh, wie können wir elf Punkte vor denen stehen?", sagte der 46-Jährige. "Das zeigt, dass wir eine großartige Saison spielen."

Brekalo: "Das wichtigste Spiel der Saison"

In ansteigender Form befindet sich beim VfL auch wieder Offensivmann Josip Brekalo. Der Flügelspieler setzte jüngst mit Toren gegen Schalke (5:0) und Köln sowie in der kroatischen Nationalmannschaft gegen Malta (3:0) sportliche Akzente. Die Partie in Frankfurt sei "ein großer Test, ob wir eine erwachsene Top-Mannschaft sind" und vielleicht "das wichtigste Spiel dieser Saison", sagte der 22-Jährige und ergänzte mit Blick auf die greifbar nahe Qualifikation für die Champions League: "Wir haben alles in unserer Hand und werden es schaffen. Davon bin ich überzeugt."

Mögliche Aufstellungen:

Eintracht Frankfurt: Trapp - Tuta, Ilsanker, Ndicka - Sow, Rode - Durm, Younes, Kostic - Silva, Jovic
VfL Wolfsburg: Casteels - Mbabu, Lacroix, Brooks, Roussillon - Schlager, Arnold - Baku, Gerhardt, Brekalo - Weghorst

Weitere Informationen
Fußball und Tabelle © picture-alliance/ dpa, NDR.de/Screenshot Foto: Patrick Bernard

Ergebnisse und Tabelle Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 11.04.2021 | 22:50 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Wolfsburg Maximilian Arnold (l.) und Dortmunds Marco Reus kämpfen um den Ball. © imago images / Poolfoto

Das Millionenspiel: VfL Wolfsburg empfängt Borussia Dortmund

Die "Wölfe" können am Sonnabend den entscheidenden Schritt Richtung Champions-League-Qualifikation machen. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr