Coach Rico Schmitt vom Fußball-Drittligisten SV Meppen © IMAGO / Jan Huebner

SV Meppen trennt sich von Trainer Schmitt

Stand: 23.05.2022 13:33 Uhr

Fußball-Drittligist SV Meppen hat sich am Montag von Trainer Rico Schmitt getrennt. Die Emsländer waren in der Liga nicht über den zwölften Tabellenplatz hinausgekommen und hatten auch die Qualifikation für die erste DFB-Pokal-Runde verpasst.

Wegen zuletzt enttäuschender Leistungen habe die Clubführung dies einstimmig beschlossen, teilte der Verein am Montag auf seiner Homepage mit. "Am Ende der sehr intensiven Beratungen stand das Ergebnis, dass der SVM die Zusammenarbeit nicht fortsetzen und bei der Besetzung des Cheftrainerpostens einen anderen, neuen Weg gehen möchte", sagte Sportvorstand Heiner Beckmann. Die Meppener beendeten die abgelaufene Drittliga-Spielzeit als Tabellenzwölfter.

SVM verpasste unter Schmitt Einzug in den DFB-Pokal

In der vergangenen Woche hatte Meppen zudem durch eine 0:1-Finalniederlage im niedersächsischen Pokal beim Regionalligisten BSV Rehden die Qualifikation für die erste DFB-Pokal-Runde verpasst. Der 53 Jahre alte Schmitt hatte die Mannschaft im April 2021 übernommen. Zuvor hatte der gebürtige Chemnitzer unter anderem Carl Zeiss Jena, den Halleschen FC, Kickers Offenbach und Erzgebirge Aue trainiert.

Weitere Informationen
Jubel bei den Fußballerinnen des SV Meppen © IMAGO / Tobias Jenatschek

Aufstieg! SV Meppen ist zurück in der Frauenfußball-Bundesliga

Die Emsländerinnen gewannen am Sonntag bei der SG 99 Andernach und können vor dem letzten Spieltag nicht mehr von einem der beiden Aufstiegsplätze verdrängt werden. mehr

Jubel beim BSV Rehden, Enttäuschung beim SV Meppen © IMAGO / Werner Scholz

Regionalligist Rehden schockt Favorit Meppen und steht im DFB-Pokal

Der BSV gewann am Mittwoch das Finale im Niedersachsenpokal gegen den enttäuschenden Drittligisten und darf nun vom ganz großen Los träumen. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 23.05.2022 | 19:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

SV Meppen

3. Liga

Mehr Fußball-Meldungen

Blick ins Volksparkstadion des HSV © Witters

HanseMerkur gibt HSV 23-Millionen-Darlehen für Stadionsanierung

Die Versicherungsgruppe ist seit Saisonbeginn Hauptsponsor des Fußball-Zweitligisten. Als Bürge für das Millionen-Darlehen ist die Stadt Hamburg im Gespräch. mehr