Wolfsburgs Fußballer feiern einen Treffer von Maximilian Arnold (r.) © IMAGO /Ulrich Hufnagel

VfL Wolfsburg gegen Bielefeld besser als die Bayern

Stand: 19.02.2021 22:17 Uhr

Die Pflichtspiel-Serie des VfL Wolfsburg wird immer eindrucksvoller. Beim 3:0 (1:0) am Freitagabend in Bielefeld blieben die Niedersachsen zum siebten Mal in Folge ohne Gegentor.

von Johannes Freytag

Vier Tage zuvor hatte die Arminia dem Bundesliga-Tabellenführer FC Bayern noch ein 3:3 abgetrotzt. Von einem solchen Punktgewinn waren die Ostwestfalen gegen Wolfsburg meilenwert entfernt. Der VfL, der zum sechsten Mal in Folge in derselben Aufstellung begann, ließ defensiv nichts anbrennen und zog offensiv sein gewohntes Spiel auf: Abgeklärt, passsicher und geduldig legten sich die "Wölfe" ihren Gegner zurecht.

Für Torschütze Maximilian Arnold ist die Erfolgsserie - seit 666 Minuten sind die Wolfsburger ohne Gegentor - kein Zufall: "Wir trainieren momentan sehr viel, können an Mechanismen feilen und haben keine Doppelbelastung. Das trägt jetzt Früchte." In der Tabelle eroberte der VfL zumindest vorerst wieder Rang drei, könnte aber von Eintracht Frankfurt überholt werden, sollten sich die Hessen am Sonnabend mit zwei Toren Unterschied gegen Bayern München durchsetzen.

Profis gedenken der Opfer von Hanau

Vor dem Anpfiff gedachten beide Teams am ersten Jahrestag des rassistischen Anschlags von Hanau der Todesopfer. Die Kapitäne Koen Casteels und Fabian Klos zeigten zusammen ein Schild mit der Aufschrift "Niemals vergessen!". Beide Vereine twitterten am Freitag auch die Namen der Todesopfer. "Diese Namen sind heute wichtiger als unsere Startaufstellung", schrieb der VfL dazu.

VfL schnörkellos zum Führungstreffer

Reihenweise Chancen kreierten die Niedersachsen in Bielefeld nicht, aber sie gingen in Führung - mit einer schnörkellosen Pass-Stafette über das ganze Spielfeld: Den weiten Schlag von Maxence Lacroix aus dem Strafraum heraus legte Wout Weghorst am Mittelkreis auf Ridle Baku ab. Der schickte Yannick Gerhardt steil, und dessen Hereingabe vollendete Renato Steffen zum 1:0 (29.).

Beinahe im Gegenzug wäre Bielefeld mit der ersten Chance zum Ausgleich gekommen, doch Michel Vlap, der nahe des Elfmeterpunkts frei zum Schuss kam, traf den Ball nicht richtig (30.). Es war die einzige Nachlässigkeit, die sich der VfL im ersten Durchgang leistete. Ansonsten dominierte die Elf von Trainer Oliver Glasner und hatte kurz vor dem Halbzeitpfiff noch eine Gelegenheit durch Baku - dessen Fernschuss war aber eine sichere Beute für Bielefelds Torwart Stefan Ortega (44.).

Steffen und Arnold sorgen schnell für Klarheit

Keine zehn Minuten nach Wiederbeginn war die Partie entschieden. Arnold spielte einen Freistoß aus dem Halbfeld auf Weghorst. Dessen Schuss ließ Ortega vor die Füße von Steffen prallen, der den Doppelpack schnürte (47.) Wenig später patzte die Bielefelder Defensive erneut. Ein missglückter Klärungsversuch landete bei Arnold, der Ortega aus 20 Metern keine Chance ließ (54.).

In der Folge nahmen die Gäste das Tempo raus, ohne jedoch in der Abwehrarbeit nachzulassen. VfL-Keeper Casteels, der mit seinem 164. Bundesliga-Einsatz in der Liste der Wolfsburger Rekordspieler mit 2009er-Meisterkapitän Josué auf Rang sieben gleichzog, hatte wenig zu tun.

Glasner wechselte noch die von einer Gelbsperre bedrohten Arnold, Lacroix und Xaver Schlager aus. Auf John-Anthony Brooks werden die Wolfsburger in einer Woche beim Heimspiel gegen Hertha BSC hingegen verzichten müssen. Der US-Amerikaner hatte bereits in der ersten Hälfte seine fünfte Verwarnung kassiert - es war der einzige Wermutstropfen des Abends für den VfL.

22.Spieltag, 19.02.2021 20:30 Uhr

Arm.Bielefeld

0

VfL Wolfsburg

3

Tore:

  • 0:1 Steffen (29.)
  • 0:2 Steffen (47.)
  • 0:3 Arnold (54.)

Arm.Bielefeld: Ortega - Brunner, Pieper, Nilsson, Laursen (75. de Medina) - Kunze, Prietl - Doan (60. Gebauer), Vlap (60. Cordova), Voglsammer (60. Okugawa) - Klos (89. Schipplock)
VfL Wolfsburg: Casteels - Mbabu, Lacroix (83. Pongracic), Brooks, Paulo Otavio - Schlager (74. Guilavogui), Arnold (74. Philipp) - R. Baku, Gerhardt, Steffen (74. Brekalo) - Weghorst (83. Bialek)
Zuschauer:

Weitere Daten zum Spiel

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 21.02.2021 | 23:00 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Eine Person tritt gegen einen Fußball, der auf dem Elfmeterpunkt liegt. © Sport Moments/Paschertz Foto: Sport Moments/Paschertz

Hamburgs Amateur-Fußballer beschließen Saisonabbbruch

Der Hamburger Fußballverband hat den Spielbetrieb der Saison 2020/2021 beendet. Auf- und Absteiger wird es nicht geben. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr