Die Hannover-Stürmer Hendrik Weydandt (l.) und Marvin Ducksch.  Foto: IMAGO / foto2press

Hannover 96: Ohne Ducksch und Weydandt nach Düsseldorf

Stand: 21.02.2021 12:50 Uhr

Geht da noch etwas für Hannover 96 im Aufstiegsrennen der Zweiten Liga? Neun Punkte Rückstand auf Rang drei sind es für die Niedersachsen zurzeit. Die Partien heute in Düsseldorf und eine Woche später gegen Fürth sind richtungsweisend.

Nur mit zwei Siegen dürfte die Mannschaft von Trainer Kenan Kocak ernsthaft noch ein Wörtchen um den Bundesliga-Aufstieg mitreden - ansonsten können die "Roten" beinahe schon einen Haken hinter die Saison machen. Kocak ließ sich während der Pressekonferenz am Freitag in dieser Hinsicht wenig bis nichts entlocken: "Wir haben ein wichtiges und schwieriges Spiel vor der Brust und sollten nicht ständig den Taschenrechner rausholen, sondern uns darauf fokussieren, was wir leisten können." Er traue seiner Mannschaft zu, "das Spiel erfolgreich zu gestalten - auch wenn die Vorzeichen jetzt nicht so super sind."

Ducksch und Weydandt zu Untersuchungen nach München

Nicht so super - damit sprach Kocak vor dem richtungsweisenden Duell das Personalproblem im Angriff an. In Marvin Ducksch und Hendrik Weydandt fallen gleich zwei Stürmer aus. Die Diagnose Muskelfaserriss bei Ducksch steht bereits seit Montag fest, die genaue Ursache für die Wadenprobleme bei Weydandt ist noch nicht gefunden. Das Duo reiste am Donnerstag nach München zu genaueren Untersuchungen zu Doktor Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt. Noch gebe es keine neue Nachrichten, erklärte Kocak, der einen Einsatz Weydandts am Sonnabend aber zuvor schon praktisch ausgeschlossen hatte: "Er hat ja eine komplette Woche nicht trainiert. Und in der Zweiten Liga eine Woche ohne Training - das wird schwer, das aufzufangen", so der Trainer.

Weitere Informationen
Hannovers U19-Coach Stephan Schmidt. © IMAGO /regios24

Hannovers U19-Coach Stephan Schmidt zu Gast im Sportclub

Stephan Schmidt, U19-Trainer von Hannover 96, wird sich zu den Corona-bedingten Rückschlägen von Fußballtalenten äußern. mehr

Twumasi fällt weiter aus

Als mögliche Alternativen testete der 96-Coach im Training Valmir Sulejmani und Moussa Doumbouya. Die Tendenz geht zu Sulejmani: "Er ist eigentlich ein gelernter Zentrumsstürmer, der in den letzten Wochen über Außen für uns sehr gute Spiele abgeliefert hat. Diese Woche hat er sich im Training auch im zentralen Bereich sehr gut bewegt", sagte Kocak. Nicht zur Verfügung steht weiterhin Patrick Twumasi, der nach seiner Muskelverletzung nur Lauftraining absolvierte.

Mögliche Aufstellungen:

Fortuna Düsseldorf: Kastenmeier - Zimmermann, Danso, Hoffmann, Krajnc - Morales, Prib - Appelkamp, Peterson - Karaman, Hennings
Hannover 96: Esser - Muroya, Franke, Hübers, Hult - Kaiser, Bijol - Schindler, Haraguchi, Muslija - Sulejmani

Weitere Informationen
Fußball-Tabelle © Panthermedia,  Screenshot/NDR Foto: Tobias Eble

Ergebnisse und Tabelle 2. Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 20.02.2021 | 23:00 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Verteidiger Simon Falette vom Fußball-Zweitligisten Hannover 96 © IMAGO / Zink

Trainingsstreit bei Hannover 96: Falette drohen Konsequenzen

Der Verteidiger stieß Genki Haraguchi um und soll mit zwei weiteren Spielern Streit gehabt haben. Der Zweitligist will den Vorfall nicht auf sich beruhen lassen. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr