Rostocks Korbinian Vollmann (r.) entwischt Bayerns Timo Kern. © imago images / Christian Schroedter

Hansa Rostock: FC Bayern als Aufbaugegner

Stand: 28.11.2020 07:00 Uhr

Der FC Bayern ist heute zu Gast im Ostseestadion. Doch weil es sich "nur" um die U23 der Münchner handelt, die zuletzt dreimal in Folge verlor, ist Hansa Rostock Favorit.

Die Schwächephase des amtierenden Meisters dürfte den Mecklenburgern sehr gelegen kommen, denn auch die Elf von Trainer Jens Härtel steckt in einer Krise. Seit dem Sturm an die Tabellenspitze vor einem Monat (5:1 gegen Viktoria Köln) gab es keinen Sieg mehr - drei Remis und eine Niederlage ließen Hansa auf Rang neun abrutschen.

Weitere Informationen
Jubel bei den Spielern von Werder Bremen © imago images / Nordphoto

Hansa - FC Bayern II live im TV

Liveticker, Livestenogramme, Livestreams: Bei NDR.de können Sie Fußball von der Bundesliga bis zur Dritten Liga live erleben. mehr

Vor dem heutigen Duell (14 Uhr, live im NDR Fernsehen und bei NDR.de) will sich Härtel allerdings nicht blenden lassen vom Tabellenstand des Gegners (Rang 16): "Bayern hat Top-Talente und viel Qualität. Wir werden uns strecken und an unsere Leistungsgrenze kommen müssen", sagte er dem "kicker".

Hansa will keine Geschenke mehr verteilen

Es gilt besonders, die individuellen Fehler abzustellen und einen Tag vor dem ersten Advent keine Geschenke mehr zu verteilen. Beim 1:1 in Magdeburg patzten Keeper Markus Kolke und Max Reinthaler, die sich vor dem 0:1 in Bedrängnis brachten. "Im Moment ist es wie verhext. Eine richtige Erklärung dafür habe ich nicht", ärgerte sich Härtel über den zweiten selbst verschuldeten Rückstand in Folge: Eine Woche zuvor gegen Dresden (1:3) hatte ein katastrophaler Fehlpass die Rostocker auf die Verliererstraße gebracht.

Reinthaler fehlt - Omladic fraglich

Gegen die "kleinen" Bayern muss Härtel seine Mannschaft umstellen: Neben Nils Butzen, für den die Hinrunde wegen seiner Schambeinprobleme bereits beendet ist, fällt auch Reinthaler wegen einer Oberschenkelverletzung aus. Ein Fragezeichen steht weiter hinter Nik Omladic, der nach seiner Prellung immer noch Schmerzen verspürt: "Es ist nach wie vor noch offen, ob er eine Option für den Sonnabend ist", sagte Härtel.

Mögliche Aufstellungen:

Hansa Rostock: Kolke - Riedel, Sonnenberg, Roßbach - Neidhart, Löhmannsröben, Bahn, Scherff - Breier, Litka - Verhoek
FC Bayern II: Hoffmann - Stanisic, Feldhahn, Lawrence, Vita - Tiago Dantas, Zaiser - Scott - Kühn, Arp, Dajaku

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 28.11.2020 | 14:00 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Wolfsburg Ridle Baku (l.) bejubelt sein Tor zum 0:1 mit dem Wolfsburger Kevin Mbabu. © picture alliance/dpa/AFP/Pool Foto: Ina Fassbender

Wolfsburgs Minimalisten auf Champions-League-Kurs

Dank einer starken Defensive gelang den Niedersachsen ein 1:0 in Leverkusen und der lang ersehnte Dreier gegen ein Top-Team. mehr

Jubel den Spielern von Werder Bremen © imago images / Nordphoto

Werder Bremen brutal effektiv: Brustlöser-Sieg in Berlin

Mit dem 4:1-Erfolg beim direkten Verfolger Hertha BSC haben sich die Hanseaten Luft im Abstiegskampf verschafft. mehr

Hamburgs David Kinsombi jubelt mit Sonny Kittel. © picture alliance/dpa Foto: Swen Pförtner

Eintracht Braunschweig ärgert HSV nur eine Halbzeit lang

2:0 führten die Niedersachsen gegen den Tabellenführer, verloren dann aber noch 2:4. Der HSV ist damit Hinrundenmeister. mehr

Rostocker Jubel nach dem 1:0. © imago images / Eibner Foto: Thomas Thienel

2:1 - Hansa Rostock startet effektiv in die Rückrunde

Dritter Sieg in Folge für den Drittligisten: Beim 2:1 in Duisburg traf Manuel Farrona Pulido doppelt. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr