St. Paulis Guido Burgstaller (l.) und Hannovers Simon Falette kämpfen um den Ball. © WITTERS Foto: FrankPeters

Hannover 96 gewinnt Nordduell beim FC St. Pauli

Stand: 16.05.2021 17:28 Uhr

In einem sportlich bedeutungslosen Nordduell unterlag Fußball-Zweitligist FC St. Pauli am Sonntag gegen Hannover 96 mit 1:2 (0:1). Hannover verbesserte sich auf Rang elf, die Kiezkicker sind Tabellenneunter.

von Johannes Freytag

Beide Trainer veränderten ihre Startformationen auf mehreren Positionen, sowohl beim FC St. Pauli als auch bei Hannover 96 standen in Dennis Smarsch und Martin Hansen die Ersatzkeeper im Tor. Beide hatten zunächst wenig zu tun, wenngleich St. Paulis Smarsch beim Pfostentreffer von Hendrik Weydandt chancenlos gewesen wäre (8.). Wenig später sah der 22-Jährige allerdings ganz schlecht aus. Nach einem langen Pass von Weydandt auf Marvin Ducksch kam Smarsch raus, traf beim Klärungsversuch den Ball aber nicht richtig, sodass der frühere St.-Pauli-Angreifer freie Bahn hatte - 1:0 für die Gäste (14.).

Hannover besser, St. Pauli erst spät mit Gelegenheiten

Die Niedersachsen waren zunächst frischer und ideenreicher als die Gastgeber. Genki Haraguchi per Kopf (17.), Florent Muslija per Freistoß (22.) und Weydandt aus der Drehung (30.) hatten weitere gute Möglichkeiten für 96. St. Pauli hingegen brauchte lange, um ins Spiel zu finden. Erst gegen Ende des ersten Durchgangs gab es aussichtsreiche Strafraumszenen vor dem Hannoveraner Tor. Maximilian Dittgen scheiterte per Kopf an Hansen (35.), Guido Burgstaller spitzelte den Ball knapp am Pfosten vorbei (39.).

Weitere Informationen
Fußball-Tabelle © Panthermedia,  Screenshot/NDR Foto: Tobias Eble

Ergebnisse und Tabelle 2. Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Hult mit Lupfer zum 2:0 für 96

Für das erste Highlight im zweiten Spielabschnitt sorgte Daniel-Kofi Kyereh: St. Paulis Offensivmann setzte einen Fallrückzieher nur knapp neben das Tor (55.). Etwas weniger spektakulär, aber dafür ebenso filigran und vor allem erfolgreicher machte es auf der Gegenseite Hannovers Niklas Hult: Sein eleganter Lupfer, der als Flanke für Weydandt gedacht war, landete im rechten oberen Torwinkel (59.).

Comeback für Buchtmann und Miyaichi

Lief das Spiel bis dahin aus Hamburger Sicht höchst unglücklich, gab es nach etwas mehr als einer Stunde dann doch auch einen positiven Moment: Christopher Buchtmann feierte nach monatelanger Verletzungspause sein Saisondebüt. Das änderte allerdings nichts daran, dass Hannover die gefährlichere Mannschaft blieb. Linton Maina verfehlte aus der Distanz das Tor knapp (67.), Leart Paqarada klärte in höchster Not vor Weydandt (68.).

Gelb-Rot für Lawrence, Ducksch verletzt raus

Dennoch kam St. Pauli ran: Erst traf Kyereh nur den Pfosten, weil aber Hannovers Abwehr den Ball nicht geklärt bekam, war Burgstaller zur Stelle - nur noch 1:2 (70.). Kurz darauf durfte auch der lange verletzte Ryo Miyaichi wieder Zweitliga-Luft schnuppern. Aber nur wenig später gab es bei St. Pauli wieder lange Gesichter: James Lawrence holte den im Vollspurt heranrauschenden Ducksch von den Beinen - völlig zu Recht sah der Waliser dafür die Gelb-Rote Karte (81.). Ducksch konnte nicht weiterspielen. Ein für beide Seiten trauriger Schlusspunkt in einer ansonsten fairen Partie.

33.Spieltag, 16.05.2021 15:30 Uhr

FC St. Pauli

1

Hannover 96

2

Tore:

  • 0:1 Ducksch (13.)
  • 0:2 Hult (59.)
  • 1:2 Burgstaller (70.)

FC St. Pauli: Smarsch - L.-M. Zander (73. Daschner), Ziereis, Lawrence, Paqarada - Benatelli (84. Buballa), Viet (62. Marmoush), Zalazar Martinez (73. Miyaichi), Kyereh - Burgstaller, Dittgen (61. Buchtmann)
Hannover 96: Hansen - Muroya, Elez, Falette, Hult (82. K. Schindler) - Bijol - Ochs (53. Maina), Haraguchi, Muslija - Ducksch (83. Sulejmani), Weydandt (90.+2 Frantz)
Zuschauer:

Weitere Daten zum Spiel

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 16.05.2021 | 22:50 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Fußball-Funktionär Marcus Mann © imago images / Jan Huebner

Marcus Mann wird Sportdirektor bei Hannover 96

Der Schwabe folgt damit bei den "Roten" auf Gerhard Zuber, der mit der Verpflichtung Manns freigestellt worden ist. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Gewinner stehen fest

Das NDR Tippspiel der Saison 2020/2021 ist zuende. Das Siegerteam konnte am letzten Spieltag seinen Vorsprung verteidigen! mehr