Stand: 28.08.2020 18:23 Uhr

Hamburger SV holt Innenverteidiger Leistner

Toni Leistner vom Hamburger SV © Witters Foto: Tim Groothuis
Mit Bundesligaerfahrung zum HSV: Toni Leistner.

Der Hamburger SV ist auf der Suche nach einem Innenverteidiger fündig geworden. Der Fußball-Zweiligist hat den bundesligaerfahrenen Toni Leistner verpflichtet. Das teilte der HSV am Freitag mit. Der 30-Jährige löste am Nachmittag seinen bis 2021 gültigen Vertrag beim englischen Zweitligisten Queens Park Rangers auf und wechselt ablösefrei zu den Hanseaten. Beim HSV erhält Leistner einen Zweijahresvertrag.

"Toni definiert sich über eine hohe Robustheit, ist sehr gierig gegen den Ball, sehr aktiv, aber auch jemand, der in der Lage ist zu führen und aufgrund seines Alters ein bisschen was gesehen hat. Das war mein Anspruch: dass ich einen auf dem Platz brauche, der sofort funktioniert und den einen oder anderen auch mal mitziehen kann." HSV-Trainer Daniel Thioune

"Ich hatte sehr gute Gespräche mit den Verantwortlichen, die mich total überzeugt haben. Jetzt freue ich mich auf die Aufgabe und will möglichst schnell die Jungs kennenlernen", sagte der gebürtige Dresdner. Leistner befindet sich bereits im Trainingslager in Bad Häring, in dessen Rahmen der Zweitligist am Freitag ein Testspiel gegen den niederländischen Erstligisten Feyenoord Rotterdam mit 1:0 (0:0) gewann. Manuel Wintzheimer (52.) erzielte beim Helden-Cup im österreichischen Kufstein das Siegtor.

"Bock auf die Aufgabe in Hamburg"

Leistner bestritt in der Rückrunde der vergangenen Saison auf Leihbasis 13 Bundesliga-Spiele für den 1. FC Köln. "Toni ist ein Innenverteidiger mit großer Zweitliga-, aber auch Erstligaerfahrung", sagte Sportdirektor Michael Mutzel: "Er ist sehr zweikampfstark und verfügt über eine tolle Persönlichkeit. Seine Entscheidung für den HSV trotz anderer Angebote zeigt, dass er Bock auf die Aufgabe in Hamburg hat. Er passt genau in unser Anforderungsprofil und ist die gesuchte Verstärkung." Der HSV hatte große Sorgen in der Innenverteidigung. Rick van Drongelen fällt lange aus, Ewerton ist verletzungsanfällig, Jonas David und Stephan Ambrosius sind unerfahren.

Leistner hatte ursprünglich auf einen Verbleib in Köln gehofft, doch der Kölner Sport-Geschäftsführer Horst Heldt hatte einem Transfer einen Riegel vorgeschoben. In der Bundesliga hat der 30-Jährige 13, in der Zweiten Liga 135 Spiele bestritten. In England absolvierte er 71 Partien.

Weitere Informationen
Fin Bartels © imago images / Revierfoto

Zu- und Abgänge der Zweitliga-Nordclubs

Alle Zu- und Abgänge der sechs norddeutschen Fußball-Zweitligisten HSV, Hannover 96, Holstein Kiel, VfL Osnabrück, FC St. Pauli und Eintracht Braunschweig in der Saison 2020/2021. mehr

HSV-Trainer Daniel Thioune schaut nachdenklich © Witters Foto: Tim Groothuis

Sommerfahrplan HSV

Trainingslager in Österreich und Testspiele gegen Hansa Rostock, VfB Lübeck und Hertha BSC: die Sommervorbereitung des Zweitligisten HSV auf die neue Saison. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 28.08.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Luc Ihorst (r.) vom VfL Osnabrück im Duell mit James Lawrence vom FC St. Pauli © Witters Foto: Valeria Witters

1:0 - VfL Osnabrück verschärft Krise des FC St. Pauli

Die Niedersachsen gewinnen glücklich durch ein spätes Tor bei den überlegenen, aber harmlosen Hamburgern. mehr

Rostocks Lukas Scherff (l.) versucht, Bayerns Leon Dajaku den Ball abzujagen. © imago images / Eibner

Heute live: FC Hansa Rostock - Bayern München II

Hansa hofft nach vier sieglosen Spielen auf einen Erfolg gegen Bayern II. Die Partie ab 14 Uhr im Livestream. Außerdem live: Fußball-Bundesliga. mehr

Torschütze John Anthony Brooks (VfL Wolfsburg), Ridle Baku (VfL Wolfsburg) klatschen sich ab. © imago images / MIS

Torfestival in Wolfsburg: "Wölfe" bezwingen Werder

Die "Wölfe" beendeten damit nicht nur die 1:1-Serie der Bremer, sondern fügten ihnen auch die erste Pleite seit dem ersten Spieltag zu. mehr

Szene des Spiels Darmstadt 98 - Eintracht Braunschweig © imago images/Jan Huebner Foto: Florian Ulrich

0:4 - Eintracht Braunschweig kommt in Darmstadt unter die Räder

Die Niedersachsen kassierten in Hessen bereits ihre fünfte Zweitliga-Niederlage - und ließen dabei alles vermissen. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr