Stand: 15.12.2019 09:41 Uhr

Gladbach kommt nach Wolfsburg: Mit Knacks oder Power?

32.534 - das ist die Gesamtzahl an Zuschauern, die bei den bisherigen Europa-League-Heimspielen des VfL Wolfsburg gegen Olexandrija, Gent und Saint-Etienne den Weg ins Fußballstadion gefunden haben. Doch von nun an geht es aufwärts. Nach dem 1:0 gegen die AS Saint-Etienne ist die Tingelei durch Europa vorerst beendet. Dank Platz zwei in der Gruppe könnten die Niedersachsen bei der Auslosung der Zwischenrunde am kommenden Montag in Nyon einen richtig attraktiven Gegner erwischen: den FC Arsenal, Manchester United, Inter Mailand, Benfica Lissabon oder den FC Sevilla zum Beispiel.

Restprogramm: Gladbach, Schalke, Bayern

Aber nicht nur für die Europa-Spiele ist angerichtet. Auch in den verbleibenden drei Bundesliga-Partien dieses Jahres kommt es knüppeldick. Nach dem heutigen Gastspiel von Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach (15.30 Uhr / NDR Livecenter) kommt der Tabellenvierte Schalke 04 an den Mittellandkanal (18. Dezember), bevor der VfL zum Hinrundenabschluss bei Bayern München antreten muss (21. Dezember).

Glasner: "Unglaublich viel Tempo und Wucht"

Vor dem kommenden Gegner Gladbach, der in der Europa League nach dem überraschenden 1:2 gegen Basaksehir Istanbul ausgeschieden ist, warnte Oliver Glasner ausdrücklich. "Man kann nach solchen Ergebnissen immer sagen: Das gibt ihnen jetzt einen Knacks - oder sie haben jetzt volle Power für die Bundesliga. Ich glaube aber, dass das keinen Einfluss auf das Spiel haben wird", sagte der VfL-Trainer. "Sie haben unglaublich viel Tempo und Wucht. Das macht es schwer, sie auszurechnen."

Casteels zurück, Fragezeichen bei Mehmedi

Personell hat Glasner einige funktionierende Optionen, wie man bei seinem wilden Bäumchen-wechsle-dich gegen Saint-Etienne beobachten konnte. "Ich bin froh, dass wir aus einem so großen Kader schöpfen können. Es hat sich auch gestern gezeigt, dass ich auf jeden einzelnen setzen kann", sagte er. Torhüter Koen Casteels, der seinen Vertrag gerade bis 2024 verlängert hat und gegen die Franzosen geschont wurde, kommt zurück. Ein Fragezeichen steht bei den Stammkräften nur hinter Admir Mehmedi, der Oberschenkelprobleme hat.

Weitere Informationen
Fußball und Tabelle © picture-alliance/ dpa, NDR.de/Screenshot Foto: Patrick Bernard

Ergebnisse und Tabelle Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 15.12.2019 | 22:50 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Lübecks Spieler bejubeln einen Treffer. © imago images / Agentur 54 Grad

VfB Lübeck: Großteil des Teams zurück im Training

Die am Montag absolvierte Corona-Testreihe bei den Teammitgliedern des Drittligisten ergab durchweg negative Resultate. mehr

Fußball-Bundestrainer Joachim Löw bei einer Pressekonferenz. © dpa picture alliance Foto: Sven Hoppe

Kommentar: Löw bleibt - aber der DFB braucht einen Plan B

Ein frühes EM-Aus ist nicht unwahrscheinlich - und der DFB muss eine Strategie für die Zeit danach entwickeln. mehr

Jubel bei den Drittliga-Fußballern des SV Meppen © imago images / Werner Scholz

Schlusslicht Meppen überrascht gegen Ingolstadt

Die Emsländer bezwingen den Aufstiegskandidaten mit 2:0. Tankulic und Rama treffen beim dritten SVM-Saisonsieg. mehr

Hannovers Profis Genki Haraguchi (l.) und Simon Stehle gehen enttäuscht vom Platz. © picture alliance / dpa Foto: Swen Pförtner

Hannover 96: So ist der Abstieg näher als der Aufstieg

Die Niedersachsen hinken den Erwartungen deutlich hinterher. Noch bewahren die Verantwortlichen beim Zweitligisten Ruhe. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr