Stand: 17.06.2020 08:35 Uhr  | Archiv

VfL-Frauen: Matchball nutzen, Meisterschaft feiern

Jubel bei den Fußballerinnen des VfL Wolfsburg © picture alliance/Swen Pförtner/dpa Foto: Swen Pförtner
Im Feiern routiniert: Die VfL-Frauen stehen kurz vor der sechsten deutschen Meisterschaft.

Jetzt haben sie ihre Matchbälle. Drei gleich an der Zahl. Aber irgendetwas würde mit den Fußballerinnen des VfL Wolfsburg nicht stimmen, wenn sie nicht gleich den ersten davon mit aller Macht nutzen wollten. Und so darf sich die Stadt am Mittellandkanal auf den vorzeitigen Gewinn einer deutschen Meisterschaft einstellen - zu einer ungewohnten Zeit. Heute gegen 15.50 Uhr dürften die "Wölfinnen" in ihrem Stadion die Champagnerkorken knallen lassen. Es wird dann die sechste Meisterschaft sein, die vierte hintereinander, die erste aus Gründen der Corona-Krise ohne Publikum.

VfL-Frauen siegten im Hinspiel mit 8:0

Natürlich werden die VfL-Frauen die Trophäe nicht geschenkt bekommen, sie benötigen dazu noch einen Sieg im Heimspiel gegen den SC Freiburg (14 Uhr).

Doch bei allem Respekt vor dem Tabellensiebten - dass das Team aus dem Breisgau die Party vermiesen könnte, ist praktisch nicht vorstellbar. Es reicht dazu ein Verweis auf das Hinspiel: Dieses hat der VfL mit 8:0 gewonnen.

"Wir haben jetzt die große Chance, mit dem ersten Matchball den Sack zuzumachen", sagte Wolfsburgs Trainer Stephan Lerch. Angesichts von acht Punkten Vorsprung auf den großen Rivalen und Verfolger Bayern München böten sich bei drei noch ausstehenden Spieltagen zwar auch noch zwei weitere Gelegenheiten. Doch wozu warten, fragen sie sich beim VfL. Lerch sah sich angesichts der Konstellation aber dazu genötigt, das Team vor Überheblichkeit zu warnen. "Das Spiel müssen wir erst einmal gewinnen. Und das wird auch kein Selbstläufer", warnte der 35-Jährige, für den es der dritte Titel mit dem Team sein wird.

Traum vom Triple weiter vorhanden

So sicher das alles ist - eine Frage bleibt: Wie wird der Titel gefeiert in Zeiten von Corona? "Wir haben uns ehrlich gesagt noch keine Gedanken darüber gemacht. Aber mit Sicherheit wird das eine oder andere Tänzchen stattfinden", sagte Nationalspielerin Alexandra Popp. Es könnte für die VfL-Frauen auch der Anfang zu schönen Wochen in schwierigen Zeiten werden. Am 4. Juli folgt für sie noch das Finale im DFB-Pokal gegen die SGS Essen, die in der Tabelle als Sechster einen Rang vor Freiburg steht.

Es lebt sogar noch der Triple-Traum. Die Champions League ist von der UEFA wegen der Corona-Pandemie vor dem Viertelfinale unterbrochen worden. Ob und in welcher Form der Wettbewerb fortgesetzt wird, will die UEFA heute entscheiden. Die "Wölfinnen" werden alles auf sich zukommen lassen, gehen ein Ziel nach dem anderen an. Manchmal können sie doch geduldig sein.

Weitere Informationen
Die Wolfsburgerin Pernille Harder © picture alliance/dpa Foto: Stuart Franklin

VfL-Frauen mit Kantersieg ins Pokal-Finale

Die Frauen des VfL Wolfsburg greifen nach dem sechsten Pokalsieg in Serie: Die "Wölfinnen" haben durch einen souveränen Sieg bei Arminia Bielefeld erneut das Endspiel erreicht. mehr

Fußballerin Lena Oberdorf präsentiert ihr neues Trikot beim VfL Wolfsburg. © VfL Wolfsburg

VfL Wolfsburg holt Nationalspielerin Oberdorf

Der VfL Wolfsburg verstärkt sich mit Fußball-Nationalspielerin Lena Oberdorf. Die Verteidigerin kommt von der SGS Essen und erhält bei den Niedersachsen einen Vertrag bis 2023. mehr

Wolfsburgs Torhüterin Almuth Schult © imago images  / Hartenfelser

Fußballerin Schult: Kinder und Karriere - das geht!

Almuth Schult will sich mit ihrer derzeitigen Rolle als "Vollzeit-Mutti" nicht zufrieden geben. Die Fußballerin plant ihr Comeback - und betritt damit ungewohntes Terrain. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 17.06.2020 | 17:25 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/sport/fussball/VfL-Wolfsburg-Frauen,wolfsburg15454.html

Mehr Fußball-Meldungen

Amine Harit (l.) vom FC Schalke 04 im Duell mit Jeremy Dudziak vom Hamburger SV © Witters Foto: Valeria Witters

Zweite Liga: Zwei Nordduelle zum Auftakt, HSV auf Schalke

Die Hamburger bestreiten das Auftaktspiel beim Absteiger. Werder trifft auf 96, St. Pauli empfängt Kiel und Hansa duelliert sich mit Karlsruhe. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel wird eingestellt

Das NDR Tippspiel wird nach der Saison 2020/2021 nicht fortgesetzt. Vielen Dank fürs Mittippen und die jahrelange Treue! mehr