Stand: 20.02.2019 18:28 Uhr

Transfercoup: VfL Wolfsburg holt Nationalspielerin Huth

Svenja Huth (l.) spielt ab Sommer zusammen mit Alexandra Popp beim VfL Wolfsburg.

Der Frauen-Bundesligist VfL Wolfsburg bastelt weiter fleißig an einer erfolgreichen Zukunft. Nach der jüngsten Vertragsverlängerung von Pernille Harder hat der Double-Gewinner der Vorsaison einen Transfercoup gelandet und sich Nationalspielerin Svenja Huth geangelt. Die 28 Jahre alte Angreiferin wechselt im Sommer vom Ligakonkurrenten Turbine Potsdam zum VfL. Wie die Wolfsburger am Mittwoch mitteilten, unterschrieb Huth beim Tabellenführer einen Dreijahresvertrag.

Huth: "Zeit, den nächsten Schritt zu gehen"

"Nach den vier Jahren in Potsdam ist es Zeit, den nächsten Schritt in meiner Entwicklung zu gehen und in einem europäischen Topclub mit herausragenden Spielerinnen sowie optimalen Rahmenbedingungen Fuß zu fassen", sagte Huth: "Mit dem 1. FFC Frankfurt habe ich bereits zwei europäische Titel gewonnen und mein großes Ziel ist es, die Champions-League-Trophäe noch einmal in den Händen zu halten."

Jubel bei den Fußballerinnen des VfL Wolfsburg © imago/Hübner Foto: Hübner

VfL-Frauen: Mit Kontinuität zum Erfolg

Hallo Niedersachsen -

Wolfsburgs Fußballfrauen stehen ganz oben in der Tabelle - noch vor den Bayern. Zuletzt gewannen sie jedes Jahr mindestens einen Titel. Immer dabei: Alexandra Popp und Lena Goeßling.

2,88 bei 8 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Vize-Kapitänin in der Nationalmannschaft

Huth war 2015 vom Erzrivalen Frankfurt nach Potsdam gewechselt. Dort reifte sie zur Schlüsselspielerin, die seit dieser Saison auch das Kapitänsamt innehat. In bisher 86 Pflichtspielen erzielte sie 42 Tore für den Traditionsclub. Ihre Qualitäten stellt die pfeilschnelle Huth auch im Nationalteam regelmäßig unter Beweis. Die neue Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg verkündete am Dienstag, dass die 41-malige Nationalspielerin das DFB-Team ab sofort neben ihrer zukünftigen Teamkollegin Alexandra Popp vom VfL Wolfsburg als Vize-Kapitänin anführen wird.

Kellermann: "Svenja Huth verkörpert Erfolgshunger"

"Wir sind außerordentlich glücklich, dass eine der besten deutschen Offensivspielerinnen künftig in unseren Farben spielen wird", sagte Ralf Kellermann, Sportlicher Leiter der VfL-Frauen. "Svenja hat sich in den letzten Jahren nicht nur als Spielerin weiterentwickelt, sie ist auch zu einer Persönlichkeit gereift, die Erfolgshunger verkörpert und als Leaderin vorangeht. Mit diesen Attributen passt sie perfekt in unser Team und zum VfL Wolfsburg."

Weitere Informationen

Pernille Harder verlängert beim VfL Wolfsburg

Pernille Harder geht noch mindestens bis 2021 für den Frauenfußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg auf Torejagd. Die Dänin verlängerte ihren Vertrag vorzeitig um ein Jahr. mehr

VfL-Frauen kassieren bittere Pleite in München

Der VfL Wolfsburg hat das Gipfeltreffen in der Frauenfußball-Bundesliga verloren: Das Team von Trainer Stephan Lerch unterlag am Sonntag beim FC Bayern nach schwacher erster Häfte mit 2:4. mehr

Ergebnisse und Tabelle Frauen-Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 20.02.2019 | 19:25 Uhr