Stand: 20.04.2020 15:12 Uhr

Niedersachsen: Fußball-Zwangspause bis Mitte August?

Ein Ball liegt am Eckballkreis auf dem Fußballplatz. © imago images / Holsteinoffice
Der Ball ruht in den niedersächsischen Amateur- und Jugendligen.

Der Niedersächsische Fußball-Verband (NFV) plant, die wegen der Corona-Pandemie herrschende Zwangspause in den Amateur- und Jugendligen bis Mitte August zu verlängern. Die aktuelle Saison würde demnach "eingefroren" und zwischen dem 15. August und 1. September fortgesetzt. Betroffen wären alle Ligen der Herren und Frauen ab der Oberliga abwärts sowie die Jugend-Spielklassen. Derzeit gilt ein deutschlandweiter Beschluss vom 3. April, dass die Amateurligen "bis auf Weiteres" pausieren.

Vereine sollen sich beraten

Über einen entsprechenden Vorschlag des Verbandsvorstandes sollen die betroffenen Vereine in diesen Tagen beraten. "Bis Mitte dieser Woche werden wir in den Kreisen eine Meinungsbildung mit unseren Vereinen durchführen. Diese Meinungsbildung bildet die Basis für die finale Diskussion und Beschlussfassung des Verbandsvorstandes", wird NFV-Präsident Günter Distelrath in einer Mitteilung vom Montag zitiert.

Was passiert mit der Saison 2020/2021?

Der Plan zur "Einfrierung" sei die bevorzugte Lösung gegenüber einer Annullierung der Saison gewesen, hatte der Vorsitzende des Spielausschusses, Jürgen Stebani bereits am Wochenende dem "Weser-Kurier" gesagt. Gleichzeitig gab er zu bedenken: "Ich persönlich glaube, dass dieses Jahr gar nicht mehr gespielt werden kann." Doch selbst wenn der Notfallplan mit Spielen ab Mitte August umgesetzt werden könnte, bleibt die Frage, was mit der Saison 2020/2021 wäre. Sie könnte dann frühestens im Spätherbst dieses Jahres beginnen.

Weitere Informationen
Logo der Regionalliga Nord © imago images / foto2press

Corona: Amateur-Fußball pausiert "bis auf Weiteres"

Die Regional- und Landesverbände haben sich in der Corona-Krise auf eine gemeinsame Linie verständigt: Der gesamte deutsche Amateur-Fußball pausiert "bis auf Weiteres". mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 18.04.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Braunschweigs Suleiman Abdullahi (l.), der sein Gesicht im Trikot vergräbt, steht neben Heidenheims Patrick Schmidt. © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Puchner/dpa

Heidenheim ist nicht Hertha: Braunschweig verliert

Eintracht Braunschweig hat nach dem rauschenden Pokal-Abend gegen Hertha BSC einen ernüchternden Zweitliga-Auftakt hingelegt. Der Aufsteiger verlor am Sonntag beim 1. FC Heidenheim mit 0:2. mehr

Oliver Glasner, Trainer des VfL Wolfsburg, während eines Testspiels beim 1. FC Köln. © picture alliance/Beautiful Sports Foto: Stephanie Wunderl

Livecenter: Duell der Werksclubs in Wolfsburg

In der Fußball-Bundesliga empfängt der VfL Wolfsburg heute Bayer Leverkusen zum Duell der Werksclubs. Die Partie ab 18 Uhr hier im Livecenter verfolgen. mehr

Kiels Jae-sung Lee (l.) und Paderborns Sebastian Schonlau kämpfen um den Ball. © imago images / Claus Bergmann

Lee führt Holstein Kiel zum Auftaktsieg

Auftakt nach Maß für Holstein Kiel: Der Zweitligist feierte am Sonntag einen verdienten Heimsieg gegen Bundesliga-Absteiger Paderborn - vor allem dank einem Jae-sung Lee in Topform. mehr

Osnabrücks Sebastian Kerk und Maurice Trapp versuchen Fürths Sebastian Ernst vom Ball zu trennen (v.r.). © picture alliance/Daniel Karmann/dpa Foto: Daniel Karmann/dpa

Mit Glück und Pech: Osnabrück spielt in Fürth remis

Der VfL Osnabrück hat in der Zweiten Liga einen Punkt aus Franken entführt. Die Partie zwischen der SpVgg Greuther Fürth und den Lila-Weißen endete 1:1. Neuzugang Santos traf für den VfL. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr