Sonny Kittel und Tim Leibold lachen beim HSV-Training. © Witters Foto: Tim Groothuis

Nach Corona-Fall Terodde: Alle Schnelltests beim HSV negativ

Stand: 17.03.2021 15:15 Uhr

Fußball-Zweitligist Hamburger SV kann auch nach dem Corona-Fall um Simon Terodde seine Vorbereitungen auf das Heimspiel in der Zweiten Liga gegen den 1. FC Heidenheim fortsetzen.

Während sich Stürmer Terodde nach einem positiven Test auf das Coronavirus weiter in Quarantäne befindet, unterzogen sich am Mittwoch die Spieler sowie das komplette Trainer- und Betreuer-Team erneut Schnelltests. Diese fielen allesamt negativ aus, wie der HSV bestätigte. Weitere Schnelltests am Donnerstag seien wahrscheinlich, ehe am Freitag der obligatorische PCR-Test anstehe. Das Heimspiel soll am Sonnabend (12.30 Uhr, im NDR Livecenter) wie geplant stattfinden.

Mutzel: "Haben breiten Kader"

Michael Mutzel ist überzeugt, dass die Hamburger Teroddes Ausfall auffangen können. "Wir haben einen breiten Kader und ich bin mir sicher, dass wir dann da auch einen guten Ersatz hinstellen werden, der dann vielleicht auch eine Kiste macht", sagte der HSV-Sportdirektor. Als Alternative für den 20-maligen Saisontorschützen stehen Bobby Wood und Manuel Wintzheimer bereit. US-Stürmer Wood (ein Saisontreffer) hat seine Torflaute Ende Februar in Würzburg beendet, Wintzheimer (zwei Saisontore) zuletzt in Bochum einen Treffer vorbereitet.

Auch Dudziak fällt wohl aus

Möglicherweise fällt gegen Heidenheim auch Mittelfeldmann Jeremy Dudziak aus. Der 25-Jährige musste die Mittwoch-Einheit abbrechen, weil er auf seine schon öfter lädierte linke Schulter gefallen war. Damit wird es im Mittelfeld dünn für Trainer Daniel Thioune, denn auch David Kinsombi wird wegen muskulärer Probleme nicht spielen können.

Terodde Ende März wieder verfügbar

Da in der kommenden Woche Länderspiele stattfinden, steht Terodde den Hanseaten nach der vom Gesundheitsamt angeordneten Isolation (bis 29. März) im Spiel am 4. April bei Hannover 96 wohl wieder zur Verfügung. "Ich fühle mich ein bisschen schlapp, habe sonst aber keine typischen Symptome und freue mich, dass die anderen Jungs alle gesund sind", wurde Terodde auf der HSV-Homepage am Dienstag zitiert.

Weitere Informationen
Die Spieler des HSV beim Training nach negativem Corona-Test. © witters Foto: Tim Groothuis

Corona: Terodde in Quarantäne - HSV darf wieder trainieren

Nach einem erneuten Test auf das Coronavirus gab es bei allen anderen Spielern des Zweitligisten negative Ergebnisse. mehr

Eine Eckfahne mit der Raute des Hamburger SV © Witters Foto: Valeria Witters

Corona-Verdachtsfall beim HSV - Training abgesagt

Ein Nachtest soll nun bis Dienstag Aufschluss darüber geben, ob der Betroffene sich tatsächlich mit SARS-CoV-2 infiziert hat. mehr

Ein Helfer reinigt und desinfiziert die Scheiben an der Auswechselbank des VfL Wolfsburg. © picture alliance/dpa | Swen Pförtner

Dritte Corona-Welle: Der Fußball hat ein Problem

Mit Holstein Kiel und Hannover 96 sind zwei Clubs in Quarantäne, weitere könnten angesichts der aggressiveren britischen Virusvariante folgen. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 21.03.2021 | 22:50 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Frust bei den Drittliga-Fußballern des VfB Lübeck nach der 1:2-Pleite gegen den FSV Zwickau © IMAGO / Hübner

Drittligist VfB Lübeck nach 1:2-Pleite gegen Zwickau abgestiegen

Die Schleswig-Holsteiner kehren nach nur einer Saison in die Regionalliga zurück. Coach Rolf Landerl und viele Spieler müssen gehen. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr