Stand: 17.06.2020 22:41 Uhr

Mut ist nicht genug - Werder vor Abstiegs-Endspielen

von Ines Bellinger, NDR.de
Bayern-Torwart Manuel Neuer (unten) klärt vor dem Bremer Claudio Pizarro (r.). © imago images / Poolfoto
Die Szene, die den vorzeitigen Titelgewinn der Bayern im Weserstadion besiegelte: Manuel Neuer rettet vor Claudio Pizarro (r.).

Ganz am Ende seiner langen Karriere hat Claudio Pizarro - freilich ungewollt - noch einmal einen Teil beigetragen zum Titelgewinn eines seiner beiden Herzensclubs. Gerade einmal zwei Minuten auf dem Platz, grätschte der 41 Jahre alte Edel-Joker von Fußball-Bundesligist Werder Bremen in der 90. Minute vor dem Bayern-Tor ins Leere, weil Torwart Manuel Neuer nach einer Kopfballverlängerung von Yuya Osako noch reflexartig die Flugbahn des Balls veränderte. Damit blieb es beim 1:0 für die Gäste aus München und der Rekordmeister feierte im Weserstadion vorzeitig den bizarrsten seiner bislang 30 Titel - eine Geister-Meisterschaft ohne Fans, ohne Weißbierduschen.

Komplimente zählen nicht

Und Werder? Werder nahm zwar wieder einmal Komplimente für einen mutigen und engagierten Auftritt gegen den haushohen Favoriten entgegen, doch die Fakten sind ernüchternd: Nach der zwölften Heimniederlage in dieser Saison bleiben die Grün-Weißen auf einem direkten Abstiegsplatz hängen - dem einzigen, der an den verbleibenden zwei Spieltagen noch zu vergeben ist, nachdem sich Schlusslicht SC Paderborn nicht mehr retten kann.

"Die Leistung war sehr okay", sagte Florian Kohfeldt nach dem Spiel gegen die Bayern dem NDR. "Ich bin trotzdem enttäuscht, dass wir keinen Punkt geholt haben." Der Werder-Trainer, der seinen Spielern in dieser Saison lange selber eingeredet hatte, dass sie zu gut für den Abstieg seien, kann wohlwollende Expertisen à la "So spielt kein Absteiger" inzwischen nicht mehr hören: "Das interessiert in der Phase jetzt keinen mehr“, sagte er. "Wir brauchen zwei Siege.“

Zwei Siege für die Relegation

Wenn die Bremer den zweiten Abstieg aus der Bundesliga nach 1980 noch abwenden wollen, müssen sie ihre zwei Endspiele um den Klassenerhalt wohl gewinnen: am Sonnabend gegen die ebenfalls abstiegsbedrohten Mainzer (15.30 Uhr, im Livecenter bei NDR.de) und am letzten Spieltag zu Hause gegen den 1. FC Köln (27. Juni, 15.30 Uhr).

"Mit zwei Siegen, würde ich behaupten, schaffen wir es in die Relegation auf jeden Fall", sagte Kohfeldt und schickte eine Warnung an seine Spieler hinterher: "Wenn ich nur ein Milligramm spüren würde, die Mannschaft denkt, das spielerisch in Mainz lösen zu können, dann werde ich so laut wie noch nie."

Im Fernduell mit Düsseldorf setzt der Coach auch auf die psychologische Karte. Die Rheinländer dürften den selbstbewussten Bremer Auftritt gegen die Bayern durchaus mit gemischten Gefühlen verfolgt haben. Gleichwohl setzte die Fortuna mit dem 2:2 nach 0:2-Rückstand in Leipzig am Mittwochabend ein kleines Ausrufzeichen und liegt nun wieder einen Punkt vor den Bremern. Immerhin Werders Tordifferenz (-30) hat bei der knappen Niederlage nicht noch mehr Schaden genommen gegenüber Düsseldorf (-28).

Pizarro als Trumpfkarte

Und dann ist da noch Claudio Pizarro. Der älteste Torschütze der Bundesliga-Geschichte ist rechtzeitig wieder fit, um seiner Mannschaft in kritischen Situationen den Rücken zu stärken - und sei es mit seiner schieren Anwesenheit auf dem Platz. Selbst ohne Fans, das war am Dienstagabend zu sehen, geht immer noch ein Ruck durch die Reihen der Grün-Weißen und beim Gegner das Alarmsignal an, wenn Pizarro eingewechselt wird. Kaum vorstellbar, dass der Grandseigneur die Ziellinie seiner Karriere als Absteiger überquert.

Dieses Thema im Programm:

Die NDR 2 Bundesligashow | 16.06.2020 | 18:00 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Jonas Meffert vom HSV © Witters

HSV verpflichtet Jonas Meffert von Holstein Kiel

Der 26 Jahre alte Defensivspieler unterschrieb bei den Hamburgern einen Dreijahresvertrag bis 2024. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Gewinner stehen fest

Das NDR Tippspiel der Saison 2020/2021 ist zuende. Das Siegerteam konnte am letzten Spieltag seinen Vorsprung verteidigen! mehr