Kiels Defensivverbund kann einen Treffer von Nürnbergs Manuel Schäffler (l.) nicht verhindern. © IMAGO / Zink

Holstein Kiel weiter ohne Konstanz - 1:2 beim 1. FC Nürnberg

Stand: 04.12.2021 15:27 Uhr

Fußball-Zweitligist Holstein Kiel hat am 16. Spieltag sein Auswärtsspiel beim 1. FC Nürnberg mit 1:2 (0:1) verloren. Das sportliche Auf und Ab der "Störche" ist damit um ein weiteres Kapitel reicher.

von Martin Schneider

Eine Woche nach dem 2:1-Sieg gegen Werder Bremen zeigte die Mannschaft von Trainer Marcel Rapp im Max-Morlock-Stadion erneut ihr schwaches Auswärtsgesicht und wachte beim 1. FCN zu spät auf. Nur ein Sieg gelang der KSV bisher in der Fremde, die in der Tabelle auf Platz 13 steht - mit nur drei Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz 16.

"Wir müssen die Gründe für die Niederlage in der ersten Hälfte suchen. Da waren wir zu ungenau im Passspiel und haben den Gegner zu Umschaltmomenten eingeladen", sagte Rapp.

Nürnberg mit Wucht, Kiel mit Zurückhaltung

Aufgrund der Verordnung des Bundeslands Bayern, keine Zuschauer zuzulassen, agierte die KSV in Nürnberg vor leeren Rängen von Beginn an zu passiv. Während die Gastgeber die jüngste Niederlage gegen St. Pauli vergessen machen wollten und schnörkellos und mit Wucht nach vorne spielten, wirkte die Kieler Defensive verunsichert und hielt sich in den entscheidenden Situationen zurück.

Kiel mit 0:1 in Nürnberg gut bedient

Beim frühen 1:0 des "Clubs" durch Manuel Schäffler (6.) wurde Vorlagengeber Tim Handwerker von drei Kielern nicht bei der Hereingabe gestört, Torschütze Schäffler konnte den Abpraller aus fünf Metern locker einschieben.

Und die "Störche" blieben weiter verwundbar - egal ob aus dem Spiel heraus oder bei Standards. Lino Tempelmann (14.), Mats Möller Daehli (33., 45.) und Handwerker (35.) ließen beste Möglichkeiten auf eine höhere Führung der Franken im ersten Durchgang ungenutzt.

Sander köpft an die Latte

Und die KSV? Die wachte in der Nachspielzeit von Halbzeit eins endlich auf. Aus dem Nichts bot sich die Chance auf den Ausgleich. Philipp Sanders Kopfball landete an der Latte (45. +1), Alexander Mühlings Nachschuss ging knapp vorbei. Ein Remis zur Pause wäre allerdings sehr schmeichelhaft gewesen für die "Störche".

KSV Holstein kommt nicht durch

Diesen Schwung konnten die Kieler nicht in den zweiten Durchgang mitnehmen. Gegen kompakte Nürnberger fehlten den Norddeutschen oft die Ideen und das Tempo in den Aktionen. Flankenversuche von Fin Bartels und Joshua Mees über außen wurden geblockt, das Zentrum von den Hausherren zugestellt. So blieben die Holsteiner offensiv lange Zeit harmlos.

Weitere Informationen
Eine Fußballtabelle vor eine Fußballmotiv © Colourbox Foto: Pressmaster

Ergebnisse und Tabelle 2. Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Korbs Treffer fällt zu spät

Die Gastgeber schalteten hingegen weiter schnell um und waren gedankenschneller in ihren Aktionen. Erik Shuranov vollendete einen Angriff der Franken in der 63. Minute zum 2:0. Die Entscheidung? Mitnichten, denn die KSV bewies Moral und wollte sich trotz aller Widrigkeiten nicht geschlagen geben.

Doch wieder dauerte es bis zur Schlussphase, ehe die Kieler zu nennenswerten Chancen kamen. Julian Korb brachte schließlich in der 88. Minute die Gäste mit seinem sehenswerten Weitschusstor noch einmal auf 1:2 heran. Doch auch die fünf Minuten Nachspielzeit reichten den Kielern nicht mehr für einen Punktgewinn.

16.Spieltag, 04.12.2021 13:30 Uhr

1.FC Nürnberg

2

Holstein Kiel

1

Tore:

  • 1:0 Schäffler (6.)
  • 2:0 Shuranov (63.)
  • 2:1 Korb (88.)

1.FC Nürnberg: Mathenia - Valentini, C. Schindler, Sörensen (11. Suver), Handwerker - Geis - Krauß (87. Nürnberger), Tempelmann - Möller Daehli (80. Dovedan) - Schäffler (80. Duman), Shuranov (87. Fischer)
Holstein Kiel: Gelios - Neumann (70. Korb), Wahl, Thesker, Kirkeskov (70. van den Bergh) - Holtby, Sander (61. Porath) - F. Bartels, Mühling (84. Fridjónsson), Mees (61. Skrzybski) - Pichler
Zuschauer:

Weitere Daten zum Spiel

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 05.12.2021 | 22:50 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Spielszene im Derby HSV - FC St. Pauli © Witters Foto: Tim Groothuis

Derby-Party beim HSV - und der Kater beim FC St. Pauli

Das Hamburger Blatt in der zweiten Fußball-Bundesliga scheint sich zu wenden. Der HSV könnte schon am nächsten Spieltag an St. Pauli vorbeiziehen. mehr