Mike-Steven Bähre © picture alliance / foto2press

SV Meppen: Vier Corona-Fälle zum Trainingsstart - kommt Bähre zurück?

Stand: 04.01.2022 16:15 Uhr

Auch der SV Meppen ist vor seinem Trainingsstart nicht von positiven Corona-Fällen verschont geblieben. Vier Profis des Fußball-Drittligisten begaben sich nach positiven Tests in häusliche Quarantäne.

Die Namen der Betroffenen gaben die Emsländer nicht bekannt. Zwei weitere Spieler durften hingegen ihre Isolation verlassen. Nach der ärztlichen Untersuchung soll sich noch heute entscheiden, ob sie wieder ins Mannschaftstraining einsteigen können.

Die erste Ligapartie für die Meppener steht am 15. Januar (14 Uhr, live im NDR Fernsehen und bei NDR.de) beim 1. FC Kaiserslautern an. Die Pfälzer haben ebenfalls Corona-Sorgen: Fünf FCK-Profis sind infiziert.

Möglicher Rückkehrer Bähre schon im Training

SVM-Coach Rico Schmitt begrüßte bei der ersten Einheit ein bekanntes Gesicht. Mike-Steven Bähre, dessen Vertrag bei den Meppenern im Sommer nicht verlängert worden war, stellt sich in den kommenden Tagen im Training vor. Der 26-Jährige soll womöglich die personellen Probleme im Mittelfeld kompensieren, wo derzeit vier Profis verletzt ausfallen.

"Wir haben Mike nie aus den Augen verloren. Er hat in vielen Partien seine Klasse unter Beweis gestellt. In Topform kann er eine wichtige zusätzliche Verstärkung für uns sein", sagte SVM-Sportvorstand Heiner Beckmann, der mit Bähres Berater über einen Vertrag verhandelt.

Weitere Informationen
Mike-Steven Bähre © picture alliance / foto2press

Zu- und Abgänge der Drittliga-Nordclubs

Wer kommt, wer geht? Alle Zu- und Abgänge der norddeutschen Fußball-Drittligisten Eintracht Braunschweig, VfL Osnabrück, SV Meppen und TSV Havelse in der Saison 2021/2022 im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 04.01.2022 | 13:17 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Dortmunds Erling Haaland © imago images/RHR-Foto

Datenanalyse: Wie kann der FC St. Pauli BVB-Star Erling Haaland stoppen?

Der Norweger ist ein Weltklasse-Stürmer, hat aber kleine Schwächen. Wie St. Pauli den Dortmund-Star stoppen könnte, zeigt die Datenanalyse. mehr