Stand: 28.06.2020 17:24 Uhr

Holstein Kiel schickt Nürnberg in die Relegation

von Florian Neuhauss, NDR.de
Kiels Hauke Wahl (r.) und Nürnbergs Michael Frey im Einsatz © imago images / Zink
Die "Störche" kamen nach einem Rückstand gegen Nürnberg zu einem Punktgewinn.

Holstein Kiel hat die Saison in der 2. Fußball-Bundesliga am Sonntag mit einem 1:1 (0:1) gegen den 1. FC Nürnberg abgeschlossen. Damit beendeten die "Störche" eine insgesamt enttäuschende Spielzeit auf Rang zehn. Eigentlich wollte die KSV mit Trainer André Schubert selbst oben angreifen, doch das Kapitel war nach nur zweieinhalb Monaten abgeschlossen. Unter Nachfolger Ole Werner, der aus der U23 zu den Profis aufrückte, glückte dann zumindest vorzeitig der Klassenerhalt. Trotzdem gab es am letzten Spieltag an der Förde hängende Köpfe: Allerdings nicht auf Kieler Seite, die Nürnberger müssen in die Relegation.

KSV mit blauem Auge durch die Corona-Restrunde

Geschäftsführer Wolfgang Schwenke hatte schon vorab im Interview mit NDR 1 Welle Nord erklärt, froh zu sein, wenn diese - auch durch die Corona-Zeit - spezielle Saison endlich vorbei ist. Zumal die Schleswig-Holsteiner laut Schwenke pro Geister-Heimspiel 200.000 Euro Minus gemacht haben. Etwa die Hälfte der rund 7.000 Dauerkartenbesitzer habe für die sieben noch ausstehenden Partien im Holstein-Stadion ihr Geld zurückverlangt.

Dass der Club mit einem blauen Auge durch die Restrunde gekommen ist, habe daran gelegen, dass 90 Prozent der Sponsoren und Partner ihre Zahlungen normal fortgeführt hätten. Außerdem hatten Spieler, Berater und der Vorstand auf Teile ihrer Gehälter verzichtet.

Lauberbach lässt Kiel jubeln und schockt Nürnberg

Zwar gingen die Nürnberger nach einem Patzer von KSV-Keeper Ioannis Gelios schon in der dritten Minute durch einen Kopfball von Patrick Erras in Führung. Bei den "Störchen" kam anders als bei so manchem Erstligisten am Vortag aber kein Zweifel an der Bereitschaft auf, zum Abschluss noch mal alles zu geben.

34.Spieltag, 28.06.2020 15:30 Uhr

Holstein Kiel

1

1.FC Nürnberg

1

Tore:

  • 0:1 Erras (3.)
  • 1:1 Lauberbach (67.)

Holstein Kiel: Gelios - Dehm, Wahl, Thesker (70. Schmidt), van den Bergh - Ignjovski (70. Khelifi), Porath (85. Eberwein), Meffert, S. Özcan - Iyoha, Lauberbach
1.FC Nürnberg: Mathenia - Sorg (74. Valentini), Sörensen, Mühl, Handwerker - Geis (84. Ishak), Erras - Dovedan (84. Heise), H. Behrens (68. Schleusener), Hack - Frey (68. Zrelak)
Zuschauer:

Weitere Daten zum Spiel

Die Kieler hielten gut dagegen und kamen durch Lion Lauberbach zu ersten Chancen. Nachdem das Sturmtalent in der 8. Minute noch das Außennetz getroffen hatte, scheiterte der 22-Jährige zehn Minuten später am sehr stark reagierenden Torhüter Christian Mathenia. Auch Salih Özcan (32.) und Finn Porath (36.) hatten noch gute Möglichkeiten. Es hätte aber auch mit einem 0:2 in die Pause gehen können. Doch Nikola Dovedan verfehlte das Tor (38.), Geis' Freistoß klatschte ans Aluminium (45.).

Auch in der zweiten Hälfte ging es hin und her. Das 1:1 der Kieler war nicht unverdient - und wirklich sehenswert: Nach Flanke von Johannes van den Bergh schraubte sich Lauberbach hoch und ließ Mathenia keine Chance (67.). Der Angreifer bejubelte seinen dritten Saisontreffer - alle nach der Corona-Pause. Lauberbach dürfte in der kommenden Saison eine Hauptrolle in Kiel spielen, so er denn zu halten ist. Während die KSV so einen versöhnlichen Saisonabschluss hinlegte, bei zwei Pfostentreffern wäre sogar noch der Sieg möglich gewesen, muss Nürnberg in die Relegation. Konkurrent Karlsruhe drehte das Spiel in Fürth und zog an den Franken vorbei auf Rang 15.

Weitere Informationen
Eine Fußballtabelle vor eine Fußballmotiv © Colourbox Foto: Pressmaster

Ergebnisse und Tabelle 2. Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 28.06.2020 | 23:03 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Jubel bei den Hamburger Fußballern über den Sieg auf Schalke. © Witters

3:1 - HSV gewinnt das Topspiel auf Schalke

Nach 0:1-Rückstand hat der HSV auf eindrucksvolle Weise in Gelsenkirchen gewonnen. Robert Glatzel, Moritz Heyer und Bakery Jatta trafen. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel wird eingestellt

Das NDR Tippspiel wird nach der Saison 2020/2021 nicht fortgesetzt. Vielen Dank fürs Mittippen und die jahrelange Treue! mehr