Stand: 16.06.2020 06:42 Uhr

VfL Wolfsburg gastiert beim Lieblingsgegner Gladbach

Der VfL Wolfsburg und Borussia Mönchengladbach sind Tabellennachbarn in der Fußball-Bundesliga - doch wenn die sechstplatzierten Niedersachsen heute (18.30 Uhr im Livecenter bei NDR.de) bei den fünftplazierten "Fohlen" antreten, trennt beide Clubs deutlich mehr als nur der eine Rang. Gladbach hat den Europacup-Startplatz bereits gesichert und blickt bei lediglich einem Zähler Rückstand auf Leverkusen sogar noch in Richtung Champions League. Wolfsburg hingegen muss im Rennen um die Europa League noch bangen. Drei Punkte Vorsprung sind es auf Platz sieben, vier auf Rang acht.

Im Sommer droht eine Termin-Hatz

Weil die DFB-Pokalfinalisten FC Bayern und Bayer Leverkusen bereits über die Liga ihr europäisches Startrecht erworben haben, erreicht der Bundesliga-Sechste direkt die Gruppenphase der Europa League und der Siebtplatzierte startet in der Qualifikation. Das will der VfL unbedingt vermeiden. "Das könnte im Sommer kompliziert werden", befürchtet Sportchef Jörg Schmadtke in "Bild" eine schwer zu planende Termin-Hatz. Denn neben den Qualifikationsrunden für die Europa League 2020/2021 müssen die "Wölfe" noch ihr Achtelfinal-Rückspiel der laufenden Saison gegen Donezk (Hinspiel 1:2) bestreiten. Beim Viertelfinal-Einzug käme dann das noch zu terminierende Mini-Finalturnier dazu. Von Urlaub und Vorbereitung auf die kommende Spielzeit ganz zu schweigen.

Glasner: Tabelle außen vor lassen"

Big-Points im Kampf um Europa haben die Wolfsburger am Sonnabend beim 2:2 gegen den SC Freiburg liegengelassen. VfL-Coach Oliver Glasner ist dennoch zuversichtlich: "Wir stehen auf Platz sechs, haben drei Punkte Vorsprung, und auch bei der Tordifferenz sieht es gut aus", sagte der Österreicher am Montag. "Es ist aber auch wichtig, die Tabelle jetzt außen vor zu lassen und uns auf eine Mannschaft zu konzentrieren, die in die Champions League will. Wir werden gut vorbereitet sein."

Neunter Auswärtssieg wäre Rekord

Bildergalerie
11 Bilder

Mögliche Aufstellung VfL Wolfsburg

Die voraussichtliche Startformation vom VfL Wolfsburg. Bildergalerie

Zupass dürfte dem VfL kommen, dass beim Gegner Gladbach die beiden Top-Scorer Marcus Thuram (zehn Tore, acht Vorlagen) und Alassane Plea (10/11) fehlen. Die Borussia ist zudem eine Art Lieblingsgegner für die "Wölfe". Gegen keinen anderen Bundesligisten haben die Niedersachsen so oft - 22 Mal in 39 Duellen - gewonnen. Und die "Wölfe" sind in dieser Saison auswärtsstark: Die jüngsten drei Partien in der Fremde seit dem Neustart hat das Glasner-Team allesamt gewonnen - gelingt auch am Dienstag ein Dreier, wäre es der neunte Auswärtssieg und eine Bestmarke für den VfL. Und eine Vorentscheidung im Kampf um Platz sechs.

Weitere Informationen

Das Restprogramm im Kampf um die Europa League

Der VfL Wolfsburg will auch in der nächsten Saison wieder international spielen. Das Restprogramm im Kampf um die Europa League im Überblick. mehr

Ergebnisse und Tabelle Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Die NDR 2 Bundesligashow | 15.06.2020 | 18:00 Uhr

Mehr Sport

02:31
Hamburg Journal