Justin Tjardes vom VfL Oldenburg (r.) im Zweikampf mit Utku Sen (Lüneburger SK) © Imago / Nordphoto

VfL Oldenburg braucht gegen Düsseldorf Fortune

Stand: 08.08.2021 10:12 Uhr

Der VfL Oldenburg nimmt zum ersten Mal in seiner Geschichte am DFB-Pokal teil. Zur Premiere kommt in Zweitligist Fortuna Düsseldorf ein echtes "Schwergewicht" ins Marschwegstadion.

Pokalunerfahren und im Durchschnitt mit knapp 24 Jahren sehr jung: Das Team der Oldenburger wird heute (15.30 Uhr, im Livecenter von NDR.de) gegen Fortuna Düsseldorf alle Kräfte mobilisieren müssen, um gegen den Zweitligisten bestehen zu können. Nach der Auslosung hatte VfL-Trainer Lasse Otremba gesagt: "Wir haben uns einen Gegner gewünscht, der eine große Fanbasis hat. Wir wollen uns auf ein möglichst großes Fußballfest freuen und auf ein möglichst volles Stadion" - unter Berücksichtigung der Corona-Maßnahmen. Dabei weicht der Amateurverein auf das Marschwegstadion des klassenhöheren Ortsrivalen VfB Oldenburg aus. Es dürfen rund 6.000 Fans dabei sein.

Otremba: "Wir müssen einen Sahnetag erwischen"

"Ich bin sehr zufrieden mit der Vorbereitung - die neue Saison kann kommen, der VfL Oldenburg ist vorbereitet", resümierte er nach einer Reihe von Testspielen. Während ihm die 1:6-Klatsche zu Hause gegen Oberneuland nicht gefiel, waren seine Eindrücke von den Spielen gegen Atlas Delmenhorst (2:2), Jeddeloh II (4:1) und Werder Bremen II (2:1) sehr positiv. Aber ob das reicht, um der großen Fortuna im Pokal ein Bein zu stellen? "Wir müssen einen Sahnetag erwischen", sagte Otremba, "und Düsseldorf muss uns vielleicht etwas auf die leichte Schulter nehmen."

Düsseldorf hat den Gegner studiert

Der Zweitligist mit Aufstiegsambitionen hingegen möchte sich von den Oldenburgern nicht die Butter vom Brot nehmen lassen. Trotz des Unterschieds von drei Ligen nehmen die Rheinländer ihren Gegner offenbar sehr ernst. "Sie sind ambitioniert in der Oberliga. Unser Trainerteam hat sich gut vorbereitet, sich das Videomaterial der letzten VfL-Testspiele gegen Atlas Delmenhorst und den Bremer SV besorgt", sagte Sportvorstand Klaus Allofs in einem Interview der Oldenburger "Nordwest Zeitung".

Weitere Informationen
Wappen des DFB-Pokals

Fußball - DFB-Pokal 2021/2022

Ergebnisse, Auslosung und Termine DFB-Pokal Fußball 2021/2022. mehr

Per Los in die erste Pokalrunde gekommen

Qualifiziert hat sich der Fünftligist für dieses Spiel übrigens per Losentscheid. Weil zehn ausstehende Spiele des Niedersachsenpokals der Saison 2020/2021 wegen der Corona-Pandemie nicht mehr rechtzeitig nachgeholt werden konnten, wurden die Sieger von drei Achtel-, vier Viertel-, zwei Halbfinal-Partien sowie des Endspiels Ende Mai ausgelost. Die Oldenburger setzten sich auf diesem Weg gegen SV Altenoythe, FT Braunschweig, TSV Krähenwinkel/Kaltenweide und SC Spelle/Venhaus durch. Die TV-Gelder, die in der ersten DFB-Pokalrunde zu verdienen sind, werden unter den elf Teilnehmern des Losverfahrens aufgeteilt.

So könnten sie spielen:

VfL Oldenburg: Pöpken - Thiele, Frenzel, Tjardes, Onnen - Lameyer, Zohrabian - Blömer, Wollesen, Jabateh - De Buhr
Fortuna Düsseldorf: Kastenmeier - Zimmermann, Klarer, Bodzek, Koutris - Prib - Piotrowski, Appelkamp - Klaus, Hennings, Peterson

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 08.08.2021 | 23:15 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Marc Heider vom VfL Osnabrück (l.) im Zweikampf mit Willi Evseev vom SV Meppen © imago images/osnapix Foto: Titgemeyer

Livecenter: Osnabrück gegen Meppen im Livestream - Nordduell in Liga 2

Ab 14 Uhr im Livestream: Das Drittliga-Derby zwischen Osnabrück und Meppen. Ab 13.30 Uhr: 2. Liga mit Kiel - Hannover. mehr