Stand: 18.06.2018 15:52 Uhr

Meppen startet mit neuem Mut und Neuzugängen

Trainer Christian Neidhart beobachtet seine Spieler beim ersten Training des SV Meppen.

Der SV Meppen ist am Montag in die Vorbereitung auf die neue Drittliga-Saison gestartet - ohne Benjamin Girth, aber mit neuem Mut und ein paar neuen Gesichtern. Der Abgang des besten Torjägers trifft die Emsländer hart. Doch die Ablösesumme, die Zweitligist Holstein Kiel nach Meppen überweist, eröffnet auch neue Möglichkeiten. So stellte der SVM zum Auftakt zwei weitere Neuzugänge vor: Nach Hassan Amin (Waldhof Mannheim) unterschrieben nun auch Stürmer Max Wegner von den Sportfreunden Lotte und Defensiv-Allrounder Marco Komenda von Borussia Mönchengladbach II beim Nordclub.

"Die Fans dürfen sich freuen"

Weitere Informationen

Zu- und Abgänge der Drittliga-Nordclubs

Alle Zu- und Abgänge der norddeutschen Fußball-Drittligisten Eintracht Braunschweig, Hansa Rostock, SV Meppen und VfL Osnabrück zur Saison 2018/2019 im Überblick. mehr

Wegner, den Trainer Christian Neidhart schon aus Wilhelmshaven kennt, soll allerdings nicht der Ersatzmann für Girth sein. "Wir werden uns in dieser Richtung weiter auf dem Markt umschauen", betonte Sportvorstand Heiner Beckmann. Dem 29-Jährigen, der auch in den U23-Teams von Hannover 96 und Werder Bremen spielte, fehlt schlicht die Torquote seines Vorgängers. Gerade einmal acht Tore schlagen in 80 Drittliga-Partien zu Buche. Girth erzielte allein in der vergangenen Saison 19 Treffer - zuvor hatte er sogar 20-mal in der Regionalliga getroffen. Beckmann ist dennoch sicher: "Mit seiner Erfahrung wird Max eine echte Verstärkung sein, auf die sich die Fans freuen dürfen."

Der 21-jährige Komenda ist eigentlich Linksverteidiger - genauso wie Amin. "Wir sehen Marco allerdings nicht zwingend in der Position, sondern favorisieren mit seiner Flexibilität eine andere Spielphilosophie", erklärte Neidhart.

Born kehrt wohl auf Leihbasis zurück

Neben den beiden festen Zugängen war mit einer Gastspielgenehmigung auch Mirco Born beim Trainingsauftakt dabei. Der 23-Jährige hatte großen Anteil an der Drittliga-Rückkehr, wechselte im vergangenen Sommer aber zum SV Sandhausen. In der Zweiten Liga konnte sich der Angreifer nach einem Kreuzbandriss nicht durchsetzen. Auch wenn sein Berater plante, ihn bei einem ambitionierteren Club unterzubringen, wollte Born unbedingt zurück nach Meppen. Die Gespräche über ein Leihgeschäft zwischen dem SVM und Sandhausen "sind im Gange", wie Pressesprecher Thomas Kemper NDR.de bestätigte.

Noch einige angeschlagene Spieler

Verzichten musste Neidhart derweil noch auf Thilo Leugers. Der Mittelfeldmann musste sich kurzfristig einer Meniskusoperation unterziehen und fällt einige Wochen aus. Ebenfalls nur individuell trainieren können Steffen Puttkammer (Fußverletzung), Marcel Gebers (Achillessehnenprobleme) und Marius Kleinsorge, der nach einem Eingriff am Schambein noch nicht wieder bei 100 Prozent ist.

Weitere Informationen

Sommerfahrplan SV Meppen

Testspiele in der Region und ein hochkarätig besetztes Blitzturnier in Meppen. Die Sommervorbereitung des SVM im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 18.06.2018 | 15:25 Uhr

Mehr Sport

00:54
Niedersachsen 18.00

50+1-Regel: DFL lehnt Kind-Antrag ab

18.07.2018 18:00 Uhr
Niedersachsen 18.00
01:34
NDR//Aktuell

Vor WM: Journalisten testen Rollstuhlbasketball

18.07.2018 16:00 Uhr
NDR//Aktuell
02:34
Hamburg Journal

Tennis am Rothenbaum: Stich nimmt Abschied

17.07.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal