Stand: 28.12.2018 20:08 Uhr

Hannover 96 startet in Mission Klassenerhalt

Bei Hannover 96 hat am Freitag die Vorbereitung auf die Bundesliga-Rückrunde begonnen. Nach den historisch schlechten ersten 17 Saison-Spielen mit nur elf Punkten hatte André Breitenreiter den Weihnachtsurlaub seines Teams um sechs Tage verkürzt - und scheuchte seine Spieler in der ersten Einheit ordentlich: Nach 90 Minuten auf dem Platz stand noch eine Runde um an Maschsee an. Der Trainer hatte sein Team schnell wieder um sich geschart, "um das Jahr 2018 abzuschütteln und es im kommenden Jahr besser zu machen". Nicht mit dabei waren der gerade am Knie operierte Niclas Füllkrug sowie die beiden Brasilianer Felipe und Walace, die bis zum 3. Januar "ihren Familien in außergewöhnlichen Situationen beistehen" dürfen. Während sich Genki Haraguchi mit dem japanischen Team auf die am 5. Januar beginnende Asien-Meisterschaft vorbereitet, fehlt Takuma Asano im endgültigen Aufgebot. Grund dafür ist anscheinend eine Verletzung des Stürmers.

Walace "grüßt" aus dem Sonderurlaub

Die so dringend benötigten Neuzugänge sind bei den "Roten" noch nicht in Sicht. Für umso mehr Aufregung sorgte derweil ein Foto von Walace bei Instagram. Der Brasilianer postete aus seinem Sonderurlaub ein Selfie, das ihn mit nacktem Oberkörper, dicken Ohrringen, Goldkette und großer Sonnenbrille am Strand zeigt. Die harsche Kritik der Fans ließ nicht lange auf sich warten - zumal Walace schon zu Zeiten beim Hamburger SV mehrfach in den sozialen Medien in derlei Fettnäpfchen getreten war. Doch Hannover 96 nahm den Spieler bei Twitter in Schutz: "Wir können gut nachvollziehen, dass dieses Bild einen falschen Eindruck erwecken kann, aber Fakt ist: Walace ist nach Brasilien gereist, um seine Mutter zu sehen, der es gesundheitlich nicht gut geht. Garantiert ist er dort für sie da, dafür muss er nicht 24/7 bei ihr sein."

Training im Stadion - Prib zurück auf dem Platz

Für Walaces Kollegen stehen bis Sonntag vier Trainingseinheiten im Stadion auf dem Programm. Das neue Grün der beiden Trainingsplätze in der Mehrkampfarena soll geschont werden. Der Rasen im Stadion wird vor dem ersten Saisonspiel des neuen Jahres am 19. Januar gegen Werder Bremen (15.30 Uhr) ohnehin noch einmal ausgewechselt. Über Silvester haben die Spieler frei, bevor am 3. Januar die heiße Phase der Vorbereitung beginnt.

"Wir müssen mehr machen, mehr tun und dürfen im Trainingslager nicht bei null anfangen. Es gibt viel aufzuarbeiten", sagte Breitenreiter, der allerdings auch möglichst schnell Neuzugänge für die Mission Klassenerhalt in Hannover begrüßen würde. Nicht zuletzt, weil Füllkrug in dieser Spielzeit keine Alternative mehr sein wird. Bei der Knie-Operation am Donnerstag in Augsburg hatte sich der Verdacht eines erneuten Knorpelschadens im Knie des Stürmers bestätigt. Noah Sarenren-Bazee und Linton Maina fehlten angeschlagen, Timo Hübers muss nach seinem Kreuzbandriss weiter pausieren. Zumindest wieder individuell konnten Edgar Prib und Ihlas Bebou mittrainieren, dafür waren unter den 16 Trainingsteilnehmern wieder Julian Klar aus der U19 sowie Benjamin Hadzic aus der U23 mit dabei.

Tschauner vor Abschied aus Hannover

Bild vergrößern
Philipp Tschauner war in der Hinrunde bei 96 nicht mehr die Nummer eins.

Um Platz für neue Spieler zu schaffen, dürfte allerdings auch der eine oder andere jetzige 96-Profi seine Koffer packen. Den Anfang könnte einer machen, der ganz sicher keine Schuld an Rang 17 nach der ersten Saisonhälfte hat: Philipp Tschauner. Der Torhüter, mit dem die "Roten" die Rückkehr in die Erste Liga und im vergangenen Jahr den Klassenerhalt schafften, hat zu Saisonbeginn seinen Status als Nummer eins an Michael Esser verloren. Nun steht der Abschied des 33-Jährigen unmittelbar bevor. Wie 96 bekannt gab, weilt Tschauner zu Transfergesprächen bei Zweitliga-Schlusslicht FC Ingolstadt. Auch Mittelfeldmann Iver Fossum sollen keine Steine in den Weg gelegt werden.

Weitere Informationen

Hannover 96: Kurzer Urlaub und neue Spieler

Trotz der schlechtesten Bundesliga-Hinrunde der Vereinsgeschichte hat Trainer André Breitenreiter seinen Spielern doch Weihnachtsurlaub gewährt. Danach könnten schon Verstärkungen da sein. mehr

Ergebnisse und Tabelle Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 28.12.2018 | 19:30 Uhr