Stand: 16.05.2018 14:52 Uhr

Hannover 96 will Wimmer als Sané-Ersatz holen

Wunschkandidat von 96 für die Innenverteiidger-Position: Stoke Citys Kevin Wimmer.

Der Fußball-Bundesligist Hannover 96 scheint auf der Suche nach einem Nachfolger für seinen zum FC Schalke 04 abgewanderten Abwehrchef Salif Sané in England fündig geworden zu sein. Der österreichische Nationalspieler Kevin Wimmer von Stoke City soll die Lücke schließen, die der Senegalese durch seinen Abgang hinterlassen hat. "Wir haben ihn wahrscheinlich überzeugen können, dass er zu uns kommt", erklärte 96-Clubchef Martin Kind dem "Sportbuzzer". Noch stehe allerdings eine Einigung mit dem aktuellen Verein des 25-Jährigen aus.

Noch bis 2022 bei den "Potters" unter Vertrag

Wimmers Kontrakt beim Absteiger aus der Premier League ist bis 2022 datiert. Vor einem Jahr war er für eine kolportierte Ablösesumme von knapp 20 Millionen Euro von Tottenham Hotspur zu den "Potters" gewechselt. Unter Stoke-Coach Paul Lambert spielte der frühere Verteidiger des 1. FC Köln in den vergangenen Monaten allerdings keine Rolle mehr. Letztmals kam er Mitte Januar in der englischen Eliteliga zum Einsatz.

Bald-Bremer Osako gibt 96 einen Korb

Martin Kind © picture alliance/nordphoto

Kinds klarer Auftrag für 96: Mittelfeldplatz!

NDR 2

Aufsteiger Hannover hat mit dem Klassenerhalt das Saisonziel erfüllt. In der kommenden Spielzeit will Präsident Kind jedoch mehr - einen gesicherten Mittelfeldplatz.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Sollten die "Potters" dem Österreicher die Freigabe verweigern, dürften wieder andere Kandidaten für die Sané-Nachfolge bei Hannover in den Fokus geraten. Einer davon könnte Dominique Heintz vom Bundesliga-Absteiger Köln sein. Kind bestätigte, dass der 24-Jährige den Niedersachsen angeboten worden sei. Doch nicht Heintz, sondern dessen bisheriger Mannschaftskamerad Yuya Osako war das eigentliche 96-Objekt der Begierde bei den Rheinländern. "Wir hätten Osako gern gehabt. Er stand bei uns auf der Liste", erklärte Kind dem "Sportbuzzer". Aber der Japaner ist nicht an die Leine, sondern an die Weser gewechselt. Er unterschrieb am Mittwoch bei Werder Bremen.

Die teuersten Transfers von Hannover 96

Dieses Thema im Programm:

Sport Aktuell | 16.05.2018 | 10:00 Uhr

16:46
NDR 2

Heldts zwiegespaltene Saison-Bilanz

15.05.2018 18:15 Uhr
NDR 2

Aufsteiger Hannover war in der Hinrunde hui, später oft schwunglos. Der Manager wollte weg, der 96er-Boss ließ ihn nicht. Offene Worte von Horst Heldt bei Tabea Kunze. Audio (16:46 min)

Hannovers Heldt: "Saison war toll, aber..."

Sportlich hat Hannover 96 mit dem Klassenerhalt eine tolle Saison hingelegt. Aber das Drumherum im Club vermiest den positiven Gesamteindruck, erklärte Manager Horst Heldt im NDR Interview. mehr

Mehr Sport

02:23
NDR 2

Per Mertesackers Talente

22.05.2018 02:29 Uhr
NDR 2
01:43
NDR 2