Wolfsburgs Trainer Bruno Labbadia © imago images / Michael Weber

VfL Wolfsburg in Berlin: Wiedersehen mit Ex-Coach Labbadia

Stand: 01.11.2020 09:39 Uhr

Bundesligist VfL Wolfsburg ist vor dem Spiel heute (18 Uhr, im Livecenter bei NDR.de) bei Hertha BSC noch ungeschlagen. VfL-Coach Oliver Glasner freut sich auf das Treffen mit Bruno Labbadia.

Begegnet sind sie sich noch nicht, und miteinander gesprochen haben sie auch noch nicht. "Nein, ich hatte keinen Kontakt, habe auch seine Nummer nicht - und ich denke, er auch meine nicht", sagte Glasner in der virtuellen Pressekonferenz der "Wölfe". Der gebürtige Salzburger nutzte aber die Gelegenheit zu einer stillvollen Äußerung über die Arbeit seines Vorgängers beim VfL Wolfsburg.

"Ich war der Profiteur der sehr erfolgreichen Saison 2018/2019, in der Bruno ja verantwortlich war", sagte Glasner. "Ich freue mich darauf, ihn kennenzulernen."

"Wölfe" noch ungeschlagen in dieser Saison

Differenzen zwischen VfL-Sportchef Jörg Schmadtke und Labbadia hatten im März 2019 dazu geführt, dass der Coach seinen Abschied vom Verein nach dem Ende der damaligen Saison angekündigt und dann auch vollzogen hat. Nachfolger wurde Glasner, der mit seinem Team aktuell besser platziert ist als Labbadia mit der Hertha. Wolfsburg ist nach fünf Spieltagen mit sieben Punkten Tabellenzehnter, die Berliner stehen mit drei Zählern auf Rang 15.

"Wir haben zu wenig Punkte geholt für die Art, wie wir gespielt haben", monierte Labbadia. Glasner beschwor die gute Erinnerung an den vergangenen Auftritt in der Hauptstadt: "Wir versuchen, ein ähnliches Spiel abzuliefern wie im letzten Jahr, als wir 3:0 gewinnen konnten."

Mögliche Aufstellung:

Hertha: Schwolow - Pekarik, Boyata, Alderete, Mittelstädt - Stark - Guendouzi, Tousart - Matheus Cunha - Lukebakio, Cordoba

Wolfsburg: Casteels - R. Baku, Lacroix, Brooks, Roussillon - Arnold - X. Schlager, Gerhardt - Mehmedi, Philipp - Weghorst

Weitere Informationen
HSV-Fans im Volksparkstadion © imago images/Sven Simon Foto: Elmar Kremser

Nordclubs: So viele Fans dürfen in die Fußball-Stadien

NDR.de gibt einen Überblick über die möglichen Zuschauerzahlen bei den Partien mit Nordbeteiligung für den kommenden Spieltag. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 01.11.2020 | 22:50 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Lübecks Spieler bejubeln einen Treffer. © imago images / Agentur 54 Grad

VfB Lübeck: Großteil des Teams zurück im Training

Die am Montag absolvierte Corona-Testreihe bei den Teammitgliedern des Drittligisten ergab durchweg negative Resultate. mehr

Fußball-Bundestrainer Joachim Löw bei einer Pressekonferenz. © dpa picture alliance Foto: Sven Hoppe

Kommentar: Löw bleibt - aber der DFB braucht einen Plan B

Ein frühes EM-Aus ist nicht unwahrscheinlich - und der DFB muss eine Strategie für die Zeit danach entwickeln. mehr

Jubel bei den Drittliga-Fußballern des SV Meppen © imago images / Werner Scholz

Schlusslicht Meppen überrascht gegen Ingolstadt

Die Emsländer bezwingen den Aufstiegskandidaten mit 2:0. Tankulic und Rama treffen beim dritten SVM-Saisonsieg. mehr

Hannovers Profis Genki Haraguchi (l.) und Simon Stehle gehen enttäuscht vom Platz. © picture alliance / dpa Foto: Swen Pförtner

Hannover 96: So ist der Abstieg näher als der Aufstieg

Die Niedersachsen hinken den Erwartungen deutlich hinterher. Noch bewahren die Verantwortlichen beim Zweitligisten Ruhe. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr