Jubel bei den Braunschweigern. © picture alliance/dpa Foto: Swen Pförtner

Kroos schießt Eintracht Braunschweig aus der Abstiegszone

Stand: 07.03.2021 15:30 Uhr

Später Jubel im Eintracht-Stadion: Am Sonntag hat Eintracht Braunschweig im Zweitliga-Kellerduell gegen den SV Sandhausen dank eines direkt verwandelten Freistoßes von Felix Kroos mit 1:0 (0:0) gewonnen.

von Martin Schneider

Es lief schon die erste Minute der Nachspielzeit, als sich der Mittelfeldspieler des BTSV den Ball zurechtlegte und sehenswert aus 20 Metern über die Mauer hinweg knapp neben das Lattenkreuz zirkelte. 1:0 - die Erlösung kurz vor Schluss nach einer kampfbetonten aber insgesamt highlightarmen Partie, in der die Braunschweiger den "Lucky Punch" hatten. Der Rest war grenzenloser Jubel in blau und gelb, denn mit dem Sieg haben die "Löwen" die Abstiegsplätze verlassen und stehen als 15. vor den Sandhäusern (17.) und auch vor dem VfL Osnabrück, dessen Partie am 24. Spieltag gegen Jahn Regensburg aufgrund von Corona-Fällen bei den Bayern auf den 14. April (18.30 Uhr) verschoben wurde. "Es war reiner Kampf heute. Aber vielleicht konnte der Freistoß am Ende ein bisschen entschädigen. Für uns ist es egal: Wir wollten die drei Punkte, die haben wir. Und das zählt", sagte Kroos nach dem Spiel.

Auf gute Braunschweiger Anfangsphase...

Spielerisch lieferten die Gäste das, was vor dem Kellerduell von ihnen zu erwarten gewesen war: Sandhausen suchte mit langen Bällen die hochgewachsenen Spieler und ließ das Mittelfeld im Spielaufbau außen vor. Die "Löwen" wurden von Trainer Daniel Meyer gut auf die Spielanlage der Sandhäuser eingestellt und waren bei Kopfballduellen eng am Mann. Und wer hinten sicher steht, kann sich auch nach vorne wagen. Fabio Kaufmanns überhasteter Schuss aufs kurze Eck (8.) war noch ungefährlich, Nick Proschwitz' Freistoß (12.) und Dong-won Jis Schlenzer aus 16 Metern (19.) kamen dem Torerfolg schon näher.

...folgen zwei Aluminium-Treffer der Gäste

Da die Niedersachsen es versäumten, die Führung zu erzielen, kämpfte sich Sandhausen zurück in die Partie. Im wahrsten Sinne des Wortes: Tim Kister, Diego Contento und Denis Linsmayer kassierten Gelb, für jeden von ihnen war es die fünfte. Die "Löwen" sorgten auch hier im ersten Durchgang für ausgeglichene Verhältnisse und holten sich ebenfalls drei Verwarnungen ab.

Die größte Lust am Fußballspiel hatte beim SVS Alexander Esswein, der in der 30. Minute nach schöner Einzelaktion Jasmin Fejzic mit einem Versuch aus spitzem Winkel aufs lange Eck überraschte. Zum Glück für den Braunschweiger Keeper sprang der Ball an den Pfosten. Auch in der 44. Minute rettete die Torstange für Fejzic, diesmal scheiterte Kevin Behrens nach einer Freistoß-Flanke am Braunschweiger Aluminium.

Kaufmann aktiv, aber unpräzise

Was Esswein für den SVS, ist Kaufmann für den BTSV - flink, wendig und mit Zug zum Tor. Der Offensivspieler der Blau-Gelben drückte der zweiten Spielhälfte zu Beginn seinen Stempel auf. Seine scharfe Hereingabe in den Fünfmeterraum hätte Proschwitz nur noch einschieben müssen, doch der für den Gelb-Rot-gefährdeten Kister eingewechselte SVS-Verteidiger Nils Röseler war haarscharf vor dem Stürmer am Ball (47.). Vier Minuten später prüfte Kaufmann mit einem strammen Schuss Werder Bremens Leihgabe Stefanos Kapino im Sandhäuser Tor.

SVS kontert, Kroos trifft

Braunschweig drängte auch in der Folge und wollte die drei Punkte erzwingen, es fehlte aber lange die entscheidende Idee. Und fast hätte sich der Vorwärtsgang der Eintracht noch gerächt. In der 79. Minute konterte Sandhausen. Der eingewechselte Philipp Klingmann schickte Behrens auf die Reise, der im Strafraum uneigennützig zurücklegte. Klingmann traf den Ball jedoch nicht richtig und verzog.

Als alles sich auf eine Punkteteilung einstellte, kam Kroos - und mit ihm und seinem direkt verwandelten Freistoß zum 1:0-Sieg der erhoffte und ersehnte Befreiungsschlag (90. +1).

24.Spieltag, 07.03.2021 13:30 Uhr

Braunschweig

1

SV Sandhausen

0

Tore:

  • 1:0 Kroos (90. +1)

Braunschweig: Fejzic - Wiebe, Behrendt (46. Kammerbauer), Diakhite, Klaß (46. Schlüter) - Kroos, Nikolaou - F. Kaufmann (83. Otto), Ji (86. Schwenk), Bär (90.+3 B. Kessel) - Proschwitz
SV Sandhausen: Kapino - Nauber, Kister (35. Röseler), Schirow - Diekmeier, Bachmann, Contento (67. Klingmann) - Linsmayer (73. Zenga), Halimi (73. Paurevic) - Esswein (67. Keita-Ruel), K. Behrens
Zuschauer:

Weitere Daten zum Spiel

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 07.03.2021 | 22:50 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

HSV reist ins Trainingslager in Bad Häring: Torwarttrainer Kai Rabe (l.) und Trainer Daniel Thioune © Witters Foto: Tim Groothuis

Corona: Nordclubs für Quarantäne-Trainingslager im Fußball

Auch in der Bundesliga verschärft sich die Situation. So ließe sich die Saison aber zu Ende spielen, glauben Verantwortliche vom VfL Wolfsburg, HSV und FC St. Pauli. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr