Torjäger Wout Weghorst (r.) vom VfL Wolfsburg bejubelt seinen Elfmetertreffer zum 1:1 gegen Eintracht Frankfurt © picture alliance / GES

VfL Wolfsburg: Auch nach Duell mit Gladbach auf CL-Kurs?

Stand: 14.02.2021 08:15 Uhr

Der VfL Wolfsburg ist seit sechs Bundesligaspielen ohne Niederlage und darf von der Champions League träumen. Das Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach (heute, 18 Uhr) ist aber eine echte Bewährungsprobe.

Als Oliver Glasner im September vor dem Bundesligastart nach dem Saisonziel gefragt wurde, antwortete der Trainer des VfL Wolfsburg: "Wir wollen uns zum dritten Mal für Europa qualifizieren. Das hat der VfL noch nie geschafft." Um die Europa League ging es dabei, die Champions League war allenfalls ein Traum.

Fünf Monate und 20 Spieltage später stellt sich die Lage weitaus erfreulicher dar. Die "Wölfe" sind auf Kurs Königsklasse. Erst recht wäre dies der Fall, wenn heute (18 Uhr, im Livecenter bei NDR.de) im Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach der nächste Sieg gelänge.

Glasner: "Werfen nicht die Rechenmaschine an"

Dem VfL-Trainer ist das Thema Champions League am Mittellandkanal fast schon zu groß geworden. "Es ist nicht so, dass wir hier die Rechenmaschine anwerfen, um zu sehen, wie wir dorthin kommen", sagte er. "Wenn wir uns mit der Tabellensituation beschäftigen, dann hilft uns das nicht gegen Gladbach. Gegen diesen Gegner brauchen wir eine Topleistung, um die Punkte zu gewinnen."

Weitere Informationen
Maximilian Arnold © IMAGO / regios24 Foto:

VfL Wolfsburg verlängert mit Urgestein Arnold

Der 26 Jahre alte Mittelfeldspieler hat bei den Niedersachsen einen neuen Vertrag bis 2026 unterschrieben. mehr

Wolfsburg seit sechs Spielen unbesiegt

Nur einmal in diesem Jahr, in Dortmund, gelang den "Wölfen" dies nicht. In den folgenden sechs Partien blieben sie unbesiegt. Die vergangenen vier gewannen sie allesamt, stets ohne Gegentor. Macht 14 von möglichen 18 Punkten und einen Sprung in die Spitzengruppe der Eliteliga. Vor dem 21. Spieltag grüßt das Team mit 38 Zählern von Tabellenplatz drei. Zudem: Durch das 1:0 im DFB-Pokalspiel gegen Schalke 04 sind die Niedersachsen gar schon fünf Partien hintereinander ohne Gegentor.

"Wir werden uns jetzt ganz bestimmt nicht im Liegestuhl zurücklehnen." VfL-Trainer Oliver Glasner

Zur Defensivstärke der Niedersachsen kommt noch viel Qualität in der Offensive hinzu - vor allem durch Wout Weghorst. Der Niederländer hat schon 14 Mal getroffen in dieser Saison. Das sind bei 32 Toren des Teams beeindruckende 44 Prozent.

Glasner: Keine Abhängigkeit von Weghorst

Weghorst hat jüngst das Erreichen der 20-Tore-Marke als sein persönliches Ziel benannt. Glasner glaubt an seinen Stürmer: "Ich traue ihm das absolut zu. Er bekommt in jeder Partie zwei, drei gute Chancen. Wichtig wird sein, dass seine Mitspieler ihn weiterhin so gut füttern."

Weitere Informationen
Fußball und Tabelle © picture-alliance/ dpa, NDR.de/Screenshot Foto: Patrick Bernard

Ergebnisse und Tabelle Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Im Spiel gegen Gladbach könnte Wolfsburg der nächste große Schritt Richtung Europas Königsklasse gelingen. Seit Einführung der Drei-Punkte-Wertung vor 25 Jahren landete nur eins von sieben Teams mit 38 Punkten nach 20 Spieltagen am Ende nicht unter den Top 4 (Kaiserslautern 1999).

Bleibt nur die Frage, wo es für die "Wölfe" noch hingehen kann? "Auf die Bayern schauen wir nicht", sagte Nationalspieler Ridle Baku nach dem 2:0 beim FC Augsburg mit Blick auf die Tabelle: "Aber wenn wir Woche für Woche die Punkte holen, bin ich überzeugt, dass wir uns oben festsetzen können."

Mögliche Aufstellungen:

Wolfsburg: Casteels - Mbabu, Lacroix, Brooks, Paulo Otavio - Schlager, Arnold - Baku, Gerhardt, Steffen - Weghorst
Mönchengladbach: Sommer - Lainer, Ginter, Elvedi, Bensebaini - Kramer, Neuhaus - Hofmann, Stindl, Thuram - Plea

Weitere Informationen
Der DFB-Pokal im Stadion. © IMAGO / Jörg Schüler

Pokal-Hammer für Wolfsburg, Werder und Kiel haben's leichter

Schweres Pokal-Los für den VfL Wolfsburg. Im Viertelfinale geht es nach Leipzig. Werder gastiert in Regensburg, Kiel muss nach Essen. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 14.02.2021 | 22:50 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Daniel-Kofi Kyereh vom FC St. Pauli © Witters Foto: Tim Groothuis

FC St. Pauli: Der "Stadtmeister" mit ungewisser Zukunft

Der Kiezclub bejubelt den Derby-Sieg gegen den HSV. Zusammenbleiben wird das Team in der kommenden Saison aber wohl nicht. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr