Kai Bülow im Trikot von Hansa Rostock (l.) und 1860 München © imago images

Rostock bei 1860 München: Kai Bülow freut sich aufs Topspiel

Stand: 13.02.2021 06:32 Uhr

Kai Bülow hat in seiner Fußball-Karriere bei drei Vereinen gespielt. Mit Hansa Rostock und 1860 München treffen heute in der Dritten Liga die beiden aufeinander, die sein Leben geprägt haben.

von Florian Neuhauss

Als der heute 34-Jährige im vergangenen Jahr seine Fußballschuhe in Rostock an den Nagel hängte, wollte der 1,88-Meter-Mann erst mal "ein Jahr nichts mit Fußball zu tun haben". Kaum fünf Wochen später fing er an, Basketball im Verein zu spielen. Um sich für die Karriere nach der Karriere zu rüsten, besucht Bülow Bildungskurse im kaufmännischen Bereich. Der Berufseinstieg ist für diesen Sommer geplant.

Nach 15 Jahren als Profi lässt ihn der Fußball nicht ganz los. Bülow hält Kontakt zu Hansa und nach München, wo er von 2010 bis 2017 spielte, und auch zu den alten Weggefährten beim Karlsruher SC, seinem dritten Club (Saison 2017/2018). "Aber ich genieße es, dass mein Wochenendgefühl nicht mehr von Ergebnissen abhängig ist", sagte er dem NDR.

Je sieben Jahre Profi in Rostock und München

Dass nun mit 1860 und Hansa heute (14 Uhr, live im TV und bei NDR.de) seine beiden alten Lieben gegeneinander spielen, stürzt ihn dann auch nicht ins Dilemma. "Ganz im Gegenteil, ich freue mich auf beide Teams und drücke beiden die Daumen", betonte Bülow, der für den NDR das Topspiel als Experte begleiten wird.

Weitere Informationen
Die Rostocker Spieler jubeln © IMAGO / Fotostand Foto: Fotostand / Voelker

1860 München - Hansa Rostock am Sonnabend live

Der Sportclub zeigt das Topspiel der Dritten Liga ab 14 Uhr live. Als Experte dabei ist Kai Bülow. mehr

Als sein Ausbildungsverein, bei dem er 2005 zum Profi wurde und auch seine Karriere beendete, "nimmt Hansa natürlich eine besondere Stellung ein. Aber ich habe bei 1860 München im Alter von 24 bis 30 Jahren gespielt, das war ein prägender Teil meines Lebens", erklärte der gebürtige Rostocker. Hansa liege in seiner Gunst "zumindest ein My vorn".

"Hansa und 1860 spielen eine fantastische Serie"

Bülow hat in seiner Karriere 29-mal in der Bundesliga gespielt (im Rostocker Trikot) und kommt auf insgesamt 272 Einsätze in Liga zwei. Doch sowohl seine erste Zeit an der Ostsee (2010) als auch die bei den "Löwen" endete mit dem Abstieg in die Dritte Liga. Umso mehr freut ihn, dass "beide Clubs eine fantastische Serie spielen". Hansa liegt - mit dem Nachholspiel beim VfB Lübeck in der Hinterhand - als Dritter je einen Platz und Punkt vor den "Sechzgern".

Bülow noch immer als "Relegations-Held" gefeiert

Bei der starken Konkurrenz aus Dresden, Ingolstadt und Wiesbaden könnte zumindest einer der beiden Clubs am Ende in die Relegation müssen. Und damit kennt sich Bülow bestens aus. Einmal mit Hansa (2010) und zweimal mit 1860 (2015 und 2017) ging es für ihn in die Entscheidungsspiele. Auch wenn er durch sein rettendes Tor 2015 gegen Holstein Kiel in München noch immer als "Relegations-Held" vereehrt wird, steht er der Ehrenrunde sehr skeptisch gegenüber.

Weitere Informationen
Tabelle der 3. Fußball-Bundesliga © Panthermedia, NDR.de/Screenshot Foto: Alexander Ricci

Ergebnisse und Tabelle 3. Liga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

"Solch ein Status ist für einen selbst natürlich toll", betonte Bülow. Aber: "Wer nach 38 Spielen in der Dritten Liga auf einem der ersten Plätze steht, hat genauso verdient aufzusteigen, wie es ein Club nach 34 Zweitliga-Partien verdient hat abzusteigen, wenn er auf dem 16. Platz steht. Die Tabellen sind dann schon aussagekräftig."

Abwehrmann Riedel fällt aus

Nach fünf Siegen in Folge geht Hansa-Coach Jens Härtel, unter dem Bülow selbst noch spielte, optimistisch in das Topspiel am Sonnabend: "Wir fahren selbstbewusst nach München. Es ist klar, dass 1860 eine gute Mannschaft hat. Das haben wir aber auch." Allerdings sind Simon Rhein und Tobias Schwede angeschlagen, Julian Riedel fällt wegen Adduktorenproblemen aus.

Eine Vorentscheidung im Aufstiegskampf erwartet der Hansa-Coach nicht. "Es ist ein wichtiges Spiel für beide Mannschaften, um oben dranzubleiben. Aber es ist keineswegs ein entscheidendes Spiel. Die Saison ist noch lang." Bülow wünscht sich ohnehin, dass am Ende die Rostocker und die Münchner jubeln.

So könnten sie spielen:

1860 München: Hiller - Willsch, Erdmann, Salger, Steinhart - Wein - Biankadi, Neudecker, Dressel, Lex - Mölders
Hansa Rostock: Kolke - Neidhart, Rother, Sonnenberg, Scherff - Löhmannsröben, Rhein - Omladic, Bahn, Türpitz - Verhoek

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 13.02.2021 | 14:00 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Holstein Kiels Trainer Ole Werner © picture alliance/dpa/AP POOL | Martin Meissner

"Müssen niemanden fürchten" - Holstein Kiel lebt zwei Träume

Halbfinale im DFB-Pokal erreicht und den Bundesliga-Aufstieg vor Augen: Die "Störche" sind die Mannschaft der Stunde im deutschen Profifußball. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr