Flensburgs Trainer Thomas Seeliger (l.) gibt Kapitän Torge Paetow Anweisungen. © Imago

Nordduell im DFB-Pokal: Holstein Kiel zu Gast in Flensburg

Stand: 05.08.2021 12:44 Uhr

Zweitligist Holstein Kiel ist nach zwei Niederlagen zum Saisonauftakt angeschlagen. Eine Chance für Viertligist Weiche Flensburg 08 im Erstrundenduell des DFB-Pokals? Fast die Hälfte der Flensburger Spieler hat eine Holstein-Vergangenheit.

Sie sind ziemlich beste Freunde und betreiben gemeinsam den Podcast "Weiches Holz". Im Pokal-Duell des SC Weiche Flensburg 08 mit Holstein Kiel am Sonnabend (15.30 Uhr, im Livecenter bei NDR.de) stehen sich Torge Paetow und KSV-Verteidiger Hauke Wahl nun aber als Gegner gegenüber. Und als Kapitäne ihrer Teams treffen sie sich bereits bei der Seitenwahl.

Weiche Flensburg war schon vor drei Jahren ein Pokalschreck

"Für uns ist das eine sehr interessante Aufgabe", sagte Flensburgs Paetow "DFB.de". "Auch wenn ich mit Hauke vor der Auslosung darüber gescherzt habe, dass wir uns das direkte Duell für die zweite Runde aufheben wollen." Nun kommt es gleich zum Start des Wettbewerbs zum Treffen der Freunde, und der Favorit aus Kiel sollte gewarnt sein: Regionalligist Weiche, Tabellenführer der Nordstaffel in der abgebrochenen Vorsaison, warf 2018 als Debütant im DFB-Pokal in der ersten Runde den damaligen Zweitligisten VfL Bochum mit 1:0 raus.

Von dieser Sensation sind noch einige Akteure im Kader der Flensburger, unter anderem Siegtorschütze Kevin Schulz und Innenverteidiger Paetow. Letztgenannter rechnet sich auch diesmal wieder etwas aus, zumal der Favorit aus Kiel nach zwei Punktspiel-Niederlagen zum Saisonauftakt angeschlagen scheint und außerdem fast die Hälfte des Weiche-Kaders eine Holstein-Vergangenheit hat. So auch der 25-jährige Paetow: "Wir glauben an unsere Chance, und in unserem Stadion ist immer etwas möglich."

Flensburgs Trainer Seeliger stand als Spieler im Halbfinale

1.700 Zuschauer sind erlaubt im Manfred-Werner-Stadion im Stadtteil Weiche. Das Nordderby in der nur knapp 90 Kilometer von Kiel entfernten Arena ist ausverkauft. Flensburgs Trainer Thomas Seeliger ist im Wettbewerb ein ganz "alter Hase": Der 54-Jährige, früher in der Bundesliga und Zweiten Liga für unter anderem Fortuna Düsseldorf, SC Freiburg und den FC St. Pauli aktiv, bestritt 27 Partien im DFB-Pokal, stand mit Eintracht Braunschweig 1990 im Halbfinale.

Weitere Informationen
Patrick Erras (l.) und Philipp Sander enttäuscht nach der 0:3-Niederlage gegen Schalke. © Imago

Krisenstimmung in Kiel: Holstein ist Schlusslicht der Zweiten Liga

Vom Fast-Aufsteiger zum Tabellenletzten der Zweiten Liga in 68 Tagen: Holstein Kiel legt einen echten Fehlstart hin. mehr

Kiels Kapitän Hauke Wahl blickte trotz der beiden 0:3-Pleiten in der Liga gegen St. Pauli und Schalke dem Pokalduell mit Weiche Flensburg gelassen entgegen: "Wir brauchen jetzt ein Erfolgserlebnis, und das werden wir uns im Pokal holen."

Mögliche Aufstellungen:

Weiche Flensburg: Kirschke - Njie, Paetow, Thomsen, Meyer - Rehfeldt, Walter - Schulz, Hartmann, Cornils - Kramer
Holstein Kiel: Dähne - Neumann, Lorenz, Wahl, van den Bergh - Erras - Mühling, Skrzybski - Bartels, Reese, Mees

Weitere Informationen
Der DFB-Pokal im Konfetti-Regen © picture alliance/Maurizio Gambarini/dpa

Ergebnisse und Ansetzungen im DFB-Pokal

Die Spielpaarungen im DFB-Pokal der Saison 2020/2021 hier im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 05.08.2021 | 19:30 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Bremens Romano Schmid und seine Mitspieler sind enttäuscht. © IMAGO / Jan Huebner

Werder Bremen kassiert 0:3-Pleite bei Dynamo Dresden

Offensiv harmlos, defensiv anfällig: Bei der ersten Saison-Auswärtsniederlage der Bremer passte nichts zusammen. mehr