Stand: 21.07.2018 10:15 Uhr

Offiziell: Thy von Werder in die Türkei

Für Lennart Thy ist das Kapitel Werder Bremen endgültig beendet. Der aus dem eigenen Nachwuchs des Fußball-Bundesligisten stammende Angreifer wechselt zum türkischen Erstliga-Aufsteiger Erstligisten Büyüksehir Belediye Erzurumspor. Das teilte Werder am Sonnabend mit. Über die Ablösemodalitäten machte der Club keine Angaben. Bremens Manager Frank Baumann ist davon überzeugt, "dass er seinen Weg gehen kann und Tore machen wird. Es ist schade, dass es bei uns nicht geklappt hat."

In den Niederlanden als Held gefeiert

Weitere Informationen

Spender Thy: "So leicht, ein Leben zu retten"

Lennart Thy ist mit seiner Stammzellenspende zum Vorbild geworden. Der von Werder nach Venlo ausgeliehene Stürmer wurde zum Star des Spieltags, obwohl er nicht auflief, aber vielleicht ein Leben gerettet hat. mehr

Der Kontrakt des zuletzt an den niederländischen Erstligisten VVV Venlo ausgeliehenen 26 Jahre alten Stürmers bei den Hanseaten war noch bis 2019 datiert. Er war 2007 von der JFV Norden in Werders U17 gewechselt. Von 2012 bis 2016 ging Thy für den FC St. Pauli auf Torejagd, bevor er an den Osterdeich zurückkehrte. Ein Durchbruch im Trikot des viermaligen deutschen Meisters blieb dem Blondschopf aber auch im zweiten Anlauf verwehrt. Der U17-Europameister von 2009 hatte im April dieses Jahres viel Zuspruch und Lob bekommen, als er sich wegen einer Stammzellen-Spende für einen Leukämie-Patienten eine Woche lang vom Training Venlos freistellen ließ. Er verpasste aus diesem Grund auch die Partie gegen die PSV Eindhoven, in der er trotz Abwesenheit ob seines Engagements zum "Spieler des Spiels" gewählt wurde.

Jóhannsson reist verletzt aus Trainingslager ab

Thy ist vermutlich nicht der letzte Sommer-Abgang der Bremer. In Aron Jóhannsson könnte ein weitere Stürmer die Hanseaten in dieser Wechselperiode noch verlassen. Der verletzungsanfällige 27-Jährige dürfte nach der Rückkehr von Martin Harnik an die Weser keine Aussicht auf viele Einsatzminuten haben. Zudem macht das 18 Jahre alte Ausnahmetalent Josh Sargent Druck auf die arrivierten Kräfte. Bitter für Jóhannsson: Das Trainingslager im Zillertal musste der 27-Jährige wegen Sprunggelenksproblemen abbrechen. Er wird in Bremen behandelt. Gar nicht erst mit nach Österreich reisen durfte Verteidiger Luca Caldirola, weil er in den Planungen von Coach Florian Kohfeldt keine Rolle mehr spielt. Der Italiener flog stattdessen mit Erlaubnis von Werder in seine Heimat und hält sich dort in Eigenregie fit.

Der Werder-Kader für die Saison 2018/2019

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 19.07.2018 | 19:25 Uhr

Zu- und Abgänge der Bundesliga-Nordclubs

Alle Zu- und Abgänge der drei norddeutschen Fußball-Bundesligisten Werder Bremen, Hannover 96 und VfL Wolfsburg zu der Saison 2018/2019 im Überblick. mehr

8 Bilder

Herrmann zu Werder? Heiße Transfergerüchte!

Holt Hannover 96 den Ex-Gladbacher Reece Oxford? Wechselt Liverpools Ojo zum VfL Wolfsburg? Transfergerüchte bei NDR.de. Bildergalerie

Mehr Sport

03:45
Schleswig-Holstein 18:00

Gislason: "Keine Angst, eine lame Duck zu sein"

14.08.2018 18:00 Uhr
Schleswig-Holstein 18:00
03:08
Hallo Niedersachsen

DFB-Pokal: Drochtersen freut sich auf die Bayern

14.08.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
01:23
NDR Info

THW: Topfavorit auf den Meistertitel

14.08.2018 16:25 Uhr
NDR Info