Angreifer Mikkel Kaufmann vom Fußball-Zweitligisten Hamburger SV © Witters Foto: Tim Groothuis

HSV leiht dänischen Stürmer Kaufmann aus

Stand: 09.07.2021 19:26 Uhr

Fußball-Zweitligist Hamburger SV hat den dänischen Junioren-Nationalspieler Mikkel Kaufmann vom FC Kopenhagen für ein Jahr ausgeliehen. Mit dem 20 Jahre alten Mittelstürmer schließen die Hanseaten die letzte Lücke im Angriff.

"Mit Mikkel Kaufmann gewinnen wir einen physisch starken Mentalitätsspieler dazu, der uns mit seiner Dynamik und Robustheit eine weitere Option für die vorderste Linie bietet. Trotz seines jungen Alters hat er schon reichlich Erfahrungen auf nationaler und internationaler Ebene gesammelt, ist aber dennoch weiterhin entwicklungsfähig", erklärte HSV-Sportdirektor Michael Mutzel am Freitagabend. Zuvor hatte Kaufmann den obligatorischen Medizincheck bestanden und sein Arbeitspapier bei den Hanseaten unterzeichnet.

Vertrag in Kopenhagen noch bis 2024 datiert

Über die Ablösemodalitäten machten die Clubs keine Angaben. Kaufmanns Vertrag in Kopenhagen läuft noch bis 2024. "Ich bin sehr glücklich, dass der Transfer zustande gekommen ist. Ich hatte gute Gespräche mit den sportlich verantwortlichen Personen beim HSV. Sie haben mir das Gefühl gegeben, dass ich als Spielertyp gut in das System passe und sie mich unbedingt wollen. Ich bin ein Teamplayer und möchte mit meinen Toren helfen, die Ziele der Mannschaft zu erreichen", sagte der 20-Jährige.

Einer der vielversprechendsten Stürmer Dänemarks

Der Junioren-Nationalspieler, der in der Jugend von Aalborg BK ausgebildet wurde, gilt als eines der größten Sturmtalente Dänemarks und war im vergangenen Sommer für drei Millionen Euro nach Kopenhagen gewechselt. Mit lediglich zwei Treffern in 30 Erstligaspielen erfüllte er dort - auch verletzungsbedingt - die hohen Erwartungen aber nicht. Für Aalborg hatte er zuvor in 24 Partien acht Tore erzielt.

Kaderverjüngung geht weiter

Kaufmann ist der sechste Neuzugang der Hamburger, die damit auch die Verjüngung des Kaders fortsetzen würden: In Stürmer Simon Terodde, Mittelfeldspieler Aaron Hunt und Torhüter Sven Ulreich verließen unter anderem drei Ü30-Spieler den Club. Bei den Neuverpflichtungen ist Angreifer Robert Glatzel mit 27 Jahren der Älteste.

Abgeschlossen ist die Personalplanung beim HSV aber noch nicht. Ein Torwart und ein offensiver Flügel-Spieler sollen auf jeden Fall noch kommen. Zudem sind die Hamburger auf Transfer-Erlöse angewiesen - und müssten bei einem Verkauf von beispielsweise Josha Vagnoman oder Amadou Onana mit Ersatz reagieren.

Weitere Informationen
HSV-Sportvorstand Jonas Boldt © Witters

Sportvorstand Boldt: "Beim HSV ist kein Spieler unverkäuflich"

Der Fußball-Zweitligist möchte sich vor allem offensiv noch verstärken. Um das finanzieren zu können, wird es aber wohl noch Abgänge geben. mehr

Jonas Meffert vom HSV © Witters

Zu- und Abgänge der Zweitliga-Nordclubs

Alle Zu- und Abgänge der sechs norddeutschen Fußball-Zweitligisten Werder Bremen, Holstein Kiel, HSV, FC St. Pauli, Hannover 96, Hansa Rostock in der Saison 2021/2022. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 09.07.2021 | 17:25 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Angreifer Denizn Undav vom belgischen Erstligisten Royale Union Saint Gilloise © IMAGO / Belga

Traum-Debüt in Erster Liga: Ex-Meppener Undav erobert Belgien

Der aus Achim stammende Fußball-Profi traf beim 3:1-Sieg seines Clubs Royale Union Saint-Gilloise beim RSC Anderlecht doppelt. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel wird eingestellt

Das NDR Tippspiel wird nach der Saison 2020/2021 nicht fortgesetzt. Vielen Dank fürs Mittippen und die jahrelange Treue! mehr