Stand: 02.06.2020 13:56 Uhr

Kapitän Halke muss VfB Lübeck verlassen

Kapitän Daniel Halke erhält keinen neuen Vertrag beim VfB Lübeck.

Kapitän Daniel Halke muss den VfB Lübeck nach dem Aufstieg in die Dritte Liga verlassen. Der auslaufende Vertrag des 33-Jährigen wird nicht verlängert. Darüber wurde der Verteidiger am Dienstagvormittag von Sportdirektor Rocco Leeser informiert. "Mein Bauchgefühl hatte schon vorher gesagt, dass es wohl nicht weiter geht. Das ist auch kein Problem, dass es nicht passt. Mir war es wichtig, dass ich in einem persönlichen Gespräch Klarheit bekomme. Das ist jetzt geschehen", sagte Halke "HL-SPORTS".

"Ich gehe nicht im Bösen"

Videos

VfB Lübeck rüstet sich für die Dritte Liga

Sportclub

Der VfB Lübeck macht sich bereit für die Dritte Liga - und nimmt die "Außenseiterrolle" an. Im Stadion muss eine Rasenheizung her, und auch in der Mannschaft stehen Veränderungen an. Video (03:26 min)

Der gebürtige Cottbusser hätte sein Arbeitspapier beim früheren Fußball-Zweitligisten gerne noch um ein Jahr verlängert. Dass der VfB, zu dem er 2017 vom FC Schönberg 95 gewechselt war, nun anders entschied, nahm Halke professionell hin: "Ich bin nicht schockiert, gehe auch nicht im Bösen oder nehme das persönlich. Trotzdem bin ich traurig, nicht mehr in dieses geile Stadion mit den tollen Fans einlaufen zu dürfen, nicht mehr mit den Jungs in der Kabine, beim Training, dummes Zeug zu quatschen."

Über seine sportliche Zukunft machte der 33-Jährige keine Angaben. Neben ihm werden auch Kresimir Matovina und Zeki Erkilinc die Schleswig-Holsteiner definitiv verlassen. Weitere Akteure aus dem Aufstiegskader könnten noch folgen.

Weitere Informationen
02:37
Sportclub

VfB Lübeck bejubelt Aufstieg in Liga drei

Sportclub

Nach Wochen der Ungewissheit ist der VfB Lübeck nun zurück im Profifußball. Die Regionalliga-Saison ist abgebrochen, die Planungen für die Dritte Liga laufen bereits. Video (02:37 min)

Lübecks Aufstieg: "Wir lechzen nach der 3. Liga"

Nach dem Aufstieg ist vor der Arbeit: Im Interview spricht Vorstand Florian Möller über die Pläne des VfB Lübeck, Aufstiegsgefühle in der Corona-Krise und das "i-Tüpfelchen" auf dem Erfolg. mehr

VfB Lübeck steigt in die Dritte Liga auf

Das Präsidium des Norddeutschen Fußball-Verbandes hat sich einstimmig für den VfB Lübeck als Aufsteiger in die Dritte Liga ausgesprochen. Die Regionalliga-Saison wird ohne Absteiger abgebrochen. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 02.06.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Sport

02:31
Hamburg Journal