Stand: 31.07.2020 12:27 Uhr

Hrubesch: Einmal Ruhestand und zurück - zum HSV

Zurück im Volkspark: HSV-Legende Horst Hrubesch.

Der "neue" HSV setzt auf Altbewährtes und reaktiviert Horst Hrubesch: Wie der Fußball-Zweitligist am Freitag mitteilte, ist es den Hamburgern gelungen, Club-Legende Horst Hrubesch ein weiteres Mal aus dem Ruhestand zurückzuholen. Der 69-Jährige ehemalige DFB-Trainer wird Direktor Nachwuchs. Das teilte der HSV am Freitag mit. Hrubesch soll ab sofort und unbefristet die Arbeit im Nachwuchsleistungszentrum vorantreiben. Nach fast vier Jahrzehnten kehrt er zu seinem Herzensclub zurück.

Hrubesch: "Es geht jetzt um harte Arbeit"

"Ich habe in den vergangenen Jahren in regelmäßigen Abständen Kontakt zu Horst Hrubesch gehabt und mich mit ihm auch immer über Fußball und Entwicklungspotenziale unterhalten.

Er verfügt über einen enorm wertvollen Erfahrungsschatz, trifft im Umgang mit jungen Fußballern den richtigen Ton und ist zudem ein echter HSVer", wurde Sportvorstand Jonas Boldt in der Mitteilung zitiert. "Ich hielte es für fahrlässig, in Sachen Nachwuchsarbeit keinen Austausch mit ihm zu suchen." Hrubesch sagte, er habe in den Gesprächen den Eindruck gewonnen, dass der HSV jetzt den richtigen Weg eingeschlagen habe. "Es geht im Fußball nicht um kluges Reden, es geht um harte Arbeit, um Fleiß, Geduld und Überzeugung. Nur damit kann man weiterkommen."

Nachwuchs-Experte und Frauenversteher

Hrubesch, der 2008 mit der deutschen U-19-Nationalmannschaft ebenso Europameister wurde wie ein Jahr darauf mit der U-21-Auswahl des DFB und mit der Olympia-Auswahl 2016 in Rio de Janeiro die Silbermedaille holte, spielte von 1978 bis 1983 für den HSV und erzielte in 159 Spielen 96 Tore. Zuletzt hatte er zwischen März und November 2018 den Feuerwehrmann bei der Frauen-Nationalmannschaft gespielt und danach den zweiten Anlauf unternommen, seinen Ruhestand zu genießen. Es hat nicht lange funktioniert.

Weitere Informationen
28:03
Sportclub

Sportclub Story - Horst Hrubesch

Sportclub

HSV-Legende, Europameister und auch als Trainer erfolgreich: Horst Hrubesch, einer der ganz Großen im deutschen Fußball. Der Sportclub durfte den Ruheständler bei seiner Leidenschaft begleiten: Fliegenfischen in Norwegen. Video (28:03 min)

Fliegenfischer und Glückspilz: Hrubesch sagt "finito"

25.08.2019 23:35 Uhr

HSV-Legende, Europameister und auch als DFB-Trainer erfolgreich: Horst Hrubesch ist einer der ganz Großen. Mit 68 genießt das "Kopfball-Ungeheuer" seinen Fußball-Ruhestand - vornehmlich beim Fischen. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 31.07.2020 | 13:25 Uhr