Lukas Nmecha © picture alliance / SvenSimon | Frank Hoermann/SVEN SIMON

VfL Wolfsburg holt U21-Europameister Nmecha zurück

Stand: 16.07.2021 22:21 Uhr

U21-Europameister Lukas Nmecha spielt ab der neuen Saison wieder für den Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg. Der 22 Jahre alte Stürmer unterschrieb einen Vertrag bis 2025.

Der Siegtorschütze im U21-EM-Finale gegen Portugal, der bereits in der Hinrunde der Saison 2019/2020 leihweise für die Niedersachsen spielte, kommt vom englischen Meister Manchester City. Nmecha unterschrieb bei den "Wölfen" einen Vertrag bis 30. Juni 2025, wie der VfL am Freitag mitteilte. Nmecha erhält das Trikot mit der Rückennummer 10 und wird im am Sonntag im österreichischen Bad Waltersdorf beginnenden Trainingslager auf die Mannschaft treffen. Die "Wölfe" gaben am Freitag auch die Verpflichtung von Sebastiaan Bornauw bekannt.

Schäfer: "Immer von Lukas' Qualitäten überzeugt"

"Wir waren von Lukas‘ Qualitäten immer überzeugt und haben seinen Weg auch nach seinem Weggang aus Wolfsburg weiter genau verfolgt. In Anderlecht hat er den nächsten Karriereschritt gemacht und sich enorm weiterentwickelt", sagte VfL-Sportdirektor Marcel Schäfer.

Nicht zuletzt bei der deutschen U21-Auswahl habe er gezeigt, wie wichtig er für eine Mannschaft auf und neben dem Platz sein kann und "dass er trotz seiner erst 22 Jahre Führungsaufgaben übernimmt und vorangeht", so Schäfer weiter. Bei der Endrunde der U21-Europameisterschaft wurde der Stürmer mit vier Treffern in sechs Spielen Torschützenkönig.

Nmecha: "Will zeigen, was in mir steckt"

Auch Nmecha freut sich auf seine Rückkehr zu den "Wölfen": "Obwohl es sportlich keine einfache Zeit für mich war, habe ich mich in Wolfsburg und in der Mannschaft sehr wohl gefühlt", sagte er rückblickend. Er freue sich darauf, "viele bekannte Gesichter wiederzusehen und vor allem darauf, jetzt endlich zeigen zu können, was in mir steckt". Der Stürmer ist überzeugt von dem Weg, "den man hier eingeschlagen hat". Er habe den VfL seit seinen Weggang immer verfolgt. "Ich möchte meinen Teil dazu beitragen, dass die Mannschaft weiterhin erfolgreich ist und wir unsere  Ziele erreichen."

Weitere Informationen
Wolfsburg-Profi Lukas Nmecha auf einem Fahrrad. © IMAGO / regios24

Zu- und Abgänge des Bundesligisten VfL Wolfsburg

Wer kommt, wer geht? Alle Zu- und Abgänge des norddeutschen Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg in der Saison 2021/2022 im Überblick. mehr

Von Manchester City ausgebildet

Nmecha stand seit 2017 bei Manchester City unter Vertrag. Der gebürtige Hamburger wurde in der Jugendabteilung von City ausgebildet und nach seiner ersten Zeit in Wolfsburg noch einmal an den FC Middlesbrough und zuletzt den RSC Anderlecht verliehen. In der Bundesliga war er zuletzt auch mit RB Leipzig in Verbindung gebracht worden. Während es für ihn in Middlesbrough nicht wie gewünscht lief, zeigte er bei Anderlecht, zu welchen Leistungen er fähig ist. In 37 Ligaspielen traf er 18 Mal.

Vor zwei Jahren zwölf Einsätze für den VfL

Als er vor zwei Jahren für den VfL spielte, kam Nmecha auf insgesamt zwölf Einsätze - sechsmal in der Bundesliga, fünfmal in der Europa League sowie einmal im DFB-Pokal. "Aus unterschiedlichen Gründen lief es für Lukas nicht so, wie wir uns das alle erhofft hatten. Er hat großes Potenzial und wir wünschen ihm für seine weitere Entwicklung alles Gute", hatte Marcel Schäfer damals gesagt.

Weitere Informationen
Sebastiaan Bornauw © IMAGO Foto: Eduard Bopp

Fix: "Wunschspieler" Bornauw kommt zum VfL Wolfsburg

Der 22-jährige Defensivspieler wechselt vom 1. FC Köln zu den Niedersachsen. Die Ablösesumme liegt im zweistelligen Millionenbereich. mehr

Zuschauer beim Spiel Hansa Rostock gegen Halle. © imago images/VIADATA

Nach DFL-Beschluss: Hansa schon gegen KSC mit Gästefans

Eigentlich sollen erst ab dem dritten Spieltag in den Bundesligen wieder Tickets für gegnerische Fans angeboten werden. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 15.07.2021 | 11:25 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Jubel bei den Wolfsburgern über das 1:0 von Ricardo Rodriguez gegen Real Madrid am 6. April 2016 © IMAGO / ActionPictures

VfL Wolfsburg: Sevilla weckt Erinnerungen an Real Madrid

Rund 2.000 Tage nach dem legendären 2:0 gegen die "Königlichen" erklingt die Champions-League-Hymne wieder im Stadion des VfL Wolfsburg. mehr