Stand: 13.06.2018 15:26 Uhr

VfL-Idol Schäfer wird Sportdirektor in Wolfsburg

Bild vergrößern
Der Liebling der Fans ist zurück: Marcel Schäfer

Sein Gastspiel in den USA bei den Tampa Bay Rowdies endet früher als ursprünglich geplant: Marcel Schäfer hat hinter seine aktive Fußball-Laufbahn einen Punkt gesetzt und kehrt in neuer Funktion zum VfL Wolfsburg zurück. Der 34-Jährige wird am 1. Juli Sportdirektor bei dem Bundesligisten und damit ein enger Mitarbeiter des neuen "Wölfe"-Geschäftsführers Jörg Schmadtke. Eigentlich wollte Schäfer die Saison in der zweiten US-amerikanischen Liga zu Ende spielen und erst 2019 eine Anschlussfunktion beim VfL übernehmen.

Die Bundesliga-Rekordspieler der "Wölfe"

Schäfer freut sich auf "Herzensverein"

Nun fiebert der achtmalige Nationalspieler seinem Neustart in Wolfsburg entgegen: "Ich freue mich wahnsinnig darauf, wieder zu meinem Herzensverein zurückzukehren und ihm helfen zu können. Was man beim VfL Wolfsburg vorhat, hat mich auf Anhieb überzeugt, und ich bin sehr froh, meinen Teil dazu beitragen zu dürfen." Entscheidend dürften die Gespräche mit Schmadtke gewesen sein. Der neue starke Mann beim VfL kann eine echte Identifikationsfigur an seiner Seite gut gebrauchen: "Er kennt den VfL in- und auswendig, ist hochmotiviert und bringt viele gute Ideen mit, wie wir den Verein wieder in die Erfolgsspur zurückbringen können. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit ihm", so der 54-Jährige.

Schäfer hat im "Wölfe"-Trikot 256 Ligaspiele (13 Tore) absolviert, 2009 gewann der Linksverteidiger die deutsche Meisterschaft, 2015 folgte der Pokaltriumph in Berlin.

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 13.06.2018 | 16:25 Uhr

Mehr Sport

03:51
NDR Info
12:19
Sportclub
10:29
Sportclub

Marco Bode: Werder-Weg und soziales Gewissen

16.12.2018 22:50 Uhr
Sportclub