Felicitas Rauch © picture alliance / ZUMAPRESS.com | Sven Beyrich

VfL Wolfsburg: Quarantäne für Frauen-Quartett aufgehoben

Stand: 13.04.2021 12:35 Uhr

Die vier Fußball-Nationalspielerinnen Felicitas Rauch, Sara Doorsoun, Svenja Huth und Lena Oberdorf vom VfL Wolfsburg haben ihre Quarantäne am Dienstag vorzeitig verlassen.

Das gab ihr Verein nach einer entsprechenden Entscheidung des Wolfsburger Gesundheitsamtes bekannt. Rauch war am vergangenen Wochenende bei der deutschen Nationalmannschaft positiv auf das Coronavirus getestet worden. Nach weiteren Tests stünde nun fest: "Die Spielerin hatte zu keiner Zeit eine Covid-19-Infektion, der einmalig schwach positive Befund konnte durch die im Vorfeld sowie anschließend erfolgten Untersuchungen nicht bestätigt werden", so der VfL.

Rückkehr ins Wolfsburger Training

Auch für Doorsoun, Huth und Oberdorf gilt keine Quarantäneanordnung mehr. Die drei Spielerinnen, die ausschließlich negativ getestet wurden, hatte das Gesundheitsamt Offenbach als Kontaktpersonen der Kategorie 1 eingestuft. Alle Spielerinnen kehren nun in den Wolfsburger Trainingsbetrieb zurück und können am Sonntag beim Bundesliga-Spiel gegen den SC Freiburg eingesetzt werden.

"Wir sind sehr glücklich darüber, dass sich der Verdacht auf eine Covid-19-Infektion bei Felicitas Rauch nicht bestätigt hat", sagte Ralf Kellermann, Sportlicher Leiter der VfL-Frauen.

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 13.04.2021 | 16:25 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Wolfsburgs Svenja Huth (vorne) setzt sich gegen Bayern durch. © picture alliance/dpa

1:1 gegen Bayern: Wolfsburg darf nur noch ein bisschen hoffen

In den letzten beiden Saisonspielen müssen die Wolfsburgerinnen auf einen Ausrutscher des Tabellenführers bauen, um noch nach der Meisterschaft zu greifen. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr