Hansa Rostock will "die Euphorie der Tribünen" nutzen

Stand: 23.07.2021 13:55 Uhr

Aufsteiger Hansa Rostock startet in Bestbesetzung in die Zweitliga-Saison. Trainer Jens Härtel kann für das Heimspiel am Sonnabend gegen den Karlsruher SC praktisch aus dem Vollen schöpfen.

"Bis auf Maurice Litka und Tobias Schwede sind fast alle dabei. Pascal Breier hat leichte Probleme und wird wohl ebenfalls fehlen", sagte Härtel vor der Partie am Sonnabend (13.30 Uhr, im Livecenter bei NDR.de). Litka und Schwede sind nach monatelangen Verletzungen wieder im Aufbautraining, Mittelstürmer Breier war schon in der Aufstiegssaison nicht mehr erste Wahl.

Weitere Informationen
Ein Hörfunk-Reporter des NDR im Einsatz bei Hannover 96. © NDR Foto: Christian Wyrwa

Bundesliga und Zweite Liga: Noch mehr Spiele online, im TV und Radio

In der kommenden Saison bekommen Fans im Programm der ARD mehr Fußball als zuvor - und erstmals jedes Spiel live. mehr

Hansa-Coach Härtel: "Etwas Anspannung ist da, die will raus"

Die in der Sommerpause mit bislang acht Zugängen neu formierte Hansa-Elf, die zuletzt vor neun Jahren zweitklassig war, fiebert dem Auftakt entgegen. "Wir sind froh, dass es losgeht und freuen uns, im Ostseestadion vor vielen Zuschauern zu spielen. Etwas Anspannung ist da, die will raus", meinte der Hansa-Coach vor dem Duell der beiden ehemaligen Bundesligisten. 14.500 Fans sind im Ostseestadion erlaubt, 1.000 Tickets gingen nach Karlsruhe.

"Es ist immer ein Geben und Nehmen. Wir müssen die Euphorie von den Tribünen nutzen, um sie zurückzuzahlen." Hansa-Coach Jens Härtel zur Rückkehr der Fans

Auch Verteidiger Damian Roßbach ist vor dem Duell mit seinem ehemaligen Club, für den er von 2018 bis 2020 spielte, zuversichtlich. "Wir müssen versuchen, möglichst fehlerfrei zu spielen, weil jeder Fehler bestraft wird. Wir müssen wie im letzten Jahr zusammenstehen. Dann sind wir gut gerüstet für die Saison", sagte er.

Hansa mit Respekt, aber auch mit Selbstvertrauen

Die Mannschaft starte mit Respekt aber auch einer gehörigen Portion Selbstvertrauen in die Liga, versicherte auch Härtel: "Wir gehen topfit, mit viel Power und einem guten Gefühl in das Spiel." Der Unterschied zur Dritten Liga liege in der "individuellen Qualität der Gegner", erklärte der Hansa-Coach: "Wir dürfen nicht an Mentalität verlieren und brauchen die physischen Voraussetzungen."

VIDEO: FC Hansa Rostock: Mit viel Euphorie in die neue Saison (3 Min)

Mögliche Aufstellungen:

Hansa Rostock: Kolke - Neidhart, Meißner, Roßbach, Scherff - Löhmannsröben, Rhein - Omladic, Behrens, Mamba - Verhoek
Karlsruher SC: Gersbeck - Jung, Bormuth, Kobald, Heise - Wanitzek, Gondorf, Choi - Batmaz, Hofmann, Cueto

Weitere Informationen
Die Hansa-Profis Simon Rhein, Jan Löhmannsröben und Streli Mamba (v.l.) freuen sich nach einem Tor. © IMAGO / Joachim Sielski

Hansa Rostock: Mit breiter Brust zum Klassenerhalt?

Zwar verpflichtete der Aufsteiger Zweitliga-erfahrene Neuzugänge, aber wird das reichen, um im Bundesliga-Unterhaus zu bestehen? Der Teamcheck. mehr

Hansa Rostocks Fußballprofi Streli Mamba © IMAGO / Joachim Sielski

Zu- und Abgänge der Zweitliga-Nordclubs

Alle Zu- und Abgänge der sechs norddeutschen Fußball-Zweitligisten Werder Bremen, Holstein Kiel, HSV, FC St. Pauli, Hannover 96, Hansa Rostock in der Saison 2021/2022. mehr

Dieses Thema im Programm:

Nordmagazin | 24.07.2021 | 19:30 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

HSV-Spieler Sonny Kittel (r.) in der DFB-Pokalbegegnung mit Dynamo Dresden am 14. September 2020 © picture alliance / GES Foto: Marvin Ibo Güngör

HSV will Dresden mit Mut und mentaler Stärke bezwingen

Hamburgs Trainer Tim Walter rechnet mit einem "munteren Spiel". Für einen Sieg müsse sein Team kompakt stehen und intensiv verteidigen. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel wird eingestellt

Das NDR Tippspiel wird nach der Saison 2020/2021 nicht fortgesetzt. Vielen Dank fürs Mittippen und die jahrelange Treue! mehr