Rostocks Jan Löhmannsröben jubelt nach seinem Tor. © picture alliance/Fotostand Foto: Fotostand / Voelker

Hansa Rostock in Duisburg: Ein Hausaufgaben-Spiel

Stand: 23.01.2021 10:47 Uhr

Hansa Rostock tritt heute zum Rückrunden-Auftakt in der Dritten Liga beim MSV Duisburg an - mit großen Verletzungssorgen. Beim Vorletzten ist ein Sieg Pflicht, wenn es mit dem Aufstieg noch klappen soll.

"Es sind leider ein paar Verletzte dazugekommen", sagte Hansa-Trainer Jens Härtel vor dem Auswärtsspiel (14 Uhr, im Livecenter bei NDR.de). Korbinian Vollmann fehlt wegen einer Fußverletzung ebenso wie Oliver Daedlow wegen einer Oberschenkelprellung. Mittelfeldspieler Nik Omladic musste das Training am Donnerstag abbrechen. Ohnehin kein Thema sind für Härtel die Langzeitverletzten Nils Butzen (Schambeinprobleme), Maurice Litka (Kreuzbandriss) und Max Reinthaler (Aufbautraining nach Sehnenanriss im Oberschenkel). Wo sein Team steht, weiß er nach dem Spielausfall am vergangenen Sonnabend in Lübeck nicht so genau.

Härtel: "Du musst immer an dein Limit gehen"

Mit dem vierten Auswärtssieg der Saison will Hansa Rostock nicht nur seine Position im oberen Tabellendrittel festigen. Ein Dreier zum Rückrunden-Auftakt würde auch das richtige Signal zum Aufstiegs-Endspurt geben. Als Sechster hat das Härtel-Team vier Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz, aber noch ein Nachholspiel im Köcher. "Wenn wir unsere Hausaufgaben machen, haben wir gute Chancen zu gewinnen", sagte der Coach. Einen Spaziergang erwartet er beim kriselnden Vorletzten allerdings nicht. "Du musst in dieser Liga immer an dein Limit gehen, um die Spiele zu gewinnen. Duisburg steht tendenziell tiefer und ist stark im Umschaltspiel. Wir müssen resistent gegen das Konterspiel sein", forderte Härtel.

Löhmannsröben: "Wir sind heiß"

Beste Erinnerungen an den Saisonstart hat Jan Löhmannsröben. Beim 3:1 erzielte der Verteidiger per Kopf den Ausgleich. "Das war mein einziges Tor und ein schönes Erfolgserlebnis", sagte er. Nun mahnt der Abwehrspieler mehr Konstanz an. Zuletzt gelangen zwei Siege, aber davor hatte Hansa dreimal verloren. "In der Hinrunde hatten wir einige Spiele, wo wir Lehrgeld gezahlt haben - ob durch individuelle Fehler oder eine verschlafene Anfangsphase. Das gilt es in der Rückrunde abzustellen." Hansa kenne die Verfolgerrolle: "Wir sind heiß."

Mögliche Aufstellungen

Duisburg: Weinkauf - Fleckstein, Gembalies, Volkmer - Bitter, Sicker - Engin, Kamavuaka, Ghindovean - Mickels, Stoppelkamp
Rostock: Kolke - Neidhart, Löhmannsröben, Sonnenberg, Riedel - Rother, Rhein - Farrona Pulido, Bahn, Lauberbach - Verhoek

Weitere Informationen
Tabelle der 3. Fußball-Bundesliga © Panthermedia, NDR.de/Screenshot Foto: Alexander Ricci

Ergebnisse und Tabelle 3. Liga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Spieler begutachten den Platz an der Lübecker Lohmühle © F.C. Hansa / FoToni

Drittliga-Nordduell VfB Lübeck – Hansa Rostock ausgefallen

Der Platz im Stadion an der Lohmühle war am Sonnabend nicht bespielbar. Wann die Partie nachgeholt wird, ist noch unklar. mehr

Dieses Thema im Programm:

Nordmagazin | 21.01.2021 | 19:30 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Montage: Guido Burgstaller vom FC St. Pauli (l.) und Simon Terodde vom HSV © imago images

Burgstaller und Terodde: Derby-Rivalen und Spielplatz-Kumpel

Das Hamburger Zweitliga-Stadtderby am Montag zwischen dem St. Pauli und dem HSV ist nicht zuletzt das Duell zweier Vollblutstürmer. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr