Stand: 12.06.2018 14:55 Uhr

Haraguchi-Wechsel zu Hannover 96 perfekt

Genki Haraguchi wechselt von Hertha BSC zu Hannover 96.

Der Transfer des japanischen Fußball-Nationalspielers Genki Haraguchi zu Hannover 96 ist perfekt. Wie der niedersächsische Bundesligist am Dienstagnachmittag mitteilte, unterzeichnete der 27 Jahre alte Offensivmann einen Dreijahresvertrag. Der WM-Fahrer wechselt vom Ligarivalen Hertha BSC an die Leine. Im vergangenen Halbjahr war er von den Berlinern an Erstliga-Aufsteiger Fortuna Düsseldorf ausgeliehen.

Die Rheinländer hatten sich um eine Weiterverpflichtung Haraguchis bemüht, konnten aber Medienberichten zufolge weder die Ablöse noch das Gehalt des Kreativspielers stemmen. Welche Summe 96 für den Asiaten an die Hertha überweist, wurde nicht bekannt. Im Gespräch sind vier Millionen Euro. Sein Vertrag bei den Hauptstädtern war noch bis 2020 datiert.

Die teuersten Transfers von Hannover 96

Maanger Heldt: "Ein tolles Zeichen von ihm"

Haraguchi ist nach Takuma Asano (vom FC Arsenal ausgeliehen) der zweite Sommerzugang der "Roten" aus dem Land der aufgehenden Sonne. "Wir drücken Genki und seinen japanischen Teamkollegen für die WM die Daumen, ich freue mich, mir die Spiele mit ihm im Fernsehen anschauen zu können. Genki ist ein variabler, schneller und dribbelstarker Offensivspieler, der zudem viel Erfahrung mitbringt", sagte 96-Coach Andre Breitenreiter. Auch bei Manager Horst Heldt war die Freude über die Unterschrift des begehrten Offensivmanns groß: "Es ist bemerkenswert, dass sich Genki schon vor der WM für uns entschieden hat. Das ist ein tolles Zeichen von ihm, sich bereits vor einem großen Turnier zu Hannover 96 zu bekennen."

Weitere Informationen
8 Bilder

Wood zu 96? Heiße Transfergerüchte

Der VfL Wolfsburg ist angeblich am Mainzer Yoshinori Muto interessiert. Holt Hannover 96 Bobby Wood aus Hamburg? Werder ist an Felix Beijmo dran. Transfergerüchte bei NDR.de. Bildergalerie

Vier Zugänge fix - Kommt auch Wood?

In Asano, Haraguchi, Keeper Leo Weinkauf und Verteidiger Kevin Wimmer haben die Niedersachsen nun vier Zugänge verpflichtet. Weitere sollen folgen. Insbesondere im Sturm besteht nach den Abgängen von Martin Harnik (Werder Bremen) und Charlison Benschop (FC Ingolstadt) Personalbedarf. Zumal Rekordeinkauf Jonathas immer wieder von Verletzungen zurückgeworfen wird und der Verbleib des heftig von Borussia Mönchengladbach umworbenen Niclas Füllkrug offen ist. Ein Wunschkandidat von Breitenreiter für die "Abteilung Attacke" soll Bobby Wood vom Hamburger SV sein.

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 12.06.2018 | 14:25 Uhr

Mehr Sport

02:16
NDR 2
01:20
NDR//Aktuell

Flensburgs Handballer sind nicht zu stoppen

17.12.2018 16:00 Uhr
NDR//Aktuell
10:29
Sportclub

Marco Bode: Werder-Weg und soziales Gewissen

16.12.2018 22:50 Uhr
Sportclub