Jubel bei Angreifer John Verhoek vom FC Hansa Rostock © IMAGO / Philipp Szyza

Hansa Rostocks Torjäger Verhoek: Je oller, desto doller!

Stand: 03.10.2021 12:51 Uhr

John Verhoek avanciert für den FC Hansa Rostock zunehmend zur personifizierten Lebensversicherung. Der Niederländer erzielte beim 2:0-Sieg bei Holstein Kiel seine Saisontreffer vier und fünf. Eine tolle Bilanz für einen Mann, der zwischenzeitlich bereits abgeschrieben war.

Stürmer werden bekanntlich primär an Toren gemessen. Und weil der Niederländer nach seinem Wechsel im Sommer 2019 vom MSV Duisburg zu Hansa eine unendlich lange Durststrecke hatte, wurde er bei Teilen des Rostocker Anhangs bereits als Fehleinkauf tituliert. Erst am 24. Spieltag der damaligen Drittliga-Saison gelang Verhoek beim 1:0-Erfolg bei der SG Sonnenhof Großaspach sein erster Treffer. Er ließ bis zum Ende der Spielzeit zwar noch vier weitere "Buden" folgen.

Doch weder für den Mann, der zu diesem Zeitpunkt auf 177 Zweitliga-Einsätze zurückblickte und als Hoffnungsträger geholt worden war, noch für Hansa konnte diese Bilanz zufriedenstellend sein. Aber Coach Jens Härtel verlor nicht den Glauben an den den früheren Frankreich-Legionär. Und Verhoek blühte urplötzlich an der Küste auf. In der Aufstiegssaison war er zwölf Mal erfolgreich und Leistungsträger. In Liga zwei schreibt der 32-Jährige nun fleißig an seinem kleinen Fußball-Märchen unter der Überschrift: "Comeback eines bereits Abgestempelten" weiter.

Hansa-Trainer Jens Härtel beklatscht seine Mannschaft © imago images/Zink Foto: Daniel Marr
AUDIO: Hansa-Trainer Härtel: "Werden das genießen" (2 Min)

Verhoek: "Die drei Minuten waren schön zu erleben"

Gerade einmal 180 Sekunden benötigte der Niederländer am Sonnabednachmittag im Ostsee-Duell bei Holstein für seinen Doppelpack, der den Mecklenburgern den dritten Saisonsieg bescherte. "Es war einfach ein überragender Tag. Es war kein einfaches Spiel, aber die drei Minuten waren schön zu erleben", sagte Verhoek dem NDR. In den Mittelpunkt stellen wollte sich der Angreifer allerdings nicht. "Kompliment an die Mannschaft, dass wir zu null gespielt und verdient gewonnen haben", erklärte der Routinier. Das Team habe mit einem "guten Gefühl" in die Länderspiel-Pause gehen wollen, so Verhoek. "Und ich bin stolz darauf, dass wir das erreicht haben."

Weitere Informationen
Rostocks Spieler um Torschütze John Verhoek (4.v.l.) bejubeln einen Treffer gegen Kiel. © IMAGO / Eibner

Hansa Rostock gewinnt Ostsee-Duell bei Holstein Kiel

Stürmer John Verhoek war beim 2:0-Erfolg in Kiel mit zwei Treffern der umjubelte Torschütze der Mecklenburger. mehr

Hansa-Torjäger macht im Nordduell den Unterschied

Der Fußball-Nomade - Hansa ist seine neunte Profistation - machte im Nordduell den Unterschied. Denn während Kiel mehr Ballbesitz und Chancen hatte, durfte sich Rostock über einen kaltschnäuzigen Angreifer freuen. Verhoek nutzte zunächst nach einer Ecke eine unfreiwillige Vorlage von Holsteins Marcel Benger und stocherte den Ball vorbei an KSV-Torhüter Thomas Dähne ins Netz (32.). Drei Minuten später behauptete er sich an der Strafraumgrenze gegen Simon Lorenz und schloss frei vor Dähne zum 2:0 ab (35.). "Für einen Stürmer ist es immer wichtig, dass er trifft und damit seiner Mannschaft hilft", sagte Härtel über seinen Matchwinner.

Härtel glücklich über "extrem wichtige Punkte"

Der Coach sah im Spielverlauf und dem Ergebnis auch eine Belohnung für die Leistungen seiner Mannschaft in den vergangenen Wochen. Oft waren da die Rostocker zuletzt ebenbürtig oder sogar besser als der Gegner wie gegen den 1. FC Nürnberg (0:1) oder Schalke 04 (0:2). Am Ende stand sie aber ohne Zählbares da. Diesmal spielten die Hanseaten gegen einen zumindest optisch dominierenden Kontrahenten - und das sehr erfolgreich. "Wir müssen uns für den Sieg nicht entschuldigen und nehmen ihn gern mit", erklärte der Hansa-Trainer. "Die drei Punkte sind für uns extrem wichtig."

Apropos extrem wichtig: Das ist fraglos auch Verhoek für den Aufsteiger. Mehr als die Hälfte der bisherigen Hansa-Saisontore hat der 32-Jährige erzielt und ist auf dem besten Weg, seine bisherige Zweitliga-Bestmarke von zehn Treffern in einer Spielzeit zu überbieten.

Weitere Informationen
Eine Fußballtabelle vor eine Fußballmotiv © Colourbox Foto: Pressmaster

Ergebnisse und Tabelle 2. Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Nordmagazin | 02.10.2021 | 19:30 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Hamburgs Tim Leibold (r.) im Zweikampf mit Düsseldorfs Khaled Narey. © imago images

Nur 1:1 gegen zehn Düsseldorfer - HSV mit drittem Remis in Folge

Die Hamburger verlieren den Kontakt zur Zweitliga-Spitzengruppe. Auf Tabellenführer St. Pauli sind es schon sieben Punkte. mehr