Stand: 06.03.2020 21:23 Uhr

3:0 - Hannover lässt Abstiegsränge hinter sich

von Martin Schneider, NDR.de
Timo Hübers (2.v.l.) trifft per Kopf gegen den 1. FC Nürnberg. © imago images / Zink Foto: imago images / Zink
Sprang höher als alle anderen: Timo Hübers (2.v.l.).

Der Aufwärtstrend der Fußballer von Hannover 96 unter Trainer Kenan Kocak hält weiter an. Die Niedersachsen gewannen am Freitagabend das Zweitliga-Duell beim 1. FC Nürnberg dank einer starken ersten Halbzeit und konsequenter Chancenauswertung mit 3:0 (2:0). In der Tabelle machen die "Roten" damit einen vorläufigen Sprung auf Rang neun und setzen sich von den Abstiegsrängen ab.

Maina: "Haben uns endlich mal belohnt"

"Wir haben über 90 Minuten ein richtig starkes Spiel gemacht. Jeder hat für jeden gekämpft und wir haben uns endlich mal belohnt", sagte Torschütze Linton Maina im NDR Interview. "Jeder Sieg tut uns gut und es macht Spaß zu gewinnen."

Hübers und das Ende der Leidenszeit

Das Duell der ehemaligen Erstligisten begann verhalten. Beide Teams haben sich nach den jeweiligen Trainerwechseln im November defensiv stabilsiert und ließen zunächst wenige Torchancen zu. Und da aus dem Spiel nichts so recht gelingen wollte, musste für Hannover ein Standard herhalten. In der 18. Minute gab Dominik Kaiser von rechts die Ecke herein, am Fünfmeterraum setzte sich Timo Hübers durch und köpfte zum 1:0 ein. Es war das erste Profi-Tor des 23 Jahre alten Verteidigers, der im dritten Saisoneinsatz nach fast zweijähriger Verletzungspause von seinen Mitspielern besonders bejubelt wurde.

Club schwach, 96 konsequent

25.Spieltag, 06.03.2020 18:30 Uhr

1.FC Nürnberg

0

Hannover 96

3

Tore:

  • 0:1 Hübers (18.)
  • 0:2 Maina (27.)
  • 0:3 Weydandt (90.)

1.FC Nürnberg: Mathenia - Valentini (42. Nürnberger), Sörensen (72. Lohkemper), Margreitter, Handwerker - Erras, Geis - Dovedan (46. Schleusener), H. Behrens, Hack - Frey
Hannover 96: Zieler - S. Jung, Hübers, Elez, J. Horn - Anton, Do. Kaiser - Maina (90.+1 Muslija), Haraguchi - Guidetti (66. Weydandt), Teuchert (79. Prib)
Zuschauer: 26745

Weitere Daten zum Spiel

Mit der Stabilität der Gastgeber war es nach dem Rückschlag dahin, 96 war die spielbestimmende Mannschaft und legte nach. Der gebürtige Franke Cedric Teuchert bediente an alter Wirkungsstätte mit einem Steilpass in den Sechzehner mustergültig Maina. Der 20-Jährige zog aus fünf Metern trocken ab und drosch den Ball unter die Latte - ein sehenswerter Treffer zum 2:0 (27.). Fast hätte der gegen Holstein Kiel erfolgreiche John Guidetti zehn Minuten vor der Halbzeit noch das dritte 96-Tor erzielt, doch der Schwede verzog aus ähnlicher Position wie zuvor Maina. Die Nürnberger Fans, die auf den Rängen während des ersten Durchgangs eine Protest-Choreographie gegen den Deutschen Fußball-Bund sowie Spruchbänder gegen Dietmar Hopp zeigten, schickten ihr Team mit einem Pfeifkonzert in die Kabine.

Pyro auf den Rängen, Beruhigung auf dem Platz

Und die mitgereisten Fans der Niedersachsen? Die zündeten zu Beginn des zweiten Durchgangs Pyrotechnik, Schiedsrichter Markus Schmidt sah aber keinen Anlass, wie schon bei den Aktionen der Nürnberg-Fans, die Partie zu unterbrechen. Auf dem Platz schalteten die Gäste einen Gang zurück. Sie konnten es sich auch erlauben, die schwachen Franken fanden einfach nicht ins Spiel und stellten mit ihren unpräzisen Zuspielen und abstrusen Abschlüssen 96 nie vor Probleme.

In der 73. Minute hatte Jannes Horn die endgültige Entscheidung auf dem Fuß, scheiterte aber mit seinem Flachschuss am ehemaligen HSV-Torhüter Christian Mathenia. So war es dem eingewechselten Hendrik Weydandt vergönnt, in der 90. Minute den letzten Treffer des Tages zu erzielen und den 3:0-Erfolg einzufahren.

Weitere Informationen
Timo Hübers (Mitte) wird von seinen 96-Teamkollegen gefeiert. © imago images / Zink Foto: imago images / Zink

Hannover 96: Das erstaunliche Comeback des Timo Hübers

Der Aufschwung von Hannover 96 geht auch auf das Konto von Timo Hübers. Fast zwei Jahre war der Innenverteidiger nur Zuschauer, bangte um seine Karriere. Gegen Nürnberg krönte er sein Comeback. mehr

Fußball-Tabelle © Panthermedia,  Screenshot/NDR Foto: Tobias Eble

Ergebnisse und Tabelle 2. Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 06.03.2020 | 23:03 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Jubel bei John Verhoek von Hansa Rostock © imago images/Thomas Frey

Verhoek köpft Hansa Rostock zum Sieg in Mannheim

Nicht schön, aber effektiv: Der Drittligist aus Mecklenburg hat mit dem 2:1 bei Waldhof den dritten Saisonsieg gefeiert. mehr

Nico Rieble vom VfB Lübeck ist enttäuscht nach dem 3:4 bei Türkgücü München. © picture alliance/Fotostand Foto: Fotostand/Wagner

VfB Lübeck: Kein Happyend im Tor-Spektakel von München

Drittligist VfB Lübeck hat am Dienstagabend das Aufsteigerduell bei Türkgücü München mit 3:4 verloren. mehr

Das Weserstadion in Bremen ©  imago images / photoarena/Eisenhuth Foto: Eisenhuth

Werder Bremen: Heimspiel gegen Hoffenheim ohne Zuschauer

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für Corona-Neuinfektionen liegt in Bremen schon länger über der kritischen Marke von 50. mehr

HSV-Spieler bejubeln das 1:0 durch Simon Terodde gegen Düsseldorf. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Bockwoldt

HSV empfängt Aue: Der Sieger rückt an die Spitze

Fußball-Zweitligist Hamburger SV hofft auf den optimalen Start mit vier Siegen aus den ersten vier Spielen - das wäre Vereinsrekord. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr