Holstein Kiel: In Fürth winkt die Tabellenführung

Stand: 22.02.2021 08:11 Uhr

Mit einem Sieg im Zweitliga-Spitzenspiel beim Vierten Greuther Fürth könnte Holstein Kiel einen Verfolger abschütteln und sogar Tabellenführer werden. Doch ausgerechnet jetzt haben die "Störche" mit Personalproblemen in der Offensive zu kämpfen.

Mit Stoßstümer Janni Serra (Muskelfaserriss in der Wade) und Flügelflitzer Fin Bartels (gesperrt) fehlen Trainer Ole Werner heute Abend (20.30 Uhr, im NDR Livecenter) bei der SpVgg Greuther Fürth zwei wichtige Leistungsträger. Vor allem Serras Ausfall schmerzt. "Janni ist ein Spielertyp, den wir so nur einmal im Kader haben", sagte Werner über seinen langen Angreifer, der neben seiner Treffsicherheit (sieben Saisontore) auch als ballsichere Anspielstation in voderster Linie wichtig ist.

Trainer Ole Werner (r.) vom Zweitligisten Holstein Kiel © Witters Foto: Valeria Witters

AUDIO: Es prickelt vor Holstein Kiels Topspiel in Fürth (2 Min)

In der Sturmspitze wird aller Voraussicht nach Benjamin Girth einspringen, der zuletzt zwar leichte Knieprobleme hatte, für die Partie in Fürth aber wohl zur Verfügung steht. "Wir haben aber auch noch ein, zwei andere Optionen", so Werner.

Weitere Informationen
Jubel bei den Zweitliga-Fußballern von Holstein Kiel © Witters Foto: Tim Groothuis

Weitsicht an der Waterkant: Darum ist Holstein Kiel im Höhenflug

Die KSV klopft für viele überraschend ans Tor zur Fußball-Bundesliga. Das nachhaltige Konzept des Clubs zahlt sich aus. mehr

"Treffen auf die spielstärkste Mannschaft der Liga"

Der KSV-Coach freut sich auf das Duell Vierter gegen Dritter. "Wir treffen auf die für mich spielstärkste Mannschaft der Liga", sagte Werner, der allerdings auf die spielerischen Qualitäten seiner Elf vertraut und Fürth ein Stück weit Fürth sein lassen will: "Mit dem Vertrauen in die eigene Stärke besser sein als der Gegner. Das wird aber nur möglich sein, wenn wir uns nicht ausschließlich nach dem Gegner richten."

Sechs-Punkte-Polster auf Fürth winkt

Mit einem Sieg und dann sechs Punkten Vorsprung auf die Spielvereinigung würden die Schleswig-Holsteiner nach Bochums 0:1 in Aue und dem 2:3 des HSV in Würzburg sogar auf Platz eins klettern. "Der Kitzel ist schon da", gab Werner zu, trat aber gleichzeitig auf die Euphoriebremse: "Von der ganz heißen Phase, in der man nur noch auf die Tabelle schaut, sind wir noch ein Stück entfernt."

Weitere Informationen
Jeremy Dudziak (HSV/l.) im Zweikampf mit Alexander Mühling (Kiel).  Foto: Valeria Witters

Aufstiegskampf in Liga zwei: Spannender geht es kaum

Der HSV und Kiel sind punktgleich mit Bochum, dahinter lauern zwei weitere Clubs in Schlagdistanz. Und bis Ostern gibt's jede Menge direkte Duelle. mehr

Fußball-Tabelle © Panthermedia,  Screenshot/NDR Foto: Tobias Eble

Ergebnisse und Tabelle 2. Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 22.02.2021 | 23:03 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Kiels Janni Serra, Torschütze Alexander Muehling, Jonas Meffert, Jae-Sung Lee und Joshua Mees (v.l) bejubeln einen Treffer. © WITTERS Foto: LeonieHorky

Holstein Kiel mit Fortune zum Heimsieg gegen Erzgebirge Aue

Die "Störche" haben sich am Sonnabend in der Zweiten Liga mit 1:0 gegen die Sachsen durchgesetzt. Kiel ist nun Zweiter. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr