Die Spieler von Hansa Rostock beim Training © imago images/Eibner

Hansa Rostock darf mit Einschränkungen wieder trainieren

Stand: 09.11.2020 11:00 Uhr

Beim Fußball-Drittligisten Hansa Rostock hat es einen weiteren Corona-Fall gegeben. Trotzdem darf das Team seit Montag unter erhöhten Hygienemaßnahmen in Gruppen wieder trainieren.

Das Gesundheitsamt erteilte Hansa nach drei Tagen in häuslicher Isolation die Erlaubnis, in die sogenannte Arbeitsquarantäne zu wechseln, obwohl es bei der Testreihe am Sonnabend einen weiteren positiven Corona-Test gegeben hatte. Der Betroffene zeige leichte Symptome und ist in zehntägiger Quarantäne.

In der vergangenen Woche waren vier Corona-Fälle in Reihen der Mecklenburger bekannt geworden. Daraufhin wurde die Ligapartie gegen Türkgücü München abgesagt.

Am Mittwoch weitere Testreihe

Alle negativ getesteten Spieler, Trainer und Betreuer befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne, die allerdings für den Trainingsbetrieb unterbrochen werden darf. "Die eigene Wohnung darf nur für den Arbeitsweg zum und vom Ostseestadion und das Training verlassen werden", teilte der Club mit.

Für Mittwoch wurde eine weitere Testreihe angesetzt, im Anschluss soll entschieden werden, ob Hansa vor dem geplanten Ligaspiel am Sonnabend beim Halleschen FC (14 Uhr / live im NDR Fernsehen und bei NDR.de) ins reguläre Training zurückkehren kann. Ob die Partie stattfinden kann, ist noch offen. Die Mecklenburger befinden sich nach eigenen Angaben in "engem Austausch" mit Verband und Gegner.

Weitere Informationen
Tabelle der 3. Fußball-Bundesliga © Panthermedia, NDR.de/Screenshot Foto: Alexander Ricci

Ergebnisse und Tabelle 3. Liga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Blick ins leere Ostsee-Stadion des FC Hansa Rostock © imago images/Jan Huebner

Corona: Hansa Rostock - Türkgücü München abgesagt

Bei den Mecklenburgern hat es vier positive Testergebnisse gegeben. Den Infizierten geht es nach Club-Angaben gut. mehr

Dieses Thema im Programm:

Nordmagazin | 09.11.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Sebastian Bornauw (Köln), Wout Weghorst (Wolfsburg) im Kampf um den Ball © WITTERS Foto: Thorsten Wagner

2:2 in Köln - VfL Wolfsburg hat seinen Startrekord

Die Niedersachsen sind auch im zehnten Saisonspiel ohne Niederlage geblieben. Es war aber mehr drin für die "Wölfe". mehr

Die Hannoveraner jubeln, die Hamburger sind enttäuscht. © WITTERS Foto: Valeria Witters

1:0-Sieg im Nordduell: Hannover 96 verschärft HSV-Krise

Nach der dritten Niederlage in Serie ist der HSV auf Platz vier der Zweitliga-Tabelle abgerutscht. 96 gelang der erste Auswärtssieg. mehr

Daniel-Kofi Kyereh (St. Pauli), Benjamin Kessel (Braunschweig) im Zweikampf. © WITTERS Foto: LeonieHorky

Eintracht Braunschweig vergrößert St. Paulis Sorgen

Mit dem dritten Saisonsieg haben sich die Niedersachsen von den Abstiegsrängen abgesetzt. Die Hamburger sind weiter Vorletzter. mehr

Osnabrücks Timo Beermann, Karlsruhes Philipp Hofmann und Osnabrücks Maurice Trapp kämpfen um den Ball. © picture alliance/dpa Foto: David Inderlied

VfL Osnabrück wird gegen den Karlsruher SC spät bestraft

Bis zur 77. Minute führten die Niedersachsen am Sonnabend gegen den Karlsruher SC, am Ende stand es 1:2 (1:0). mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr