Niklas Hult (l.) von Hannover 96 im Duell mit Alexander Mühling von Holstein Kiel © IMAGO / Joachim Sielski Foto: Joachim Sielski

Kiel gegen Hannover 96: Nordrivalen wollen Aufwärtstrend bestätigen

Stand: 17.09.2021 10:13 Uhr

Holstein Kiel empfängt Hannover 96 am Sonnabend zum Nordduell in der zweiten Fußball-Bundesliga. Beide Teams benötigen durchwachsenem Saisonstart dringend Punkte. Die Freundschaft zwischen beiden Trainern muss für 90 Minuten ruhen.

Eigentlich sind 96-Coach Jan Zimmermann und sein Kieler Gegenüber Ole Werner richtige Quasselstrippen. Regelmäßig tauschen sich die beiden Übungsleiter per Telefon aus und vergessen dabei schon einmal die Zeit. Beide lernten sich im Fußball-Lehrer-Lehrgang in Hennef kennen, waren dort Zimmerkollegen und schätzen sich seitdem sehr. In den Tagen vor dem Aufeinandertreffen ihrer Teams verzichteten sie allerdings auf ihren sonst üblichen Gedankenaustausch.

"Wir wollen uns auf unsere Arbeit konzentrieren und keine persönlichen Dinge mit drin haben, wobei ich gar nicht weiß, ob das so bewusst passiert. Und über unseren Gegner wird er dieses Mal sowieso nichts verraten. Und ich ihm nichts über uns", erklärte Werner der "Bild".

Weitere Informationen
Nach langer Zeit feuern wieder Fans im Holstein-Stadion ihre Mannschaft an. © IMAGO / Holsteinoffice

Holstein Kiel darf gegen Hannover 96 vor 12.000 Fans spielen

Der Zweitligist darf aufgrund des niedrigen Infektionsgeschehens mehr Zuschauer als ursprünglich erlaubt ins Stadion lassen. Es gilt das 3G-Prinzip. mehr

Werner sieht Kiel auf dem richtigen Weg

Der 33-Jährige hat schwere Monate hinter sich. Erst verpasste er mit der KSV um Haaresbreite den sensationellen Bundesliga-Aufstieg. Dann fanden die Schleswig-Holsteiner nach dem Abgang wichtiger Leistungsträger schwer in die neue Spielzeit. Lediglich fünf Punkte nach sechs Partien zeugen von den Folgen des ungewollten personellen Umbruchs. Immerhin zeigte die Kieler Formkurve zuletzt mit drei ungeschlagenen Partien in Serie nach oben. Die fünf Punkte aus diesen Spielen würden zeigen, "dass nicht allzu viel fehlt", sagte Werner.

Einen Schlüssel zum Erfolg sieht der Trainer im Defensivverhalten seines Teams, das mit 13 Gegentreffern die zweitschlechteste Abwehr der Liga stellt: "Da ist die Aufmerksamkeit der gesamten Mannschaft gefordert."

Holstein-Lazarett lichtet sich

Gut für Werner, dass besagte "gesamte Mannschaft" inzwischen wieder aus ein paar mehr Spielern besteht. Nach wochenlanger Verletztenmisere hat sich das Holstein-Lazarett nun gelichtet. Die zuletzt angeschlagenen Stefan Thesker, Steven Skrzybski und Julian Korb könnten gegen 96 am Sonnabend (13.30 Uhr, im Livecenter bei NDR.de) wieder im Kader stehen, erklärte der Coach. Das gelte auch für Fiete Arp, der in den vergangenen Tagen krank war.

Für Lewis Holtby und Aleksandar Ignjovski kommt das Spiel gegen die Niedersachsen dagegen noch zu früh.

Zimmermann lobt hohe Trainingsqualität

Ähnlich holprig wie Kiel ist auch 96 mit seinem neuen Trainer Zimmermann in die Saison gestartet. Die Integration der vielen Zugänge und die Vermittlung von dessen Spielidee ans kickende Personal brauchte Zeit. Mit dem 1:0-Erfolg am vergangenen Sonnabend gegen den bis dahin so starken Nordrivalen FC St. Pauli ließen die "Roten" nun aber aufhorchen. Und Zimmermann hat auch beim alltäglichen Üben mit den Seinen einen positiven Trend ausgemacht.

"Man sieht, dass die Leistungsdichte extrem gestiegen ist, dass die Trainingsqualität deutlich höher, die Intensität eine ganz andere ist als zu unserem Start. Das ist natürlich ein Entwicklungsprozess durch Trainingsinhalte, durch Trainingsintensität, aber auch natürlich dem veränderten Kader geschuldet", sagte der 41-Jährige.

Trybull und Sulejmani in Quarantäne, Frantz verletzt

Personell kann "Zimbo", wie der Coach gerufen wird, mit Ausnahme von Tom Trybull, Valmir Sulejmani (beide in Corona-Quarantäne) sowie Routinier Mike Frantz (Muskelverletzung) aus dem Vollen schöpfen. Ein Umstand, der "schwere Entscheidungen" (Zimmermann) mit sich bringt. Doch der Trainer kann auf Einzelschicksale aus beruflichen Gründen keine Rücksicht nehmen. Schließlich soll es für Hannover (sieben Punkte) rasch im Klassement nach oben gehen. Und bisher, so versichert der 41-Jährige, würden auch alle Spieler "professionell und sehr positiv" mit dem Konkurrenzkampf umgehen.

Apropos Konkurrenzkampf. Um drei Punkte konkurrieren am Sonnabend ja auch die früheren Zimmerkollegen Werner und Zimmermann. Dass der Ausgang der Partie das Verhältnis der dicken Kumpels belasten könnte, glaubt Hannovers Trainer nicht: "Egal, was in diesem Spiel passiert und wie es ausgeht, wird das an unserer Freundschaft überhaupt nichts ändern."

Mögliche Aufstellungen

Holstein Kiel: Gelios - Neumann, Wahl, Lorenz, van den Bergh - Benger, Mühling, Bartels - Pichler, Porath, Reese
Hannover 96: Zieler - Dehm, Franke, Börner, Hult - Ondoua, Ernst, Beier, Kerk, Maina - Hinterseer

Weitere Informationen
Eine Fußballtabelle vor eine Fußballmotiv © Colourbox Foto: Pressmaster

Ergebnisse und Tabelle 2. Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Kiels Fin Bartels (l.) und Karlsruhes Kyoung-rok Choi kämpfen um den  Ball. © dpa-Bildfunk Foto: Uli Deck/dpa

Gute Leistung, ein Punkt: Holstein Kiel erreicht 2:2 beim KSC

Die "Störche" sind in der Zweiten Liga auf dem richtigen Weg. In Karlsruhe gelang ihnen ein Remis. Es war sogar noch mehr drin. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Bundesligashow | 18.09.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Fans von Hansa Rostock halten ein geschmackloses Plakat in die Höhe © imago images/Fotostand

Banner feiert Polizisten-Tod: DFB ermittelt gegen Hansa Rostock

Der Fußball-Zweitligist soll nicht nur Stellung beziehen und die Täter identifizieren, sondern auch seine "Aufklärungsbemühungen darstellen". mehr